Prozess-Dieter meldet sich.

Eigentlich ging ich davon aus, dass Prozess-Dieter schon seit 2014 gar nicht mehr unter den Lebenden wäre. So zumindest war mal seine Planung 2013, als ich ihn zuletzt gesehen hatte.

Ich habe dann zu meinem erstaunen erfahren, dass er noch lebt, als der EXPRESS berichtete, dass er wieder zurück in den Knast wollte, weil er dort medizinisch angeblich besser versorgt wurde.

Auch das hatte mich überrascht, denn ich hatte gar nicht erfahren dass er im Knast war. Er hatte mir doch noch 2013 oder 2014 mitgeteilt, dass die drohende Haft sich erledigt hätte, weil das AG in einem letzten Urteil seine Schuldunfähigkeit festgestellt hatte.

Das war offenbar ein Irrtum von ihm. Die letzte Entscheidung des AG hatte nichts mit der zuvor abgelehnten Berufung des LG zu tun. In der Berufung ging es um eine Verurteilung wegen mehreren Beleidigungen zu einem Jahr Haft ohne Bewährung.

Bereits einmal war er zu einem Jahr Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Traurig aber war, in einem Land in dem manche gleich ein halbes Dutzendmal immer wieder Bewährung bekommen, auch wegen Gewaltdelikten, verurteilt man einen alten Mann wegen Beleidigungen gleich zweimal zu 1 Jahr Haft, und zwar immer ohne Bewährung.

Schon seit mindestens 2013 hat mir Dieter mehrfach mitgeteilt, dass er aus gesundheitlichen Gründen keinen Bock mehr hat, sie mit diesen Beamten- und Justizarschlöchern zu beschäftigen. Er möchte nur noch in Frieden leben. Und eigentlich hatte er auch für 2014 sein Ableben angekündigt.

Es ist natürlich sehr schade, dass ich von seiner Inhaftierung erst am Tag seiner Entlassung erfahren habe. Es ist mir nicht bekannt, warum das so war. Hat er mir aus dem Knast, bzw. Fröndenberg gar nicht geschrieben? Konnte er mir nicht schreiben, weil er meine Adresse im Knast nicht hatte bzw. bekam? Oder hat man seine Post an mich zurückgehalten? Ich weiß es nicht.

Nach seiner Entlassung hatte er mich nochmals angeschrieben, weil es in Düsseldorf Menschen gibt, die sich um ihn kümmern wollten. Dieter teilte mir damals mit, dass er den Kontakt nicht wollte, weil er seinen Frieden haben wollte.

Jetzt meldete er sich erneut bei mir, mit den Worten:

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn er den ScheiSS-Beamten nicht gefällt.

Er hat wieder Ärger mit dem Beamtendumm und der Justizmafia, und in diesem Zusammenhang mit einem Gutachter, den das Gericht beauftragt hat.

Dieter plaudert in seinem Schreiben noch ein bisschen aus dem „Nähkästchen“, sprich aus seiner Zeit der letzten Inhaftierung. (Dem Niederrheiner empfehle ich diese Zeilen zu überspringen, denn sie werden ihm bestimmt nicht gefallen, da sie nicht seiner verbreiteten Theorie entsprechen, wonach ich nur 2 Besucher hier am Tag hätte,)

Deine Seite „Beamtendumm-Förderverein“ hat großen Bekanntheitsgrad!! Z.B. wusste der Kardiologe Dr. XXX…mann im JustizKKH NRW, Fröndenberg sofort wer ich bin. (Prozess-Dieter). Die Seiten werden auch von unseren Feinden gelesen!! Schade, dass ich keinen PC habe.

Natürlich kennt das Justizvollzugskrankenhaus Fröndenberg, und der Kardiologe diese Seiten, und mich. Er kam hier ja nicht besonders gut weg, als wir über ihn hier berichtet hatten. Ich frage mich nur, was aus dem Gefangenen geworden ist, um den es damals ging. Hat man den schon unter die Erde gebracht?

Prozess-Dieter wurde bereits vor Jahren begutachtet, und Dr. Volpert aus Velbert-Neviges stellte damals die Schuldunfähigkeit von Dieter fest. Eine Schuldunfähigkeit die sich auf den Umgang mit Behörden und Justiz bezog, und auf Beamte und Richter.

Normalerweise folgt die Justizmafia solchen Gutachten, aber im Fall von Dieter Kott natürlich nicht. Wahrscheinlich hätte man das Gutachten beachtet, wenn Dieter Hinz und Kunz oder sie oder mich beleidigt hätte. Hat er aber nicht. Er hat das Beamtendumm und Schwarzkittelpack aufs Korn genommen, und dann gilt nicht mehr, was normalerweise gilt. Dann gibt es auch keine Bewährung mehr. In Deutschland gibt es zwar keinen Kaiser und auch keinen König mehr, aber deshalb wurde ja die Majestätsbeleidigung nicht abgeschafft, sondern nur verschoben. Wer Richter kritisiert, und Staatsanwälte, der darf sich eher auf Lebenslänglich einrichten, als ein anständiger Ehrenmörder.

Trotz des Gutachtens wurde Dieter Kott vom AG damals zu einem Jahr Haft ohne Bewährung verurteilt, und das obwohl höhere Gerichte bereits mehrfach festgestellt haben, dass sich die Justiz mehr Kritik gefallen lassen muss, und eben nicht alles gleich eine Beleidigung ist.

Andere Gerichte haben übrigens wegen diesem Gutachten Verfahren gegen Prozess-Dieter eingestellt. Also mal gilt das Gutachten, und mal nicht. Das würfelt wahrscheinlich jeder juristische Schwachkopf am Richtertisch aus.

Das Gutachten ist bereits einige Jahre als, seitdem hat sich der Gesundheitszustand von Dieter weiter deutlich verschlechtert. Bereits seit Jahren schluckt er täglich Morphium gegen seine Schmerzen, dass dürfte seiner geistigen Gesundheit nicht gerade förderlich sein. Dennoch hat nun das Gericht einen weiteren Gutachter beauftragt.

Dr. med. Pedro M. Horstmann aus Velbert kommt nun zu dem angeblichen Ergebnis, dass Prozess-Dieter doch schuldfähig sein soll. Fraglich ist nur, wie er zu diesem Ergebnis kam. Hat er überhaupt mal persönlichen Kontakt mit Dieter Kott gehabt, oder ist das Gutachten aus einem Art Kaffeesatzlesen, ohne den zu Begutachteten entstanden?

Fakt ist, dass das Gutachten von Dr. Volpert damals entstanden ist unter Mitwirkung von Dieter Kott. Bei Dr. Horstmann würde ich dies eher bezweifeln.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gutachten, Justiz, Justizmafia, Personen, Prozesse-Dieter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Prozess-Dieter meldet sich.

  1. Korte schreibt:

    Vermutlich sind die einzigen psychisch Kranken die „Gut“-Achter und die beteiligten Richter, denn die glauben an (und nutzen) diesen Spuk um sich die Arbeitsplätze (Profit) auf Kosten der arbeitenden und Steuer zahlenden Bevölkerung zu erschleichen. Parasiten verzehren den Gastkörper solange, bis erst der Gastkörper und anschließend der Parasit selbst stirbt. Aber woher sollen die Beteiligten diese Intelligenz haben, um dieses Wissen bedenken zu können ? Herr, laß es Hirn und Verstand regnen ! Von Menschlichkeit, Sittlichkeit scheinen die Beteiligten auch noch nie etwas gehört zu haben.

    Gefällt mir

  2. justizfreund schreibt:

    Was Krankheit von Proleten?

    Der nicht anwaltlich vertretene Beschwerdeführer reichte die Bescheinigung über einen kurz zuvorgelegenen Krankenhausaufenthalt und eine Krankschreibung bis zum 24.08.2012 wegen folgender Krankheiten ein:

    Herpes-Zoster (Gürtelrose) dreiseitig und den damit verbundenen Schmerzen
    Lungenentzündung beidseitig
    Wasser in der rechten Lunge (Lungenödem) und dadurch erzeugte heftige Atemnot
    chronischer unheilbarer lympathischer Leukämie mit Hyperleukozytose ( Leukozyten 180000/µl.) und dadurch stark vergrösserte Milz und Lymphknoten
    leichter Gastritis (Magenschleimhautenzündung) nach Besserung im Klinikum (bei Einlieferung mittelschwere Gastritis).
    heftige Fieberattaken mit warm und kaltschweiss
    weiterer Krankheit und Einschränkungen durch medikamentöse Nebenwirkungen von Medikamenten

    Bei der Einlieferung nachts durch den Notarztwagen war auch noch ua. eine Überzuckerung vorhanden.
    Aufgrund dieser Krankheiten und einer folgenden Chemotheraphie war der Beschwerdeführer noch weiterhin bis zum 24.08.2012 krankgeschrieben.
    Desweiteren reichte der Beschwerdeführer Bescheinigungen für eine in dem Zeitraum vom 20-22.08.2012 erfolgenden Chemotheraphie ein, die allein am Montag den 20.08.23012 ca. 8 Stunden in Anspruch nehmen wird zuzügl. Fahrzeiten.

    Gemäss den 3 Richtern W. OLG-Hamm, Richter F. OLG-Hamm, Richter Dr. H. LG-Bielefeld hätte der Beschwerdeführer dennoch bis zum 13.08.2012 bei Gericht in einem Strafverfahren („in dubio pro reo“) bezüglich einer Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand aufgrund von Krankheit vortragen müssen (Beschluss III-3Ws 191/12 OLG Hamm vom 16.08.2012).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s