ANTONYA: Schreibst du was?

Antonya fragt mich, ob ich was über sie schreiben würde.

Nein, warum sollte ich. Hab doch schon genug zu tun. Antonya ist doch alt genug, die kann doch wohl schon selbst was schreiben.

„Nö, kann ich nicht, ich hab doch mein Knie kaputt“, meint die Kampfgöre.

Ach so, das ist natürlich was anderes. Mit einem kaputten Knie da kann man ja nicht schreiben.

„Außerdem habe ich dir doch auch ein Paket geschickt“, kam dann auch noch.

Das stimmt, ein Paket mit viel Schokolade, und einer Dose FAXE, und einer Dose TUBORG-Weihnachtsbier. Jeweils 0,5 Liter. Wenn ich die an einem Tag trinke, dann schlafe ich glatt im dänischen Bettenlager ein, oder schlimmer, ich saufe noch Rentina schön.

Also gut, ich hab wieder die A.sch-Karte gezogen, ich darf mir wieder die Finger wund schreiben.


In den letzten Wochen wurde ich oft nach Antonya gefragt. Der letzte Beitrag über ihren Schulunfall liegt ja schon einige Tage zurück. Bewusst wurde aber in der Zwischenzeit nichts weiter berichtet. Das lag auch daran, dass sich die Diagnose bei unserer Kampfgöre mehrfach geändert hat.  Zunächst war von einem Kreuzbandriss berichtet worden.  Dann sollte es ein Meniskusriss gewesen sein. Antonya sollte ambulant operiert werden. Dies hat man zum Glück unterlassen. In einer Klinik wurde dann wieder ein Kreuzbandriss festgestellt. Das Knie sah nicht gut aus. So blau-grün geschwollen, erinnert es mich an das Gesicht einer Suffbirne aus Driburg  Als die Schwellung etwas zurück ging, dann hatte man auch noch gesehen, dass sich unsere Lady auch noch die Kniescheibe gebrochen hatte. Halleluja, was für ein Mist.  Die OP ist inzwischen Geschichte, Antonya ist natürlich nicht mehr im Krankenhaus. Physiotherapie ist noch angesagt, aber bald wird sie auch wieder kraftvoll zu treten können.

Von ihrer OP hat sie zwar nur eine kleine Narbe, die wahrscheinlich weitgehend verschwindet, vergessen wir sie diesen Unfall aber nicht. An der Knorpelschicht und der gebrochenen Kniescheibe bleibt natürlich was zurück.

antonya freut sich bestimmt, wenn ihr hier,oder auf facebook einen Nachricht für sie hinterlasst. (Allmystery-Deppen etc. ausgenommen.)

Dieser Beitrag wurde unter Antonya S, Antonya Schandorff abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu ANTONYA: Schreibst du was?

  1. Buchholz schreibt:

    hallo ich bin Erich bin 72 habe ein Sohn er ich 13 Jahre und ist in heim da er die schule gebummelt hatte und er möchte immer nach hause aber leiden lassen die Jugendhilfe nicht mer Herr den mein SOHN Maik möchte unbedingt nach Hausse und bei sein Papa leben mit Freundlichen Gruß Erich Kasch

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s