Niederrheiner Beamtendumm

Beamtendumm.wordpress.com ist bekanntlich die Internetseite des Beamtendumm-Förderverein. Hier wird berichtet über die zahlreichen Missstände bei Behörden etc.

Auch das Beamtendumm hat einige Internetseiten. Dazu gehört der Blog von so einem Niederrheiner, aber auch die Seiten vom SonnenStaatLand.

Eigentlich hatte ich mit denen noch nie was persönlich zu tun. Gemeint ist damit ihre Funktion als Behördenmitarbeiter. Ich war noch nie beim Einwohnermeldeamt Duisburg,  und auch noch nicht beim Finanzamt Bonn, bzw. dem Finanzministerium. Dafür sind Mitarbeiter dieser, und anderer Behörden beim Niederrheiner und SonnenStaatLand aktiv. Teilweise nutzen die dabei Behördencomputer und machen ihre Schmutzarbeit auch noch während ihrer Dienstzeit. Und feige wie die sind, treiben die ihr Unwesen weitgehend anonym.

Antonya ist so ein Fall von krasser Behördenwillkür. Antonya wurde von einem absoluten unfähigen Jugendamt und einer überheblichen Richterin aus ihrer Familie gerissen, und in ein Kinderheim gesteckt. Zusätzlich wurde dann noch der Kontakt zu den Eltern unterbunden. Sechs Monate hat die damals 12-jährige Antonya sich das gefallen lassen, dann ist sie aus dem Kinderheim geflüchtet. Zunächst zu ihrer Eltern, und dann weiter nach Polen.

Weder der Niederrheiner, noch seine Kumpels vom SonnenStaatLand hatten direkt mit Antonya zu tun. Dennoch meinte nun der Niederrheiner, dass er Antonya in seinem Schmierenblog, beim SonnenStaatLand, und auf anderen Seiten in den Schmutz ziehen kann. Offiziell richtet sich sowohl der Niederrheiner, als auch das SonnenStaatland gegen die Reichsdeutschen-Bewegung. Offiziell wäre also Antonya gar kein Thema für die. Dennoch passte es der Bande nicht, dass sich Antonya mit 13 selbst aus dem Kinderheim befreit hat, und sich einen Dreck um das Jugendamt gekümmert hat.

In ihrem Kampf gegen das Jugendamt wurde Antonya von mir unterstützt. Der Niederrheiner hetzte gegen das Mädchen und die Eltern, so kreuzten sich also unsere Wege, und am Ende gab es dann wieder einen eindeutigen Sieger. Die Eltern von Antonya bekamen das Sorgerecht vollständig zurück. Meine Menschenarbeit hat mal wieder gegen das Beamtendumm und die Hetze des Niederrheiners etc. gesiegt.

Auch das SonnenStaatLand richtet sich eigentlich gegen die Reichsbürgerbewegung. Obwohl ich nicht dazugehöre, wurde ich vom SonnenStaatland und den dortigen Deppen angegriffen, die noch gar nicht ahnten, mit wem sie sich da anlegen.

Ihr erster Beitrag stammt vom 26. Januar 2014.

Heute haben wir folgenden Hilferuf per Email erhalten:

Schon der erste Satz hat es in sich. Wer sollte warum solche SonnenStaSSiDeppen um Hilfe bitten? Die sind doch angeblich auf einen Trip gegen die Reichsdeutschen. Also schon sehr merkwürdig. Hier die angebliche Mail

Von: T********1995
Betreff: Instrumentalisierung von Kinder!
Nachrichtentext:

hey, Leute!

Ich habe vor nicht allzulanger zeit einen Beitrag bei RTL – Punkt 12 gesehen wo ein Mädchen (Antonya Scharndorff) angeblich vom Jugendamt entführt wurde??! ich weißt nicht wieso, aber es hat mich irgendwie etwas näher interresiert und ich gab einfach mal ihren Namen auf google ein. auch auf Youtube stieß ich auf echt seltsame beiträge?

angeblich flüchtete sie aus einem Jugendheim und landete direkt in einem Studio mit dem Namen:Bewusst.TV und der Moderator ist natürlich der Verschwörungslappen: Jo Conrad!….ich frag mich erstmal woher wusste sie dass es ein Studio mit dem Namen bewusst.tv überhaupt gibt? außerdem kann man bei Facebook eine ,,Fanseite“ aufrufen:Ich bin´s Antonya Scharndorff persönlich! angeblich schreibt nur sie dort Beiträge und kommentiert dort. jedesmal wenn ihr Name fällt tummeln sich eine ganze Horde von Leuten die entweder rechts sind, oder Verschwörungstheorien angehören!!! ich glaube auch dass an ihr sich viele Phädophile leute die Hände ausreiben schaut euch mal die Kommentare von einigen Leuten an, da wird mir schlecht!!! sie wurde als ,,Miss Polen“ bezeichnet??! außerdem fiel mir ein Beitrag auf ihrer Facebook seite auf!

der typ heißt bernd schreiber“ zieht euch mal das rein:

http://www.youtube.com/watch?v=uY0YYsdTxzg

sein kanal finde ich auch anstruß, also er singt irgendwelche Kinderlieder und erklärt die Bedeutung davon! ich kam aus dem Fremdschämen nicht mehr heraus! könnt ihr vielleicht das mal zum Thema aufgreifen? die geschichte ist einfach so undurchsichtig und komisch. angeblich verfasst sie ständig briefe an irgendwelche Botschaftsangehörige, Jugendamtmitarbeiter…etc und sie wird von komischen organisationen unterstützt wie die ,,deutsche Direkthilfe“ die wohl KRR-nah zu finden ist! würde mich freuen wenn ihr Licht ins dunkel bringt!

Die Überschrift lautete also

Instrumentalisierung von Kinder!

Schon komisch, dass man da im Text aber gar nichts findet. Nur mit viel Fantasie kann man da was reininterpretieren. Und um überhaupt einen Grund vorzutäuschen, wird z.B. die DDH mal eben zur Reichsbürgerbewegung erklärt.

Auch meine „Kinderlieder“, und die Erklärung dazu, wurde zwar von fast allen verstanden, aber nicht von diesen Deppen. Und das war dann das Ende des ersten Beitrags.

Vielen Dank @ T********1995 für deine Zuschrift.

Dieser Artikel befindet sich im Gästebereich.
Du kannst dich also jederzeit in das Gespräch einschalten.

Falls unser Personal bei deiner Geschichte „schnelle Beute“ wittert, wirst du es hier erfahren.

Anmerkung der Redaktion:
Sein Youtube Kanal: http://www.youtube.com/user/BalkenTV/videos
Einblendung am Ende seiner Videos:

Auf den Schwachsinn der dann in der Folgezeit verbreitet wurde habe ich zunächst gar nicht reagiert. Auch nachdem die Eltern von Antonya das Sorgerecht zurückbekamen wurde weiter gegen Antonya, die Eltern und deren Unterstützer, also auch gegen mich, gehetzt. Das Beamtendumm beim Niederrheiner und SonnenStaatLand konnten sich mit ihrer Niederlage nicht abfinden, obwohl sie doch gar nicht direkt Betroffene waren.

2015 ging ich dann zum Gegenangriff über. Massiv ging ich gegen die Veröffentlichung vom Niederrheiner und den SonnenStaatDeppen vor. Auch das endete mit einem eindeutigen Sieger. Hier der letzte Beitrag vom SonnenStaSSiLand.

28. Juni 2015

Geliebte Bürger des Sonnenstaatlandes,

der sog. Beamtendumm(e) soll für uns erstmal nicht weiter von Interesse sein. Er mag vielleicht ein Querulant sein, unsere Zielgruppe ist er jedoch nicht. Es wurde vor Ihm gewarnt und seine Machenschaften offen gelegt, doch wurden auch Behauptungen in den Raum gestellt, die nicht belegt wurden.

Sollte Bernd aus dem Hause Schreiber für uns in Zukunft wieder interessant werden, kann der Thread wieder eröffnet werden. Bis dahin können die geheimen Akten weiter gepflegt werden.

In mütterlicher Liebe
SSL-Admin

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen wurde mir damals zugetragen, dass besonders der NIEDERRHEINER und LEELA SUNKILLER nach 966 Beiträgen gegen mich für eine Beendigung waren. Im letzten Beitrag wurde ja festgestellt, dass ich also gar nicht zu ihrer Zielgruppe gehören würde. Gleichzeitig war das natürlich auch ein Eingeständnis, dass das nicht gerade Schnellmerker sein können. 966 Beiträge, und ca. 1,5 Jahre haben die dafür gebraucht, um das festzustellen. Ein echtes Armutszeugnis.

Auch wenn es keine Beiträge mehr gab, so wurde mir dennoch berichtet, dass ich intern auch weiter ein Thema für die war. Die Ohrlaschen die die von mir bekommen hatten, hatten anscheinend eine nachhaltige Wirkung hinterlassen.

Nicht nur intern war ich weiter ein Thema, sondern auch beim Niederrheiner konnte man das Maul nicht voll bekommen. Wochenlang hatte man meinen Blog studiert, und dann festgestellt, dass ich angeblich nur 2 Besucher am Tag hätte. Lautstark feierte man diesen vermeintlichen Sieg, bis ich die offizielle Statistik von WordPress.com veröffentlicht hatte. Der Niederrheiner lag knappe 99% neben der Wirklichkeit.

Und wenn man keine Siege zu feiern hat, dann feiert man halt seine Niederlagen, und erklärt diese zum Sieg. LEELA SUNKILLER wollte schon so ein Frankfurter Würstchen, oder war es dem Frankfurter sein Würstchen, knutschen, weil der es geschafft haben sollte meinen Blog abzuschalten. (Der Blog ist bekanntlich noch immer da.)

Dann machte man sich viel Mühe ein Plakat von mir zu fälschen. Ich hatte zu einer Demo nach Bochum eingeladen. Aus Bochum machten die SonnenStaSSiDeppen dann Velbert. Weil aber niemand auf das gefälschte Plakat reingefallen war, und deshalb niemand nach Velbert kam, musste der NIEDERRHEINER so tun, als sei er persönlich in Velbert gewesen. (Arme Würtchen.)

Auch wenn beim SonnenStaSSiLand im Moment nichts mehr öffentlich gegen mich geschrieben wird, ging es beim NIEDERRHEINER dennoch weiter.

Vor einigen Stunden versuchten es die SonnenStaatDeppen erneut. Es schrieb ein angeblicher

exSSL

Hast du gesehen, dass im Video neben dem Typen, der wahrscheinlich Müllmann ist, noch ein anderer im blauen T-Hemd mit SSl logo drauf steht? Bis jetzt hast du den noch gar nicht erwähnt. Vielleicht ist das der depperte Niederrheini?! Oder wer soll das sonst sein? Der Niederheini ist ja so ne Rampensau, der immer an vorderster Front mitmischen muss…

Auch das ging in die Hose. Der exSSL ist ein aktiver vom SonnenStaatLand. Der wusste ganz genau, dass der Typ im gelben T-Shirt der MÜLLMANN ist, und der Typ im blauen T-Shirt ist TOBIAS VOM RIAS. Mit dem Hinweis auf den NIEDERRHEINER sollte nur eine falsche Spur gelegt werden. Hat nicht geklappt, das wäre doch eigentlich mal wieder ein Grund um eine Niederlage in einen Sieg umzudeuten und um die eigene Dummheit zu feiern.

Offiziell sind die meisten von denen Behördenmitarbeiter. Sie behaupten doch immer gerne, dass die Reichsdeutschen die Gesetze nicht beachten würden. Allerdings halten die das mit den Gesetzen auch nicht so besonders.

Der Niederrheiner hat am 6.11.2015 einen Beitrag über SÜRMELI veröffentlicht. Herr Sürmeli hatte einen Anruf von einem schwachsinnigen erhalten. Sürmeli hat den Anruf aufgenommen und auf youtube veröffentlicht. Der Niederrheiner hat dann dieses Video in seinem Beitrag verlinkt.

Das ist ok, das ist nicht zu bemängeln. Allerdings hat Sürmeli das Video wieder gelöscht. Das ist rechtlich auch ok. Daraufhin ist der NIEDERRHEINER hingegangen, und hat das Video von Sürmeli, auf seinem eigenen youtube-Kanal wieder hochgeladen. Das ist natürlich nicht erlaubt, zumindest wenn er dafür keine Genehmigung von Sürmeli haben sollte. Da Sürmeli der Urheber des Videos ist, besitzt er auch das Urheberrecht.

Außerdem wurde das Video in den Räumen von Sürmeli aufgenommen, nicht in der Öffentlichkeit. Somit gilt hier auch das Recht am eigene Bild.

Die SonnenStaSSiDeppen werfen zwar den Reichsdeutschen vor, dass die angeblich regelmäßig die Gesetze missachten würden, aber sie selber erlauben sich solche Gesetzesverstöße mit schöner Regelmäßigkeit.

Ich empfehle also dieses Video sowohl bei youtube zu melden, als auch Strafantrag wegen der Veröffentlichung zu stellen. Auch der Erlass einer einstweiligen Verfügung auf Unterlassung ist hier denkbar, und wenn dann wird es teuer für den NIEDERRHEINER.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beamtendumm, NIEDERRHEINER, SONNENSTASSILAND abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Niederrheiner Beamtendumm

  1. Pingback: NIEDERRHEINER – Der SonnenStaSSiDepp – Ein Zwerghuhn ohne Verstand | Beamtendumm

  2. Also auch Du schreibt:

    Wie ich nun gelesen haben, hast Du geschrieben:

    “ Es gibt nur einen ganz wesentlichen Unterschied. EIn Fitzek, ein Honigmann etc. die wollen ja in die Öffentlichkeit, die scheuen die nicht wie der Teufel das Weihwasser, bei euch aber ist das anders“

    Das bestätigt dann meine Befürchtungen.

    Du verteidigst also Leute wie Fitzek und den Honigmann gegen die Leute, die richtigerweise eben über die Machernschaften Fitzeks aufklären und vielleicht damit verhindert haben, dass der ein oder andere ihm sein Geld hinter her wirft. Ich bezweifele auch sehr, dass Du dem Herr Fitzek soweit vertraust Deine Ersparnisse seiner „Reichsbank“ anzuvertrauen!

    Über den Honigmann muss man gar nicht diskutieren, da hört ja jeder Spass auf.

    Die Auseinandersetzung mit dem Niederrheiner hat also entweder Deinen eigtl. Standpunkt entlarvt oder aber hat Dich in dieses radikalere Richtung getrieben.

    Ich fand diesen Kleinkrieg, den Du da führst lächerlich (dass Du nicht drüber gestanden hast, sondern immer wieder dazu Artikel machen musstest ist wirklich sehr dünnhäutig), sinnlos und schädlich für Dein eigentlichen Anliegen.

    Abgesehen davon, dass Du einfach nicht zu verstehen scheinst, dass Du den Nachteil hast diese Geschichte ernst zu nehmen. Während das für den Niederrheiner und Konsorten einfach nur ein Spass ist. Dass man bei solchen Voraussetzungen ins Leere läuft ist Dir nicht klar geworden.
    Darum bist Du auch so leicht zu provozieren.

    Etwas anderes, was diese Geschichte zeigt, ist wie wenig gründlich Du recherchierst und wie leicht Du auf desinfo anspringst. Da leidet natürlich alles drunter. Das zieht natürlich alles runter.

    Das Schlimmste aber ist,
    dass Du Dich jetzt ziemlich eindeutig auf die Seite von Leuten wie Fitzek und Honigmann geschlagen hast. Damit ist für mich alles (leider!) klar.

    Deine Anliegen über Behördenwillkür waren unterstützenswert.
    Dein Eintreten für Systemgegner von Rechtsaussen und Abzocker, die König spielen sind so eindeutig, dass ich ab jetzt sehr richtig finden wenn man Dich so behandelt wie man alle Rechten, Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker behandelt, die das Klima in unsrem Land vergiften wollen.

    Du stellst Dich nicht gegen den Niederrheiner, nein, Du stellst Dich auf die Seite von Feinden unserer Republik,
    und auch wenn ich glaube, dass Dein Stolz und Dein Trotz Dich wg. dem Niederrheiner dahin getrieben hat. Nun stehst Du da, und in sofern wird auch das Postitive, was in Deinen Aktionen stecken kann, in diesen Kontext gerissen.

    Der Niederrheiner mag ein Assi sein, ein Grossmaul. Ok.
    Aber der Hongimann und der Fitzek – das ist schon ein anderes Kaliber!!!
    da bin ich, wenn ich wähöen müsste (was Du nicht hättest tun müssen) auf der Seite des Grossmauls!

    Daher denke ich, dass die Aktionen des Niederrheiner gegen Dich, die ich eigetl. kindisch, kleinlich, lächerlich finden durch Deine Positionierung auf Seiten von Reichsbürgern etc. mehr und mehr gerechtfertigt.

    Ich bin nun von einem, der Dich zB. in Sachen Antonya unterstützt, zu einem Kritiker geworden.
    Dem Niederrheiner aber danke ich, denn durch seine Provokationen hast Du gezeigt was bei Dir los ist und was eigtl. dahinter steckt. Was Dir irgendwie nicht aufgeht ist, dass der Niederrheiner bei Antonya daneben lag. Bei Fitzek aber Recht hat.

    Wer sich für Fitzeks usw. einsetzt hat es verdient
    , dass man sich gegen ihn einsetzt.
    Ich befürchte, Du weisst gar nicht was dieser Mensch alles angerichtet hat!

    Ich geh nicht von einer Veröffentlichung hier aus, aber Du sollst es ruhig wissen –
    es war meiner Meinung nach unnötig und auch nicht klug.

    Es wäre richtiger und souveräner von Dir gewesen, wenn Du differenziert hättest.
    Am Niederrheiner kritisiert, was kritisierenswert ist. Aber eben auch anerkannt, was anerkennenswert ist. Nämlich das Leute wie er versuchen, es Abzockern, Verschwörungstheoretikern usw. schwer zu machen.

    Insofern find ich es sogar gut, dass der Niederrheiner Dich soweit provoziert hat, dass man nun sieht was bei Dir dahinter steckt und wo Du stehst.

    (nebenbei: dass Du nicht gerafft hast, dass Deine Argumente „die verstecken sich feige“ ziemlich absurd rüber kommt, wenn Du das mit Bildern einer öffentlichen Veranstaltung untermalst, wo solche Leute offen auftreten – war wirklich lustig und zeigt, wie einfach es ist Deine Dünnhäutigkeit, Deine leichte Kränkbarkeit auszunutzen. Da mache ich dann demnächst gerne mit, lieber Honigmann-Versteher und Fitzke-Verteidiger!!!

    Grosse Enttäuschung Dich so fallen zu sehen.
    Du hattest da andere Möglichkeiten.

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Über folgenden Satz muss ich mich schon wundern.

      Wie ich nun gelesen haben, hast Du geschrieben:

      ” Es gibt nur einen ganz wesentlichen Unterschied. EIn Fitzek, ein Honigmann etc. die wollen ja in die Öffentlichkeit, die scheuen die nicht wie der Teufel das Weihwasser, bei euch aber ist das anders”

      Das bestätigt dann meine Befürchtungen.

      Du verteidigst also Leute wie Fitzek und den Honigmann

      Häh, wenn ich feststelle, dass Fitzek und Honigmann die Öffentlichkeit suchen, und sich nicht verstecken, dann verteidige ich die? Das war wohl nix. Überlege dir doch erst mal was du da so schreibst.

      Ich bezweifele auch sehr, dass Du dem Herr Fitzek soweit vertraust Deine Ersparnisse seiner “Reichsbank” anzuvertrauen!

      Genau, und das stützt nun nicht gerade deine These, dass ich ein Reichsbürger sein soll, obwohl ich schon Zweifel habe, dass Fitzek ein Reichsbürger sein sollte. Ist das mit seinem Königreich nicht ganz etwas anderes?

      Ich gebe zu, dass ich mich in dieser Szene nicht so auskenne, weil es eben nicht meine Welt ist.

      Noch einmal, ich verstehe aber die Motivation dieser Leute. Und für mich sind diese Heckenschützen und Systemfaschisten wesentlich schlimmer als die Reichsbürger, die zumindest berechtigt unzufrieden sind mit der Entwicklung im jetzigen System.

      Für dich ist Fitzek also ein Betrüger? Kann sein, kann es aber nicht auch sein, dass Fitzek einfach keine Erfolg haben kann, weil solche SonnenStaSSiDeppen und das System vielleicht alles dafür tun, dass er keinen Erfolg hat? Ist er dann wirklich ein Betrüger, oder ist er, und seine Anhänger und Unterstützer dann nicht eher ein Opfer dieses Systems?

      Und dann gibt es auch noch den alten Indianer-Spruch.

      Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

      Die meisten Anhänger von Fitzek oder von Reichsbürgern-Bewegungen sind nicht Anhänger geworden, weil Fitzek so gut aussieht in seinem St. Martins Mäntelchen, oder weil der Honigmann, oder ein Reichsbürger so tolle Reden schwingt, die meisten Anhänger machen dort mit, nachdem sie zuvor von dem jetzigen System verarscht wurden. Das solltest du dir mal überlegen.

      Die Auseinandersetzung mit dem Niederrheiner hat also entweder Deinen eigtl. Standpunkt entlarvt oder aber hat Dich in dieses radikalere Richtung getrieben.

      Das hat mit den niederrheinischen Dummschwätzer gar nichts zu tun. Vielleicht hast du hier doch nicht so oft mitgelesen. Das Thema hatten wir hier schon seit Jahren.

      Ich habe zu diesem Thema meine eigene Meinung. Manche Thesen kann ich unterstützen, mache Thesen sehe ich aber ganz anders.

      Ich fand diesen Kleinkrieg, den Du da führst lächerlich (dass Du nicht drüber gestanden hast, sondern immer wieder dazu Artikel machen musstest ist wirklich sehr dünnhäutig), sinnlos und schädlich für Dein eigentlichen Anliegen.

      Das ist zumindest zum Teil richtig. Aber es gab hier zu allen Zeiten solche Deppen. Ich habe genügend Erfahrung im Umgang mit solchen Leuten. Für den Blog ist, oder war das nicht immer gut, aber ich habe die Deppen und Neider am Ende dann doch immer mundtot gemacht. Ich erinnere mich da z. B. an die bayrische Weißwurst, und posttraumtischen Polizeispitzel mit eigenem Buch, das er sogar selber gelesen hat, als Einziger wahrscheinlich, der mit 230 Seiten mich unter Betreuung stellen wollte, und der schon mehrfach in der Klapse war, und dort wahrscheinlich auch wieder ein gemütliches Zimmerchen gefunden hat.

      Ich erinnere mich da HeppeDeppe, der ja auch was mit den SonenStaSSiDeppen zu tun hatte, und der jetzt öffentlich verkündet, dass er keinen Bock mehr hätte.

      Ich erinnere an die SonnenStaSSiDeppen, die nach fast 1000 Beiträgen erkannt haben wollen, dass ich doch kein Reichsbürger wäre.

      Ich erinnere an Allmystery, und, und, und.

      Es gibt da einen Spruch:

      Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.

      Der NIEDERRHEINER ist also nicht der erste Neider, und er wird auch nicht der Letzte sein, höchstens das Letzte.

      Abgesehen davon, dass Du einfach nicht zu verstehen scheinst, dass Du den Nachteil hast diese Geschichte ernst zu nehmen. Während das für den Niederrheiner und Konsorten einfach nur ein Spass ist. Dass man bei solchen Voraussetzungen ins Leere läuft ist Dir nicht klar geworden.
      Darum bist Du auch so leicht zu provozieren.

      Ich nehme weder den NIEDERRHEINER noch seien SonnenStaSSiDeppen ernst. Warum sollte ich? Und die machen das auch nicht aus Spaß, sondern weil sie einen Dachschaden haben.

      Ich bin also angeblich leicht zu provozieren. Komisch, dass ich das zum ersten Mal höre. Bisher wird gerade meine Gelassenheit immer verwundert zur Kenntnis genommen.

      Etwas anderes, was diese Geschichte zeigt, ist wie wenig gründlich Du recherchierst und wie leicht Du auf desinfo anspringst. Da leidet natürlich alles drunter. Das zieht natürlich alles runter.

      Da bist du aber im völlig falschen Film. Ich bin gelernter Programmierer. Ich bin es somit gewohnt sehr genau zu sein, zumindest da, wo es wichtig ist. Wenn du genau so gründlich wärst, dann hättest du genauer gelesen, was ich geschrieben habe.

      Du meinst, dass ich Desinfos erhalten hätte. Hast du schon Mal überlegt, vom wem die kamen? Die kamen natürlich von den SonnenStaSSiDeppen persönlich. Und warum haben die das gemacht? Nicht weil die Langeweile hatten, sondern weil die was erreichen wollten.

      Ich habe dann meinen Beitrag trotzdem veröffentlicht, aber auch nicht aus Langeweile, sondern auch weil ich damit was erreichen wollte. Hast du darüber schon Mal nachgedacht?

      Meinst du wirklich, dass ich auf die Desinfos von denen reingefallen wäre? Lese dir den Text nochmals durch, dann wirst du vielleicht merken, dass ich dies eben nicht bin.

      Ich wollte mit dem Beitrag etwas erreichen, und ich bin meinem Ziel wieder etwas näher gekommen.

      Das Schlimmste aber ist,
      dass Du Dich jetzt ziemlich eindeutig auf die Seite von Leuten wie Fitzek und Honigmann geschlagen hast. Damit ist für mich alles (leider!) klar.

      Nochmals, der Feind meines Feindes ist mein Freund. Und dem Honigmann bin ich auch schon persönlich begegnet. Ich teile nicht jede Meinung von ihm, aber der Honigmann ist sehr klug, und hat ein enormes Wissen.

      Anders dagegen die SonnenStaSSiDeppen. Dort wissen noch nicht Mal studierte Juristen, dass man nur volle Tagessätze vollstrecken darf, und zwar auch dann, wenn man bereits in Haft ist.

      Deine Anliegen über Behördenwillkür waren unterstützenswert.
      Dein Eintreten für Systemgegner von Rechtsaussen und Abzocker, die König spielen sind so eindeutig, dass ich ab jetzt sehr richtig finden wenn man Dich so behandelt wie man alle Rechten, Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker behandelt, die das Klima in unsrem Land vergiften wollen.

      Wenn jemand Opfer von Behörden, Justiz oder dem politischen System wird, dann ist es völlig unerheblich, ob er ein Christ, Demokrat, Islamist, Linker oder Rechter ist. In diesem Land hat lt. Grundgesetz jeder das gleiche Recht.

      Ich habe auch einen Marokkaner unterstützt und aus dem Knast geholt, obwohl sie meine Befürchtungen im Nachhinein bestätigt haben. Auch wenn der Islamist ein Idiot ist, so wurde ihm doch übel mitgespielt. Ohne unsere Unterstützung wäre er wahrscheinlich tot. Und weil ihm dort so übel mitgespielt wurde, hat er die Unterstützung verdient gehabt, auch als Idiot und Islamist. Es ist für mich immer wieder verwunderlich, dass es Menschen gibt, die zwar Gerechtigkeit fordern, aber immer nur für eine bestimmte politische Gruppe.

      Für dich ist Fitzek ein Abzocker. Mag sein, aber ich habe bisher eher den Eindruck, dass das eine kleine Gruppe ist, die mit wenigen finanziellen Mitteln was schaffen wollen. Das wäre ja zu begrüßen. Allerdings wird das System niemals zulassen, dass Fitzek einen großen Erfolg haben wird, das hat man ja in der Vergangenheit bereits gezeigt. Und systembedingt wird Fitzek niemals was erreichen können, weil ihm der Staat alles abnehmen wird. Ein klassischer Abzocker oder Betrüger scheint mir da etwas anderes zu sein.

      Du stellst Dich nicht gegen den Niederrheiner, nein, Du stellst Dich auf die Seite von Feinden unserer Republik,…

      Wieso, ist denn der NIEDERRHEINER und seine SonnenStaSSiDeppen nicht ein Feind der Republik? Nehmen wir Artikel 20 des Grundgesetz. Demnach geht alle Macht vom Volke aus. Das Volk ist die einzige Obrigkeit die das Grundgesetz kennt. Der NIEDERRHEINER Und Konsorten bilden sich aber ein, dass sie der Obrigkeit angehören würden, weil sie für den Staat arbeiten. Die StaatsDIENER wollen das Volk dominieren, und damit sind sie für mich die Staatsfeinde, die Feinde der Republik.

      Die SonnenStaatDeppen sind nicht die Antwort auf die Reichsdeutschen, sondern die Reichsdeutschen sind die Antwort auf die Missstände in der Demokratie und Republik.

      Inge Hannemann, die (ehemalige) Mitarbeiterin des Jobcenters Hamburg meinte mal:

      Etwas mehr Demut vor dem Volk würde uns gut tun.

      Richtig, denn das entspricht dem Grundgesetz. Demut vor dem Volk, das kennt aber weder der Niederrheiner noch die SonennStaSSiDeppen.

      … und auch wenn ich glaube, dass Dein Stolz und Dein Trotz Dich wg. dem Niederrheiner dahin getrieben hat. Nun stehst Du da, und in sofern wird auch das Postitive, was in Deinen Aktionen stecken kann, in diesen Kontext gerissen.

      Du solltest hier mal genauer lesen. Zum Thema Grundgesetz und Verfassung, Gültigkeit der Wahlen, Friedensvertrag etc. wurde hier schon vor dem Niederrheiner geschrieben, und meine Ansicht dazu hat sich kaum geändert, eher noch von den Reichsdeutschen entfernt, weil ich einiges ganz anders sehe.

      Der Niederrheiner mag ein Assi sein, ein Grossmaul. Ok.
      Aber der Hongimann und der Fitzek – das ist schon ein anderes Kaliber!!!
      da bin ich, wenn ich wählen müsste (was Du nicht hättest tun müssen) auf der Seite des Grossmauls!

      Und ich halt nicht. Die SonnenStaSSiDeppen und der Niederrheiner arbeiten meist bei Behörden, und haben daher ganz andere Möglichkeiten. Der Honigmann kann niemand unschuldig in den Knast stecken, das Beamtendumm schon. Also sind das für mich im Moment die Gefährlicheren.

      Daher denke ich, dass die Aktionen des Niederrheiner gegen Dich, die ich eigetl. kindisch, kleinlich, lächerlich finden durch Deine Positionierung auf Seiten von Reichsbürgern etc. mehr und mehr gerechtfertigt.

      Die Aktionen von NIEDERRHEINER und CO haben nichts mit den Reichsdeutschen zu tun. Das Pack ist gegen mich, weil ich Behörden und Systemopfer unterstütze, und deshalb auch Leute wie NIEDERRHEINER und CO gewaltig in den Arsch trete.

      Ich bin nun von einem, der Dich zB. in Sachen Antonya unterstützt, zu einem Kritiker geworden.
      Dem Niederrheiner aber danke ich, denn durch seine Provokationen hast Du gezeigt was bei Dir los ist und was eigtl. dahinter steckt. Was Dir irgendwie nicht aufgeht ist, dass der Niederrheiner bei Antonya daneben lag. Bei Fitzek aber Recht hat

      Fitzek ist, und war hier nie ein großes Thema.Allerdings hätte ich gar keine Probleme mit Fitzek Informationen bezüglich der SonnenStaSSiDeppen auszutauschen.

      Bezüglich Antonya lag der Niederrheiner nicht nur falsch, sondern er liegt ja noch immer falsch. Er ist nicht in der Lage Fehler zu reflektieren. Von daher halte ich es auch für möglich, dass er auch bei Fitzek völlig falsch liegt.

      Vom Typ Mensch sind der NIEDERRHEINER und die SonnenStaSSiDeppen jedenfalls viel eher Betrüger, als Fitzek. Also viel Spaß mit ihm, ich schenke ihn dir gerne.

      Wer sich für Fitzeks usw. einsetzt hat es verdient, dass man sich gegen ihn einsetzt. …

      Ich setze mich nicht für Fitzek ein, ich kenne ihn gar nicht, habe ihn noch nie persönlich getroffen etc. Ich bekämpfe nur die gefährlichen Systemfaschisten aus dem SonnenStaSSiland.

      Ich befürchte, Du weisst gar nicht was dieser Mensch alles angerichtet hat!

      Das stimmt. Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe, ist das nicht mein Thema.

      Ich gebe aber folgendes zu bedenken.

      Wenn ich jemand 100 Euro leihe, und der versäuft das, verzockt das, oder gibt das Geld für eine schnelle Nummer mit LEELA aus, dann ist das Geld weg.

      Wenn ich jemand 100 Euro leihe, und der versäuft das nicht, verzockt das nicht, etc. sondern der Staat kommt, und raubt ihn aus, dann ist das Geld auch weg.

      Wann ist der Typ dann ein größeres Schwein? Wenn er vom Staat beklaut wird, oder wenn er das Geld für sich verbraten hat?

      Wer den Niederrheiner und Co unterstützt, unterstützt die Räuber. Viel Spaß dabei.

      Ich geh nicht von einer Veröffentlichung hier aus, aber Du sollst es ruhig wissen –

      Und schon wieder hast du dich geirrt. Wie sollte ich dir denn sonst antworten?

      Es wäre richtiger und souveräner von Dir gewesen, wenn Du differenziert hättest.
      Am Niederrheiner kritisiert, was kritisierenswert ist. Aber eben auch anerkannt, was anerkennenswert ist. Nämlich das Leute wie er versuchen, es Abzockern, Verschwörungstheoretikern usw. schwer zu machen.

      Es gab leider nichts, was man bei ihm anerkennen könnte. Soll ich seine Zusammenarbeit mit einer LEELA und RENTINA anerkennen, die noch übler gegen Antonya gehetzt hatten, als er selber?

      Soll ich positiv anerkennen, dass er ein totaler Vollidiot ist?

      Ich habe ja nicht nur für Antonya gekämpft, sondern auch gegen Typen und Firmen wie Lichtenberger und LIFE. Soll ich anerkennen, dass er diesbezüglich erfolglos ein Demoplakat gefälscht hat, um Demonstranten nach Velbert zu schicken statt nach Bochum? Das sollte doch zeigen, dass das ein eindeutiger Psychopath ist. Solche Leute werden also durch den Niederrheiner und die restlichen SonnenStaSSiDeppen unterstützt. Da hast du ja schöne neue Freunde.

      Zum Glück ist der Niederrheiner ein erfolgloser Psychopath. Weil niemand auf seine Fälschung reinfiel tat er dann so, als ob er in Velbert gewesen wäre. Du meisnt, solchen Typen soll man noch Anerkennung zukommen lassen? Du musst doch erkennen, dass das vom Typ her die typischen Betrüger sind.

      Insofern find ich es sogar gut, dass der Niederrheiner Dich soweit provoziert hat, dass man nun sieht was bei Dir dahinter steckt und wo Du stehst.

      Dazu brauchte man keine Niederrheiner. Da hätte man nur hier mal lesen müssen.

      (nebenbei: dass Du nicht gerafft hast, dass Deine Argumente “die verstecken sich feige” ziemlich absurd rüber kommt, wenn Du das mit Bildern einer öffentlichen Veranstaltung untermalst, wo solche Leute offen auftreten – war wirklich lustig und zeigt, wie einfach es ist Deine Dünnhäutigkeit, Deine leichte Kränkbarkeit auszunutzen. Da mache ich dann demnächst gerne mit, lieber Honigmann-Versteher und Fitzke-Verteidiger!!!

      Kannst du bis 3 zählen? Man sieht da 2 lächerliche Typen. Kein Niederrheiner, keine LEELA_SUNKILLER, kein, kein kein…
      natürlich verstecken die sich feige in der Anonymität, auch wenn jetzt mal zwangsläufig 2 zusehen waren. TOBIAS VOM RIAS, und der abgehalfterte MÜLLMANN, der schon seit einiger Zeit aus dem FORUM verschwunden ist.

      Grosse Enttäuschung Dich so fallen zu sehen.
      Du hattest da andere Möglichkeiten.

      Ich sehe mich nicht gefallen. Meine Meinung über die Reichsdeutschen, deren Motivation ich zumindest verstehen kann, und meine Meinung über den Niederrheiner und Co, haben sich nicht geändert.

      Ich hatte auch keine Möglichkeiten gegen dieses System. Zugegeben, ich bin äußerst erfolgreich. Aber ich gewinne nur einzelne Schlachten, ich werde weder gegen die Dummheit, noch gegen das System, den Krieg gewinnen.

      Die sind vielleicht vorsichtiger geworden, was meine Person anbetrifft, aber das kann denen völlig egal sein. Die suchen sich dann einfach ein anderes Opfer. Für Antonya haben wir von August 2013 bis April 2014 gekämpft, um ein Kind seinen Eltern zurückzugeben. Wie viele neue Kinder haben die sich in dieser Zeit trotzdem wieder gekrallt?

      Ich habe mehr Kinder ihren Eltern zurückgebracht, als ein SonnenStaSSiDepp. Ich habe mehr Marokkaner vor dem Tod bewahrt, und aus dem Knast geholt, als die SonnenStaSSiDeppen. Ich habe mehr stillende Mütter vor der Beugehaft bewahrt, als alle SonnenStaSSiDeppen zusammen.
      Ich bin also wesentlich erfolgreicher als alle SonnenStaSSiDeppen zusammen, aber ich habe damit noch nicht die Welt verändert.

      Schade dass dir nicht mehr gefällt, was ich mache, aber ich wünsche dir trotzdem viel Spaß bei deinen neuen Freunden. Ich bin mir jedoch sicher, die Erkenntnis wird dich noch erreichen. Ich kämpfe für andere Menschen und Veränderungen. Dies gilt bestimmt auch für die Reichsdeutschen. Die Systemdeppen denken aber nur an sich. Die geben nur vor die Reichsdeutschen zu bekämpfen, um andere zu schützen. Denen geht es nur um ihren Beamtenarsch. Viel Spaß im System.

      Gefällt mir

  3. exSSL schreibt:

    Du warst am Freitag im Teamspeak vom Sonnenstaatland?
    https://deppenfaenger.wordpress.com/2015/11/07/sonnenstaatland-team-speak-wurde-gehackt/
    …und nein, ich bin nicht (mehr) im SSL aktiv, aber ich lese noch mit.
    Im Übrigen schließt es sich nicht aus, dass SSL-Mitglied Tobias von Rias der Niederrheini ist. Wie dir schon aufgefallen ist, besitzt der Niederrheini mehrere Identitäten. Wie kommst du auch darauf, dass der Blog nur von einer Person betrieben? Wie du schon richtig bemerkt hast, kollidieren diverse Aktivitätstzeiten des Blogs mit den Arbeitszeiten von „normalen“ Mitbürgern. Nur mal so als Tipp: Solange man nichts Genaues weiß, würde auch nichts ausschließen. Tobias von Rias ist doch vor der Auftritt noch nirgendwo in Erscheinung getreten, für mich ein Indiz, dass da jemand anderes dahinter steht. Der Niederrheini hat durch die diversen angeblichen Enthüllungen eine perfekte Schutzhülle bekommen. Wenn jetzt der tatsächliche enttarnt werden würde, würde es doch keiner mehr ernst nehmen. So wie du es auch nicht ernsthaft in Erwägung ziehst, dass der Tobias vom Rias der Niederrheini ist.

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Ach wie schön. Die glauben wohl noch an den Osterhasen. Was soll ich denn da?

      Ich bin nicht anonym, sonder ausgesprochen öffentlich. Man kennt mich nicht nur vom Aussehen, sondern auch von meiner Stimme, es gibt ja genügend Videos von mir. Deshalb macht das für mich gar keinen Sinn daran teilzunehmen. Selbst ein NIEDERRHEINER oder eine juristische MÜLLTONNE würde mich doch sofort erkennen.

      Aber schön, dass die sich so vor mich fürchten. Jeder der da neu aufschlägt ist BEAMTENDUMM. (Brüller.)

      Und ZWO, wieso ZWO? Vielleicht ist das auch nur wieder eine von deren Erfindungen, wie das gefälschte Plakat, wo NIEDERRHEINER geglaubt hatte, er könnte Demoteilnehmer nach Velbert locken. Und weil das so schön nicht geklappt hat, musste man dann Demoteilnehmer in Velbert erfinden. Sogar Bernd Lambert, die Sockenpuppe vom NIEDERRHEINER, will ja dagewesen sein.

      Schön übrigens, dass die MÜLLTONNE das Grundgesetz in die Höhe hält, und mal nicht behauptet, dass das unsere Verfassung sei. Haben die plötzlich Lesen gelernt? Sind die bis zum Artikel 146 vorgestoßen? Allerdings bin ich auch der Meinung von Tobias, der gekonnt frei ablesen beherrscht, dass kein Ami oder General, (rechtswirksam) einen Artikel aus dem Grundgesetz streichen kann.

      Ich kann natürlich auch eine Seite aus dem Grundgesetz reißen, aber damit wird das Grundgesetz ja nicht ungültig.

      Gefällt mir

      • Also auch Du schreibt:

        …und noch was:
        Wie ich sehe bist Du jetzt tatsächlich auf den Reichsbürger-Zug aufgesprungen.
        Du meinst offenbar das GG sei keine Verfassung wg. Artikel 146.

        Dann ist alles klar!

        Zumal Du auch alt genug bist, die Vorgänge 89/90 mitbekommen zu habe, also wissen müsstest welche Rolle der (alte) Art. 146 damals gespielt hat und warum er dann nach der Vereinigung geändert im GG behalten wurde statt ihn zu streichen.

        Auch wenn diese Geschichte komplizierte war, hat das damals wirklich jeder mitbekommen der sich informiert.
        Du weisst also nicht, warum der Art. 146 überhaupt noch im GG steht
        und
        Du plapperst Reichsbürger-Unsinn diesbezüglich nach.

        Die Sache ist klar!

        Dass Du Tobi bzw. Mülli für den NDR hälst zeigt übrigens auch wieder,
        wie oberflächlich Du vorgehst.
        Du hast nicht mal genug von diesen Leuten mitbekommen um zu wissen,
        dass zB. Wohnort, Ausbildung, Job usw. nicht passen.
        Wie jeder weiss, der auch nur halbwegs diese Geschichte verfolgt.

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Sorry, muss jetzt erst mal was zum Essen holen. Mein(e) Kommentar(e) folgt daher später.

        Übrigens, ich will mir Äpfel holen. Was glaubst du, was wohl auf der Verpackung steht? Äpfel oder Birnen?
        Also mich würde es wundern, wenn da Äpfel drauf steht, und Birnen drin sein sollten.

        Und so ist es auch mit dem Grundgesetz und einer Verfassung. Es steht nicht Verfassung drauf, sondern Grundgesetz.

        Und im 146 steht, dass wir erst noch eine Verfassung bekommen. Ja mehr noch. An dem Tag, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, verliert das Grundgesetz seine Gültigkeit.

        Da das GG aber bisher noch immer gilt, kann es auch von daher keine Verfassung sein, denn dann würde es ja, lt. 146, gar nicht mehr gelten. Du siehst, man kann aus dem GG keine Verfassung machen, zumindest solange der 146 noch drin steht.

        Ja, du hast recht, ich bin alt genug. Ich habe in der Schule noch gelernt, dass die Gründungsväter es abgelehnt haben eine Verfassung zu machen, sondern ausdrücklich nur ein Grundgesetz.

        Neu ist meine Meinung dazu aber nicht. Ich habe das Thema hier bereits mehrfach thematisiert. Auch die deutlichen Unterschiede zwischen den Reichsdeutschen und mir.

        Es spricht nicht für dich, wenn für dich jeder ein Reichsdeutscher ist, der einen Friedensvertrag und eine Verfassung haben will. Und lt. SonnenStaSSiDeppen ist dann auch noch jeder Reichsdeutscher auch noch ein Nazi. Schön blöd, aber nicht neu für diese Systemfaschisten. Ich unterstütze eher die Reichsdeutschen, weil ich sehe, warum es die gibt. Sie sind eine Folge der Politik der letzten Jahre, sind sind eine Folge der Zustände in dieser Republik. Sind sind nicht die Ursache der Missstände hier. Und ohne die Reichsdeutschen wäre es hier nicht besser. Nein, die Systemfaschisten sind für mich hier die größere Gefahr. Aber jetzt muss ich Essen holen. Grundgesetz oder Verfassung hin oder her.

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Ich bin inzwischen vom Einkauf zurück. Äpfel habe ich gekauft. Das stand zumindest da drauf. Und was war da drin?
        Bananen, Birnen, Orangen, das waren es nicht. Es waren tatsächlich Äpfel. Das hatte ich auch erwartet, wenn da Äpfel drauf steht.

        Ist wie beim Grundgesetz. Es handelt sich um ein Grundgesetz, und nicht um eine Verfassung, wenn da Grundgesetz drauf steht.

        Ist auch logisch, wie ich mal mit einer frei erfundenen Geschichte darlegen will.

        1949 hat man mir einen Garten überlassen. Ich sollte dort einen Obstbaum pflanzen. nach Möglichkeit einen Birnbaum. Ich habe mir den Garten angesehen, und fand ihn zu klein für einen Birnbaum. Deshalb habe ich ein Apfelbäumchen gepflanzt. Was soll ich sagen, in den Jahren danach hingen dort immer ganz leckere Äpfel. 1989 geschah dann etwas unerwartetes. Der Nachbar riss den Gartenzaun ein, und fragte mich dann 1990, ob ich auch seinen Garten noch haben will. Ich war sofort einverstanden. Mein Garten war nun fast 50% größer und zaunlos. Jetzt hätte ich genug Platz gehabt einen Birnbaum zu pflanzen. Aber ich war viel zu faul den alten Apfelbaum umzuhauen, und dann dort einen Birnbaum zu pflanzen. Im Großen und Ganzen beließ ich alles beim Alten. Ich habe nur ein paar Schönheitskorrekturen vorgenommen. Ein paar Äste wurden gestutzt, das war alles.
        Und was passierte nun 1991? Wuchsen nun an dem Baum plötzlich Birnen?

        Natürlich nicht. Wie zu erwarten blieb alles beim Alten. An meinem Apfelbaum wuchsen Äpfel, wie in den Jahren zuvor. Hätte ich gewollt, dass da nun plötzlich Birnen wachsen, dann hätte ich den Apfelbaum durch einen Birnbaum ersetzen müssen. Da ich das aber nicht gemacht hatte, obwohl ich das früher durchaus mal vor hatte, blieb alles beim Alten. An meinem Apfelbaum wuchsen weiter die besten Äpfel weit und breit.

        Was mich nur wundert, in meiner Nachbarschaft wohnen ein paar Bekloppte. Die in der Klappsmühle, in der benachbarten Lennestr. Immer wenn die an meinem alten Apfelbaum vorbeigehen rufen die seit 1990/91 immer:

        Guk mal, was für schöne Birnen.

        Ich verstehe das nicht, und vermute, dass die sich damit selbst meinen. Tatsächlich wüsste ich nun nicht, weshalb an einem alten Apfelbaum plötzlich Birnen hängen sollten.

        Gefällt mir

      • exSSL schreibt:

        Warum sollte das Grundgesetz keine Verfassung sein, nur weil es Grundgesetz heißt? Es kommt doch auf den Inhalt an! Das Grundgesetz erfüllt alle Anforderungen an eine Verfassung, also ist es auch eine! Wie das Kind genannt wird, ist doch wumpe. Dein Apfelbaum wird von den SSLern nicht als Birne bezeichnet, sondern als Malus. Apfel heißt auf lateinisch Malus, es ist also nur ein anderes Wort dafür. Genauso ist unser Grundgesetz mit Verfassung gleichbedeutend. Bitte erkläre mal, wieso das Grundgesetz keine Verfassung sein soll. Im Übrigen heißen auch Verfassungen anderer Länder Grundgesetz, siehe Norwegen. Wir haben auch ein Bundesverfassungsgericht und kein Bundesgrundgesetzgericht, dort kann man Verfassungsbeschwerde einreichen und nicht Grundgesetzbeschwerde. Du merkst, die beiden Begriffe werden synonym verwendet.

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Eigentlich braucht man das gar nicht mehr kommentieren, denn die Beiträge dazu gibt es hier schon lange.
        Ich mache mir dennoch die Mühe.

        Die Deutschen hatten die Aufgabe erhalten eine VERFASSUNG auszuarbeiten. Das haben sie abgelehnt. Da Deutschland zu dieser Zeit geteilt war, könne man keine VERFASSUNG für Deutschland machen. Nur ein GRUNDGESETZ wollte man machen, die Ausarbeitung einer VERFASSUNG sollte dem ganzen deutschen Volk vorbehalten werden.

        Die Worte von Carlo Schmid sind ja bekannt.

        Meine Damen und Herren!
        Worum handelt es sich denn eigentlich bei dem Geschäft, das wir hier zu bewältigen haben? Was heißt denn: „Parlamentarischer Rat“? Was heißt denn: „Grundgesetz“? Wenn in einem souveränen Staat das Volk eine verfassunggebende Nationalversammlung einberuft, ist deren Aufgabe klar und braucht nicht weiter diskutiert zu werden: Sie hat eine Verfassung zu schaffen. Was heißt aber „Verfassung“? Eine Verfassung ist die Gesamtentscheidung eines freien Volkes über die Formen und die Inhalte seiner politischen Existenz.
        Eine solche Verfassung ist dann die Grundnorm des Staates. Sie bestimmt in letzter Instanz ohne auf einen Dritten zurückgeführt zu werden brauchen, die Abgrenzung der Hoheitsverhältnisse auf dem Gebiet und dazu bestimmt sie die Rechte der Individuen und die Grenzen der Staatsgewalt. Nichts steht über ihr, niemand kann sie außer Kraft setzen, niemand kann sie ignorieren. Eine Verfassung ist nichts anderes als die in Rechtsform gebrachte Selbstverwirklichung der Freiheit eines Volkes. Darin liegt ihr Pathos, und dafür sind die Völker auf die Barrikaden gegangen. Wenn wir in solchen Verhältnissen zu wirken hätten, dann brauchten wir die Frage: worum handelt es sich denn eigentlich? nicht zu stellen. Dieser Begriff einer Verfassung gilt in einer Welt, die demokratisch sein will, die also das Pathos der Demokratie als ihr Lebensgesetz anerkennen will, unabdingbar. […]
        Nur wo der Wille des Volkes aus sich selber fließt, nur wo dieser Wille nicht durch Auflagen eingeengt ist durch einen fremden Willen, der Gehorsam fordert und dem Gehorsam geleistet wird, wird ein Staat im echten demokratischen Sinne des Wortes geboren. Wo das nicht der Fall ist, wo das Volk sich lediglich in Funktion des Willens einer fremden übergeordneten Gewalt organisiert, sogar unter dem Zwang, gewisse Direktiven dabei befolgen zu müssen, und mit der Auflage, sich sein Werk genehmigen zu lassen, entsteht lediglich ein Organismus mehr oder weniger administrativen Gepräges. […]
        Zuerst räumlich betrachtet: Die Volkssouveränität ist, wo man von ihrer Fülle spricht, unteilbar. Sie ist auch räumlich nicht teilbar. Sollte man sie bei uns für räumlich teilbar halten, dann würde das bedeuten, dass man hier im Westen den Zwang zur Schaffung eines separaten Staatsvolks setzt. Das will das deutsche Volk in den drei Westzonen aber nicht sein! Es gibt kein westdeutsches Staatsvolk und wird keines geben!
        Das französische Verfassungswort: La Nation une et indivisible: die eine und unteilbare Nation bedeutet nichts anderes, als dass die Volkssouveränität auch räumlich nicht teilbar ist. Nur das gesamte deutsche Volk kann „volkssouverän“ handeln, und nicht ein Partikel davon. Ein Teil von ihm könnte es nur dann, wenn er legitimiert wäre, als Repräsentant der Gesamtnation zu handeln, oder wenn ein Teil des deutschen Volkes durch äußeren Zwang endgültig verhindert worden wäre, seine Freiheitsrechte auszuüben. Dann wäre ja nur noch der Rest, der bleibt, ein freies deutsches Volk, das deutsche Volkssouveränität ausüben könnte. […]

        Dazu möchte ich sagen:

        Eine Verfassung, die ein anderer zu genehmigen hat, ist ein Stück Politik des Genehmigungsberechtigten, aber kein reiner Ausfluss der Volkssouveränität des Genehmigungspflichtigen! […]

        Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen.

        Wir haben keinen Staat zu errichten.“[1]

        Man hat also ausdrücklich und wissentlich einen Unterschied gemacht zwischen einem Grundgesetz und einer Verfassung.

        Im Gegensatz zu einer Verfassung musste das Grundgesetz nicht vom Volk, sondern von den westlichen Siegermächten genehmigt werden. Die Bevölkerung oder die Politiker der damaligen DDR waren damals an der Entstehung des Grundgesetz nicht beteiligt.

        Schon damals wurde immer verkündet, dass man nach der Wiedervereinigung eine Verfassung bekommen würde. Erst als die Wiedervereinigung anstand, hat man dies plötzlich in den Wind geschrieben. Genaugenommen gab es auch keine Wiedervereinigung, sondern man hat einen anderen Weg gewählt. Staat einer Wiedervereinigung hat man den Beitritt der DDR zum Wirtschafts- und Währungsgebiet durchgeführt.

        Wie in meinem Beispiel mit Äpfeln und Birnen dargelegt, wird aus einem Apfelbaum nicht einfach ein Birnbaum, und aus einem Fahrrad nicht einfach ein Automobil, nur wenn man Wirtschafts- und Währungsgebiet, oder den Garten vergrößert.

        Außerdem ist doch Artikel 146 (neue Fassung) ziemlich eindeutig.

        Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

        Wer also meint, dass die Worte GRUNDGESETZ und VERFASSUNG identisch ist, kann ja mal GRUNDGESETZ durch VERFASSUNG ersetzen.

        Diese VERFASSUNG, die nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

        Macht nicht richtig Sinn. Und schlimmer wird es noch wenn wir im eigentlichen Text dann VERFASSUNG durch GRUNDGESETZ ersetzen.

        Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem ein GRUNDGESETZ in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

        Und vertauscht man die Worte GRUNDGESETZ/VERFASSUNG, was man ja machen kann, wenn das gleichbedeutend wäre, dann sieht das so aus.

        Diese VERFASSUNG , die nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem ein GRUNDGESETZ in Kraft tritt, das von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

        Sämtliche Varianten, außer die ursprüngliche Variante machen wenig Sinn.

        Wir haben tatsächlich ein Grundgesetz, das nach Artikel 146 durch eine Verfassung ersetzt werden kann, die vom deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossen wurde. (Das ist bisher beim Grundgesetz nicht der Fall.)Außerdem wird das Grundgesetz ungültig, wenn wir eine Verfassung bekommen. Frage, ist das Grundgesetz ungültig?
        (Einige Reichsdeutsche werden nun, aus anderen Gründen, behaupten, dass das GG ungültig sei.) Wer behauptet, dass das Grundgesetz gültig sei, kann nun nicht mehr behaupten, dass das Grundgesetz unsere Verfassung sei, denn dann wäre, lt. Artikel 146, das Ding ungültig.
        Die Behauptung, dass die beiden Begriffe synonym verwendet werden ist somit auch widerlegt. Es ist tatsächlich einer der Merkwürdigkeiten, dass wir zwar ein Bundesverfassungsgericht haben, aber gar keine Verfassung. Man sollte aber auch anmerken, dass das Grundgesetz ja ein zeitlich begrenzter Ersatz für eine Verfassung sein sollte, und man eben nicht damit gerechnet hatte, dass dieser Zeitraum so lange andauern würde. Da das Bundesverfassungsgericht natürlich auch für die Einhaltung der Verfassung zuständig wäre, ist man dort natürlich auch zuständig für die Einhaltung des Verfassungsersatz, also dem Grundgesetz.
        Nein, das Grundgesetz erfüllt eben nicht alle Voraussetzungen für eine Verfassung. Siehe Rede von Carlo Schmid.

        Das Grundgesetz wurde im Auftrag der westlichen Siegermächte geschaffen, und musste von denen genehmigt werden. Wesentliche Teile des deutschen Volks hatten bei der Entstehung des GG keinen Einfluss darauf.

        Wie andere Länder ihre Verfassung nennen, oder wie die dort entstanden sind, sind für unser Grundgesetz oder die Verfassung völlig unerheblich. Wir leben hier ja auch nicht in Bambushütten, nur weil Afrikaner so leben. Auch kommt es bei einer Übersetzung von einer Sprache in eine andere Sprache immer wieder zu Ungenauigkeiten. Man kann keinen Wortschatz von einer Sprache in eine andere Sprache eins zu eins übersetzen.

        Fakt ist, dass von Anfang an ein wesentlicher Unterschied zwischen einem Grundgesetz und einer Verfassung gemacht wurde, und nun plötzlich das Grundgesetz das gleiche wie eine Verfassung sein soll. Das wäre so, als ob an einem Apfelbaum plötzlich Birnen wachsen.

        Gefällt mir

  4. Korte schreibt:

    Vielleicht gehören die Deppen zu der Gruppe, von der Renate Künast (Grüne Verbraucherschutz-Ministerin in Berlin einmal) einmal laut Westfalenblatt vom 05. Sept. 2003 gesagt hat: „Deutsche Kinder werden so ausgebildet, dass sie sich nur zur Einstellung für deb öffentlichen Dienst eignen“. Sie muß es ja wissen, denn darum wurde sie ja auch Ministerin im BRD-System. Zwangsläufig ist von den Niederrheinern wohl anzunehmen, dass sie öffentlich Bedienstete sind. Eine Alternative zu dem Bildungsdefizit wäre Steine auf Polizisten zu werfen, um anschließend Außenminister zu werden. Eine weitere Alternative wäre, Richter am Landgericht zu werden, um aus 12 X 200= 4.800 zu errechnen. Man vermutet wohl nicht zu Unrecht, Bildungsmangel und immer Lügen zu können, ist die ideale Einstellungs-Voraussetzung, um einen lukrativen Versorgungsposten im BRD- Besater- Vasallen- System zu erlangen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s