ORIGINALBEITRAG: Niederrheiner und Co deppern noch einen obendrauf.

Am 19.12.2015 habe ich hier einen Beitrag veröffentlicht.

SÜDDEUTSCHE berichtet über Jugendamtsskandale

In dem Beitrag ging es nicht nur um die SÜDDEUTSCHE und um Jugendamtsskandale, sondern es ging auch um echtes BEAMTENDOOF.

Bei ALLMYTERY, NIEDERRHEINER und SONNENSTAATLAND hatten im Sommer einige ganz spezielle Dummköpfe mit, teilweiser ehemaliger, Behördennähe ihren geistigen Müll verbreitet, und der Bericht in der SZ war dazu geeignet denen ihr Dummgeschwätz mal wieder um die Ohren zu hauen.

Dabei ging es nicht nur darum, dass der Bericht in der SZ meine Kritik an den Jugendämtern teilt, sondern besonders darum, dass die Reitgertenfetischistin LEELA_SUNKILLER im Sommer noch geschrieben hatte:

… wenn er auf seinem Blog einen angeblichen Aufruf einer Journalistin der SZ mitteilt, die davon gar keine Ahnung hatte und auch mit den Anrufen die dann folgten nichts anzufangen wusste.

Ich hatte also im Sommer nur einen angeblichen Aufruf hier veröffentlicht, und die arme Redakteurin konnte mit den folgenden Anruf gar nichts anfangen.

Erstaunlich, ich lese daraus, dass es demnach Anrufe auf meinen Aufruf gab, und dies, obwohl unsere Systemdeppen sonst immer gerne behauptet haben, dass dieser Blog so völlig bedeutungslos wäre.

Und die arme Redakteurin, die doch von dem Aufruf angeblich gar nichts wusste, und mit den Anrufen auch gar nichts anfangen konnte, hat dann kurzerhand einen Riesenbeitrag draus gemacht.

Man, was bin ich doch erfolgreich. Ein Aufruf von mir bewegt also die SZ sofort nach meiner Nase zu tanzen, und wunschgemäß einen seitenlangen Beitrag über das Jugendamt zu schreiben. GEIL!

Und die Allmystery-Schnapsdrossel meinte damals

emz …

Re: beamtendumm – Bernhard Schreiber
« Antwort #810 am: 10. Juni 2015, 18:55:42 »

Man merkt halt gleich, dass er nie was gearbeitet hat und deshalb nicht die üblichen Gepflogenheiten kennt, wie man mit Anrufern umgeht, die man loswerden will. Man bedankt sich freundlich für die angebotene Unterstützung, gibt demjenigen Recht, denn natürlich arbeitet man an dem von ihm erkorenen Thema und dann signalisiert man freundlich, auf seine Hilfe nicht mehr angewiesen zu sein. Der Anrufer ist glücklich, fühlt sich wichtig und ernst genommen und merkt nicht, wie man ihn eingelullt und abgewürgt hat. Und weil er sich so bestätigt fühlt, kommt er erst gar nicht auf die Idee, irgendwelche Fakten nachzufragen.

Geht doch nichts über ein gutes Telefontraining.

Aus dem Text von LeelaSunkiller hejt ja hervor, dass sie anscheinend die von mir veröffentlichte Nummer angerufen hat. Und der anschließende Kommentar von der Schnapsdrossel scheint sich eher auf den Anruf von Leela-Sunkiller zu beziehen, als auf meinen Anruf.

Auf meinen Anruf kann sich das gar nicht beziehen. Das wird nicht nur durch den in der SZ erschienen Beitrag widerlegt, sondern auch dadurch, dass 3 der 5 Beiträge Kinder und Eltern betrafen, über die hier schon berichtet wurde.

Die Reitgertenfetischistin aus Berlin hatte auch noch geschrieben:

Leela Sunkiller

  • Personalausweisler
  •  (… Um hindern, dass die Staatsbetrüger die Grafik erneut fälschen, wurde nicht mehr auf ihren Server verlinkt. …)  
  • Hüterin der Keksdose
Re: beamtendumm – Bernhard Schreiber
… So wird das nichts mit seriösen Medien.

Wen oder was meint sie mit seriösen Medien? Ich war bei Vera am Mittag bei SAT1. RTL hat mich angerufen, weil sie Leute aus dem Knast für eine Sendung gesucht haben. Ein BILD-Redakteur hatte hier wegen einem Interview nachgefragt. RTL hat sogar in einem Beitrag meine Seite eingeblendet. Das ZDF kam durch mich an den ehemaligen Polizisten Kim Jung. Die SZ hat in ihrem letzten Jugendamtsbeitrag über 3 Fälle berichtet, die zuvor schon hier thematisiert wurden. Wir haben Kontakte mit einem SZ-Redakteur, dem WDR, und auch der taz. Sollte da wirklich kein seriöses Medium darunter sein?

Unsere drei Dummchen von ALLMYSTERY, NIEDERRHEINER und SONNENSTAATLAND haben sich also mal wieder bis auf die Knochen blamiert mit ihren Dummgeschwätz.

Weil Weihnachten vor der Türe steht, wollte ich dieses Beamtendoof also im Moment nicht weiter thematisieren. Sie sind mit ihrem Dummgeschwätz mal wieder auf die Nase gefallen, das sollte mir reichen.

Mir schon, aber nicht diesem Beamtendoof. Die haben doch noch einen drauf gesetzt. Und das Beste ist, das Dreigestirn der Doofheit von ALLMY, NIEDERRHEINER und SONNENSTAATLAND gaben sich ein gemeinsames Stelldichein. Sie entwickeln sich stetig weiter fort, von Beamtendoof, zu Beamtensaudoof.

Das Suppenhuhn vom Einwohnermeldeamt veröffentlichte am 20.12.2016 folgenden Beitrag:

Beamtendumm – SÜDDEUTSCHE berichtet über Jugendamtsskandale

Es wurde also meine Überschrift verwendet, und die ersten Zeilen von meinem Text. Dann veröffentlichte man einen Kommentar von der ALLMY-Schnapsdrossel aus Bad Driburg.

Dazu Kommentar Rentina:

„Der eine hat seine Frau getreten und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, der andere ist ein rechtmäßig verurteilter Kinderficker. Alles Opfer des Systems.“

Ich war über den Kommentar so verwundert, wie sie es wahrscheinlich gerade sind. Lt. Überschrift geht es um eine Bericht in der Süddeutschen über das Thema JUGENDAMT. Was sollte also der Kommentar bedeuten? Sollte das etwa die Fälle in der SZ betreffen?

Könnte man meinen, war aber nicht so. Die Allmy-Schnapsdrossel meinte mit ihrem Kommentar Gustl Mollath und Ulvi Kulac.

Wir haben also bisher das NIEDERRHEINER-Suppenhuhn, und die ALLMY-Schnapsdrossel die sich schon wieder mit neuem Dummgeschwätz lächerlich gemacht haben. Fehlt eigentlich nur noch SONNENSTAATLAND-LEELA_SUNKILLER, die sich aber nicht lange bitten lässt.

Lee Sunkiller 20. Dezember 2015 um 12:51
Erste!

Und muahaha, wie immer: toller Knieschuss vom Dummerle.
Applaus an Rentina, besser kann man es nicht zusammenfassen!

Stimmt, besser kann man deren Dummheit nicht zusammenfassen. Man muss sich das mal überlegen, die sind gerade mit ihrer Dummheit aufs Maul gefallen, und machen schon wieder Pirouetten, um wieder auf die Fresse zu fallen.

Und enttäuscht bin ich auch darüber, dass die Reitgertenfetischistin LEELA_SUNKILLER meint, man könnte das nicht besser zusammenfassen. Bisher hatte ich immer gedacht, dass LEELA das könnte, aber nach ihrer eigenen Aussage sind ihre Fähigkeiten dann doch noch geringer, als die von der Schnapsdrossel.

Mal angenommen, es würde stimmen, was die Schnapsdrossel rentina, auch als emz unterwegs, so von sich gibt, so wäre es dennoch möglich, dass die beiden Personen trotzdem ein Opfer dieses Systems wären.

Mal angenommen, es hätte eine Person tatsächlich jemand bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, und der Täter wurde anschließend wegen Bankraub inhaftiert, den er nie begangen hat, dann wäre er trotzdem ein Opfer des Systems, auch wenn er tatsächlich jemand gewürgt hätte.

Aber sehen wir uns das mal genauer an.

Gustl Mollath war 7,5 Jahre unschuldig in der Psychiatrie. Hier mal einige Schlagzeilen aus dem Internet beziehungsweise von den „seriösen“ Medien, auf die das Beamtensaudoof so viel wert legt.

Freispruch und Entschädigung: Guter Tag für Gustl Mollath und die …

Gustl Mollath wurde freigesprochen und bekommt eine Entschädigung. Trotzdem ist er enttäuscht.

Dieser Beitrag stammt aus dem FOCUS

Entschädigung und Freispruch: Gustl Mollath sieht keine Gerechtigkeit …

Entschädigung und Freispruch: Gustl Mollath sieht keine Gerechtigkeit. Gustl   Mollath ist unzufrieden mit dem Urteilsspruch der Regensburger Richter, …

Dieser Beitrag stammt von n-tv

Gustl Mollath – SPIEGEL ONLINE

Gustl Mollath ist ein freier Mann, erhält für seine Unterbringung in der Psychiatrie eine Entschädigung.

Wenn die Allmystery-Schnapsdrossel in ihrem Vollrausch meint, dass Gustl Mollath kein Opfer des System ist, dann verwundert mich das nicht wirklich.

Wenn aber das SonnenStaatFlittchen dazu meint:

„Und muahaha, wie immer: toller Knieschuss vom Dummerle.
Applaus an Rentina, besser kann man es nicht zusammenfassen!“

dann gibt mir das wirklich zu denken. Sind die wirklich alle so dämmlich?

Beim SUPPENHUHN-Blog gab es einige Kommentare, die ich mal auszugsweise präsentieren möchte.

20. Dezember 2015 um 17:42

…so langsam nimmt das hier pathologische Züge an.
… …
In diesem Sinne einen gesägneten 4. Advent an Rentina, Lee Sunkiller und den Niederrheiner. Mit Verlaub, Ihr kotzt mich an!

Kommentieren muss ich das wohl nicht. 😉

Was Ulvi Kulac anbetrifft sieht es etwas komplizierter aus. Er wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen angeblichem Mord verurteilt. In einem Wiederaufnahmeverfahren wurde er dann freigesprochen. Damit ist er ein Justiz- bzw. Systemopfer.

Das hat der Spiegel geschrieben:

Steht ihm eine Entschädigung zu?

Nein. Zwar ist Ulvi K. vor zehn Jahren wegen des Mordes an Peggy zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Von der Gefängnisstrafe habe er aber bislang keinen einzigen Tag absitzen müssen, weil er eben in der psychiatrischen Klinik untergebracht war, sagte der Pressesprecher des Landgerichts Bayreuth, Thomas Goger. „Da er also keinen Tag unschuldig eingesessen hat, steht ihm auch keine Entschädigung zu.“

Eine Entschädigung steht ihm nicht zu, und er hat auch keinen einzigen Hafttag abgesessen, aber dennoch halte ich jemand für ein Opfer, wenn er unschuldig zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde.

Hinzu kommen auch noch die Umstände der ersten Verurteilung, und das Zustandekommen des Geständnisses. Wer in einem Land gefoltert wird, ist natürlich ein Opfer des Systems, selbst wenn er zum Schluss doch nicht verurteilt werden sollte.

Außerdem gibt es auch noch die Möglichkeit, dass U.K., ohne das Urteil wegen angeblichen Mord, evtl. schon früher aus der Psychiatrie entlassen worden wäre.

Die Schnapsdrossel bezechnet U.K. allerdings auch noch als rechtmäßig verurteilter Kinderficker. Auch wenn es berechtigte und erhebliche Zweifel an der Täterschaft gibt, ist diese Aussage im Moment richtig. Tatsächlich ist er im Moment ein verurteilter …

Ob das wirklich rechtmäßig geschehen ist, wird sich aber evtl. erst noch zeigen. Es wird auch diesbezüglich ein Wiederaufnahmeverfahren angestrebt. Wiederaufnahmeverfahren sind extrem selten und schwierig zu erreichen, dennoch dürften die Chancen in diesem Fall überdurchschnittlich hoch sein. Wenn es zu einem neuen Verfahren kommt, dann dürften die Chancen für eine erneute Verurteilung eher gering sein.

Die angebliche Vergewaltigung, und der angebliche Mord von Peggy standen in einem engen Verhältnis zueinander. Der angebliche Mord wurde mit der angeblichen vorhergehenden Vergewaltigung begründet. Jetzt ist der Mordvorwurf aber gänzlich vom Tisch, und damit dürfte auch der angebliche Vergewaltigungsvorwurf schwer zu beweisen sein. Naheliegend erscheint er mir jedenfalls nicht mehr.

Gustl Mollath hatte gegen seinen Freispruch Revision eingelegt, weil er die Begründung des Freispruchs nicht akzeptieren wollte. Der BGH hat im Dezember 2015 diese Revision abgewiesen.

Denkbar wäre nun noch, dass versucht wird das durch das BVerfG überprüfen zu lassen, oder später noch den EuGH einzuschalten.

Bei U. K. existiert zur Zeit noch ein Wiederaufnahmeantrag über den noch nicht entschieden wurde. Unabhängig davon sind für mich beide Personen auch schon jetzt ein Opfer des Systems. Ob die Systemfaschisten von ALLMY, Niederrheiner oder SonnenStaatLand das anders sehen, ist mir dabei völlig egal.

Nach der Peinlichkeit mit ihren Aussagen bezüglich meines veröffentlichen Aufrufs für die SZ, haben diese Beamtensaudoof nun noch dem Schwachsinn die Krone aufgesetzt.

Ich glaube auch nicht der verbreiteten Behauptung, dass Sebastian Bartoschek angeblich der Niederrheiner sei, denn wen das so wäre, müsste sich der gute Mann schon beinahe selbst in die Klinik einweisen.

Hier noch einige Kommentare vom NIEDERRHEINER-Blog

ach, und warum genau sass jetzt mollath nochmal in der forensik?

Weil er einen an der Waffel hat(te). Er ist nicht frei gesprochen worden, weil das Gericht ihn für unschuldig hielt, sondern weil es ihn für schuldunfähig erachtete.

Nein, völlig daneben. Im Wiederaufnahmeverfahren wurde nicht festgestellt, dass GM einen an der Waffel hätte, oder schuldunfähig wäre, sondern es wurde nur festgestellt, dass er damals möglicherweise schuldunfähig gewesen sein könnte.

Das Chaos22. Dezember 2015 um 16:40

Wenn ausgerechnet hier, von den Systemtreuesten unter den Systemtreuen so etwas benutzt wird, ist das dann der Beginn einer Revolution?

Peer Steinbrück hat mal gemeint: „15% aller Menschen sind Idioten, warum soll das in meiner Partei anders sein?“
Das gilt mutatis mutandis und cum grano salis auch für Juristen.

Vielleicht weil sich beim NIEDERRHEINER annähernd 100% Idioten zusammengefunden haben. 😉

Für den interessiert sich doch keiner mehr! 22. Dezember 2015 um 18:38

@Anonym, 22. Dezember 2015 um 14:31

Es hat sich nun einmal so entwickelt, und die Leute haben Spass daran.

Welche Leute?

Lee Sunkiller? Die von Beamtendumm dabei erwischt wurde, dass sie sich in ihrem Wahn vergaloppiert hat. Der Niederrheiner hat ganz entgegen seinen sonstigen Gepflogenheiten wohlweisslich diesmal nicht auf den Artikel von Beamtendumm verlinkt. Tja, getroffene Hunde bellen, besonders, wenn sie sich selbst in’s Knie geschossen haben.

Rentina? Indem sie, nur um mit Beamtendumm zu „spielen“ (wie du es sicher verstanden haben möchtest), Dritte herabwürdigt („rechtmäßig verurteilter Kinderficker“)? Doch letztendlich ist es nur der erbärmliche Versuch, diesen Beamtendumm auf eine Stufe mit Frauenschlägern und Kinderfickern zu stellen, denn es darf nicht sein, dass so einer auch mal Recht hat.

Niederrheiner? Der ausser den Blähungen von Beamtendumm und den Rülpsern von Fitzek offensichtlich keine Themen mehr hat und der in Beamtendumm seinen persönlichen Drachenlord gefunden zu haben scheint.
Merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr euch immer mehr denen angleicht, die ihr kritisieren wollt? Es bleibt beim Wollen – denn von echter Kritik ist dieser kindische Sandkastenkrieg hier mittlerweile weit entfernt. Du bist doof – Und du noch viel dööfer. Und wenn dann irgendwann in ferner Zeit vielleicht mal jemand Neues kommt, interessiert sich keiner mehr ernsthaft dafür, weil beim Niederrheiner sowieso nur noch mit Kinderkacke rumgeworfen wird.

Na, dann noch viel Spass und schönes Leben.

Mir fehlen die Worte…

Frohes Fest 😉

NACHTRAG:

Dieser Beitrag ist zu früh geschrieben worden. Ich hätte damit noch warten sollen, bis ich am 23.12.2015 von dem Besuch im Weihnachtszirkus zurück bin. Nach dem Weihnachtszirkus wäre der Beitrag völlig anders geworden. Man, was hätte man daraus eine Story machen können.

Die Überschrift hätte vielleicht gelautet

NIEDERRHEINER, LEELA-SUNKILLER und rentina enttarnt.

Oder,

Das Dreigestirn der Dummheit zu Besuch beim Weihnachtszirkus.

wird fortgesetzt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s