Kommentar bei RUHRBARONE

Bei RUHRBARONE habe ich einen Kommentar hinterlassen. Hier der Text:

Oberrheiner

13. Dezember 2015 um 11:01

Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

*** „…allerdings wenn „Anhänger“ in diversen Behörden arbeiten, dauert es bis man diesem Treiben ein Ende macht.“ ***

Diese Aussage in Bezug auf das Königsreich verwundert doch sehr. Sollten tatsächlich Anhänger von denen bei staatlichen Stellen gearbeitet haben? Kaum zu glauben.

Richtig ist aber, dass annähernd 100% vom Sonnenstaatland bei unseren Behörden tätig sind, und sogar der Behördenapparat und Behördenwissen – rechtswidrig natürlich – von denen verwendet werden.

Und wenn man weiß, was für Leute für das Sonnenstaatland unterwegs sind, dann verwundert es gar nicht, dass hier natürlich mal wieder nicht darauf eingegangen wurde, warum es hier immer häufiger so staatsentfremdedende Zusammenschlüge gibt.

Vor einigen Tagen habe ich eine E-Mail vom Sonnenstaatland erhalten. Genauer von einer Person, die im Raum Duisburg bei der Stadtverwaltung arbeitet. Ich will sie mal nicht vorenthalten, da sie zeigt, wie die Jungs dort arbeiten.

***“Hinter dem Niederrheiners-Blog steht niemand anderes (als) Sebastian Bartoschek. Da es für seine professionelle Tätigkeit hinderlich ist, sich unter ein bestimmtes Niveau zu begeben, lässt er seinen Aggressionen seit Jahren unter dem Pseudonym „Niederrheiner“, abgekürzt NDR (wie der Sender), aus.“***

Ich finde, die Veröffentlichung dieser Mail macht hier bei den RUHR-BARONE viel mehr Sinn, als bei mir. Die E-Mail stammt im Übrigen genau von diesem NIEDERRHEINER, der in der Mail behauptet, dass Sebastian Bartoschek, der tatsächlich auch für die RUHR-BARONE schreibt, angeblich der NIEDERRHEINER vom Sonnenstaatland wäre.

Der Kommentar gehört zu dem Beitrag:

Aufruhr im Königreich Deutschland

Dieser Beitrag wurde geschrieben von

BlueOcean

der zum SONNENSTAATLAND gehört.

http://www.ruhrbarone.de/aufruhr-im-koenigreich-deutschland-bafin-peter-fitzek/96261/comment-page-1#comment-1023518

NACHTRAG

Am 14.12.2015 u, 17:30 Uhr war der Kommentar nicht freigeschaltet, und war auch mit dem Hinweis:

Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

nicht mehr sichtbar. Dies bedeutet, dass der Kommentar entweder gar nicht veröffentlicht, sondern sofort gelöscht wurde, oder zunächst veröffentlicht wurde, und dann nachträglich gelöscht wurde.

Beim Niederrheiner erschien ein Kommentar.

Hallo Sebastian Bartoschek,

wir wissen mittlerweile, dass Du diesen Blog betreibst!
Hast es echt lange geheim halten können – jetzt nicht mehr!

Hätte man auch gleich drauf kommen können: Wer bewegt sich denn schon seit Jahren im Umfeld von radikalen Skeptikern, Psiram und Verschwörungs-Leugnern?

Und genau dieser Blog wurde neben Psiram und der GWUP immer verdächtig NICHT erwähnt. Warum eigentlich? Sind doch Deine Skaptiker-Verbündeten? Manchmal kann man halt die Erkenntnis aus dem ziehen, was gerade NICHT erwähnt wird.

Hier wird also anonym ungezügelt Rufmord betrieben, da braucht man sich nicht hinter der Fassade des seriösen Psychologen zu verstecken! Jetzt mach alles Sinn!

Aber das hat jetzt ein Ende!

Wurde der Kommentar von mir auf

http://www.ruhrbarone.de/aufruhr-im-koenigreich-deutschland-bafin-peter-fitzek/96261

also doch zwischenzeitlich veröffentlicht, oder hatte der Niederrheiner seine Mail nicht nur an BEAMTENDUMM geschickt? Vermutlich trifft letzteres zu, denn der Niederrheiner hatte auch den letzten Kommentar beim Honigmann veröffentlicht, als dort am 5.12.2015 per Kommentar mal wieder behauptet wurde, der Niederrheiner sei enttarnt wurde.

Dabei wurde dann dieses Bild vom angeblichen Niederrheiner veröffentlicht.

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/12/04/honigmann-nachrichten-vom-04-dezember-2015-nr-739/

Dieses Foto zeigt sicherlich nicht den Niederrheiner. Genau wie das gezeigte Bild vom Müllmann passt das Alter vermutlich nicht zum Niederrheiner. Und Ähnlichkeiten zu Sebastian Bartoschek gibt es auch nicht.

Bei der Person „Heinz Gehrkes“, die das Bild beim Honigmann veröffentlicht hat, handelt es sich um eine Sockenpuppe vom Niederrheiner, wie z.B. auch Bernd Lambert. Kein Wunder, dass es den Account von Heinz Gehrkes bei facebook heute (14.12.2015) nicht mehr gab.

Heute kam eine weiterer Kommentar vom Niederrheiner, natürlich anonym.

Bernd, vergiss das mal mit dem Einwohnermeldeamt. Sowas glaubst Du natürlich nur zu gerne, weil es in Dein Beuteschema passt.

Die Sache ist geklärt, sicher hast Du auch schon davon gehört: Im Rahmen der letzten Skype-Konferenz mit seinem Fanclub hat Sebastian Bartoschek zugegeben, wie sehr er sich über Dich amüsiert und immer wieder begeistert ist, wie Du voller Elan jedesmal von Neuem in die komplett falsche Richtung rennst.

“Niederrheiner” ist eine seiner Sockenpuppen, wo er mal die Seriösität seiner Berufsperson hinter sich lassen kann und im Sonnenstaatland die Sau raus lässt.

Lege Dich bitte nicht mit dem an. Der ist vermutlich gleichzeitig der Anführer vom militärischen Arm der GWUP, “Psiram”!

Man versucht nun also vom Einwohnermeldeamt abzulenken. Vielleicht war auch mein Besuch in der letzten Woche bei Behörden in Duisburg zu unangenehm für das Suppenhühnchen.

Vielleicht wurde ja mein Kommentar bei den RUHR-BARONE doch für einige Zeit freigeschaltet, oder es gab wegen dem Kommentar zumindest ein Telefonat zwischen Bartoschek/RUHR-BARONE und dem NIEDERRHEINER/SSL. Zumindest scheint es für den NIEDERRHEINER nicht so gelaufen zu sein, wie er sich das vorgestellt hatte.

Um 13:31 Uhr schrieb er hier noch, dass Bartoschek der NIEDERRHEINER sei, und um 16: 15 Uhr schrieb der Schmierlappen dann bei sich, dass Bartoschek nicht der Niederrheiner ist.

Die Sache wäre ja leicht zu lösen. Der Blog des NIEDERRHEINER ist kein rein privater Blog. Er berichtet nicht nur über sich, seine Arbeit, Hobbys und Goldfische. Er berichtet über andere Personen, die damit ein Recht gegenüber ihm haben. Lt. Gesetz ist er damit verpflichtet ein IMPRESSUM auf seinem Blog zu führen. Das macht er aber nicht.

Wenn es Sebastian Bartoschek wäre, dann könnte man dies im IMPRESSUM veröffentlichen. Wenn es Heinz Gehrkes wäre, oder Bernd Lambert, dann könnte man das auch im IMPRESSUM veröffentlichen. Aber das macht man auch nicht, denn man möchte ja weiterhin Gerüchte streuen, so wie es in der Vergangenheit passiert ist, z. B. mit dem MÜLLMANN, oder jetzt von „Heinz Gehrkes“, mit Bartoschek. (Vielleicht bringt ihm das wenigstens einige Besucher für seinen unbedeutenderen Blog.). Aber ein IMPRESSUM kann er gar nicht veröffentlichen, weil dies sicherlich einige Beschwerden bei seinem Arbeitgeber einbringen würde, der darüber bestimmt nicht erfreut wäre. Blog und/oder berufliche Existenz wären schnell dahin. Dann würde er das System mal von einer Seite kennenlernen, die ihm nicht gefällt, und die bereits andere kennengelernt haben, und vielleicht gerade deswegen zu Fitzek, GERMANITEN oder Reichsdeutschen gewandert sind.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kommentar bei RUHRBARONE

  1. Pingback: FREMDBEITRAG: Beamtendumm – Erbitterter Kampf gegen die Ruhrbarone beigelegt? | zensurbarone

  2. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf zensurbarone rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Korte schreibt:

    Solche „Deppen“ braucht das System. Wer sollte ansonsten die Einpeitscher und Hassprediger ersetzen, die so auffällig z. B. bei der NPD agiert haben, daß der 1. Verbotsantrag vor dem Bundes-„Verfassungsgericht“ scheiterte. Angeblich hat man nun ja die entsprechenden „Agenten“ abgezogen. Ob das schon die Voraus-Begründung sein soll für den 2., erfolgreichen Verbotsantrag ? So wie das bei der NPD gehandhabt wurde, wird das vermutlich bei allen „System-Kritikern“ gehandhabt. Schließlich hat das System den „Apparat“ ja nicht zufällig so aufgebläht, daß man um die wertschaffende Arbeit zu erledigen, Gastarbeiter hereinholte. Vornehmlich diente das dem System in mehrfacher Hinsicht. 1. als Lohndrücker. 2. konnten sich die Systemlinge den „Drückerlohn“, die Fantasie-Gehälter als Belohnung einstecken. 3. konnten die so auch die Umvolkung gut getarnt eingeleitet werden. 4. ist damit gesichert, wenn die Deutschen die „Regierigen“ nicht mehr wählen, haben die sich ein anderes Wahlvolk hereingeholt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s