Ermittlungsverfahren gegen ehemalige ALLMYSTERY-User?

Jedes Land hat seine Deppen. Das geht gar nichts anders, das ist halt von der Natur so gewollt. Man kann also sagen, dass es auch ein natürliches Recht gibt ein Depp zu sein. Und weil das nun mal so ist, haben auch die das Recht sich im Internet auszutauschen. Ob bei ALLMYSTERY, dem NIEDERRHEINER oder z.B. bei den SonnenStaSSiDeppen ist dabei egal. Zumindest ist es mir normalerweise egal, solange sie dabei mir, und von mir unterstützten Personen nicht zu dumm kommen. In der Vergangenheit ist man mir, und von mir unterstützten Personen schon mehrfach zu blöd bekommen, und zwar so aufdringlich, dass ich da einigen Deppen was auf´s Maul hauen musste.

Wenn sie das hier lesen, dann werden sie wieder lauthals quieken, aber die Fakten sprechen eine eindeutige Sprache.

Auf 7 Seiten haben z.B. EMZ (ehemals rentina, oder Eva-Maria Zückert. aus Bad Driburg), LEE_Sunkiller (auf anderen Seiten als LEELA SUNKILLER aus Berlin unterwegs) auf ALLMYSTERY gegen mich gehetzt. Das war von September bis Dezember 2014- Viele User dort fanden die Hetze gar nicht gut. Der letzte Beitrag erschien dort vor mehr als 8 Monaten.

Der Niederrheiner war der letzte Blog, der es mal wieder mit mir versucht hat. Er glaubt noch vor 1-2 Monaten, dass es hier 2 Leser am Tag geben würde, und veröffentlichte sogar eine Stinkefinger-Grafik mit dem Ergebnis 5:0 für ihn. Das war aber höchstens eine Eigentor-Statistik, und die wurde selbst ihm dann langweilig. Inzwischen hat er sie wieder entfernt.

Bereits im Januar 2014 fing man im SonnenStaSsiLand an gegen mich zu hetzen. Mit dabei das möchtegern Schneewittchen LEELA SUNKILLER. Fast 1000 Hetzbeiträge gab es dort. Am 28.6.2015 dann die Kapitulation.

Geliebte Bürger des Sonnenstaatlandes,

der sog. Beamtendumm(e) soll für uns erstmal nicht weiter von Interesse sein. Er mag vielleicht ein Querulant sein, unsere Zielgruppe ist er jedoch nicht. Es wurde vor Ihm gewarnt und seine Machenschaften offen gelegt, doch wurden auch Behauptungen in den Raum gestellt, die nicht belegt wurden.

Sollte Bernd aus dem Hause Schreiber für uns in Zukunft wieder interessant werden, kann der Thread wieder eröffnet werden. Bis dahin können die geheimen Akten weiter gepflegt werden.

In mütterlicher Liebe
SSL-Admin

Angeblich sollen sie im internen Bereich.noch hin und wieder ihre Wunden lecken. Sollen sie, das geht mir am … vorbei.

Da Deppen ein natürliches Recht darauf haben ein Depp zu sein, sind mir die also normalerweise egal. Auch besteht ja die Hoffnung, dass da nicht nur Deppen unterwegs sind.

Heute musste ich aber mal wieder auf ALLMYSTERY zurück, weil mich jemand in einem Kommentar bezüglich des Justizopfers Ulvi Kulac erwähnt hat.

 Oh‘ Mann, ‚allmystery‘ !!!! Geht doch mal auf Herrn Bernd Schreibers Seite. DER hat die so richtig auseinandergenommen. Die ………. von Allmist-erei haben, soweit ich weis bei Antonya Schandorff auch grenzenlosen und geschmacklosen ‚AllMist‘ verzapft. Freilich, voellig ‚anonym‘ aber Herr Bernd Schreiber kann Euch mehr darueber berichten. Auch aktuelle Namen…….. Ihr muesst unbedingt Kontakt aufnehmen. ICH sehe da so eine Klique von staatlichen Rachenehmern…………

Über das Justizopfer Ulvi Kulac wurde hier, und auf den Vorgängerseiten bereits mehrfach berichtet. Bei ALLMYSTERY dagegen wird regelmäßig gegen Opfer der Justiz, Psychiatrie oder staatlicher Willkür noch gehetzt. Z. B. bei ANTONYA, Gustl Mollath oder auch Ulvi Kulac. etc. Betrachtet man den Ausgang dieser Fälle, dann ist ganz nüchtern festzustellen, dass wir hier immer auf der richtigen Seite standen, während bei ALLMYSTERY nun die Deppen und geborenen Loser unterwegs waren. Und die 3 genannten Fälle haben eines gemeinsam. Auch nach dem Sieg, der von uns unterstützten Personen, ging die Hetze bei ALLMYSTERY gegen die Geschädigten weiter. Auffällig auch, dass in allen 3 genannten Fällen auch immer EMZ (früher rentina) zu den Personen gehörte, die besonders durch ihr übles Geschwätz auffiel. EMZ (Eva-Maria Zückert) soll auch nicht davor zurückschrecken Menschen durch lästige Anrufe zu stalken, zumindest kann Caesar über solche regelmäßigen Anrufe in der Vergangenheit berichten.

Eigentlich sollte man mit Frau Zückert aber eher Mitleid haben, die als RENTINA schon aus einigen Foren, wir z.B. das Ehrlich-Forum verbannt wurde, weil ihre Art nicht mehr erträglich schien. Bei Frau Zückert scheint mir medizinische Hilfe nötig zu sein, sie kann wahrscheinlich nichts für ihre Hetze. Das ist auch der Grund, weshalb ich mich normalerweise gar nicht mehr mit der Dame aus Bad Driburg abgebe.

Bei ALLMYSTERY wurde inzwischen ein User gesperrt, der im Februar 2014 bei ULVI KULAC schrieb:

Du zitierst Presseberichte, die für jeden Leser bestimmt sind. Aber Polizeiberichte darf man meines Erachtens nur zitieren oder verlinken, wenn dies von der Polizei auch gewollt ist. Da aber die Polizei ihre Webseiten zum Fall Peggy aus dem Internet entfernt hat, ist es meines Erachtens nicht gewollt, dass man die Berichte hier präsentiert, auch wenn sie zufällig noch in einem Internetarchiv stehen. Es ist was anderes, wenn einer sie selbst findet. Dafür kann keiner was, wenn die Berichte im Internet stehen. Aber das berechtigt den zufälligen Finder nicht dazu, sie zu verbreiten oder zu nutzen.

Über diesen User wurde an anderer Stelle berichtet:

Die Hofer Staatsschutz-Beamten verweisen heute in einem Artikel der Frankenpost Tag auf § 130 des Strafgesetzbuches, also den Tatbestand der Volksverhetzung: wer zum Hass aufstachelt, zu Gewalt auffordert, verächtlich macht, verleumdet, oder die Menschenwürde anderer angreift, und zwar in Bezug auf eine „nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe“, der macht sich schuldig.

Gemäß diesem Artikel hat sich ein ehemaliger “angeblicher Unterstützer” von Ulvi mit seinem Verhalten eindeutig schuldig gemacht; …

Bei den Beiträgen dieses Users auf ALLMYSTERY kann ich aber nicht erkennen, dass es sich dabei um einen ehemaligen Unterstützer von Ulvi Kulac handeln sollte. Bereits die ersten Beiträge von ihm bestätigten nicht, dass das ein Unterstützer sein sollte.

Nicht auszuschließen ist natürlich, dass sich dieser User bei den Unterstützern als angeblicher Unterstützer eingeschlichen haben könnte.

Der User hatte also im Februar 2014 mitgeteilt, dass es nicht erlaubt wäre bestimmte Berichte zu veröffentlichen. Nun wird ihm u.a. aber genau das vorgeworfen. Auch soll inzwischen gegen diese User von der Staatsanwaltschaft ermittelt werden.

Die Seite 2868 wird, zumindest bei mir, nicht angezeigt. Die Seite 2866 besteht mal gerade aus 2 Beiträgen. Auf Seite 2865 findet man was von EMZ/RENTINA.

… Und immer noch haben sie es nicht begriffen, dass U.K. nicht wegen des einstmaligen Mordvorwurfes in der Behinderteneinrichtung ist, sondern weil er Kinder missbraucht hat und deshalb unter Bewährung steht. …

WAS? Also wer noch nicht wusste, weshalb man in eine Behinderteneinrichtung kommt, der weiß es jetzt AUCH NICHT. Hoffentlich glaubt also niemand so einen Müll.

Das wurde übrigens während dem Wiederaufnahmeverfahren am 10.4.2014 gesagt.

09.07 Uhr: „Das Bezirkskrankenhaus ist für ihn zu einer Art Heimat geworden“, sagt Euler – bei Ulvis Einlieferung sei ihm erstmal die Uhrzeit erklärt worden. Im Krankenhaus baue Ulvi Kugelschreiber zusammen oder Puzzles. Bei einem Freispruch wolle er in einer betreuten Wohngruppe wohnen

Im Wiederaufnahmeverfahren wurde Ulvi vom Mordvorwurf aus tatsächlichen Gründen freigesprochen. Aus dem Bezirkskrankenhaus wurde er Ende Juli 2015 entlassen. Er soll für 5 Jahre einen Bewährungshelfer erhalten. Er ist nicht in der Behinderteneinrichtung weil er Kinder sexuell missbraucht hat, sondern weil er geistig behindert ist.

Aber noch schöner wenn man sich den Text ansieht, auf den emz ihre Antwort veröffentlicht hat.

Die Eltern von Ulvi Kulac hatten offenbar geschrieben:

“Wir empfehlen, diesen Betrag von den Menschen zu fordern, die eine Verurteilung unseres Sohnes als Mörder zu verantworten haben; die unser Leben zerstört und uns finanziell ruiniert haben.”

Bei dem Betrag handelt es sich um die Zuzahlung für die jetzige Unterbringung.

Richtig ist, dass Ulvi Kulac als Mörder verurteilt wurde. Richtig ist auch, dass so ein evtl. Fehlurteil tatsächlich das Leben der Betroffenen und Angehörigen zerstören kann, und diese finanziell ruinieren kann. Dieser Aussage ist also zuzustimmen, völlig unabhängig davon, warum Ulvi Kulac nun in der Behinderteneinrichtung untergebracht wurde. Aber dem Kommentar von emz/rentina entnehme ich, dass es, zumindest für sie, anscheinend ja nicht so schlimm zu sein scheint, wenn jemand unschuldig wegen Mord verurteilt wird.

Und weiter geht es mit 2 Beiträgen.

MaryPoppins – Vielleicht fordern sie noch das Geld von seinen Missbrauchsopfern! In diesem Fall kann wirklich noch alles passieren!

emz/rentina – Ganz ehrlich? Das würde mich noch nicht mal allzu sehr wundern.

Wenn jemand Geld fordert, für eine unrechtmäßige Verurteilung (wegen Mordes), dann ist das sowohl juristisch wie moralisch mehr als gerechtfertigt. So dumme und polemische Kommentare erscheinen mir da überflüssig.

MaryPoppins – Erst wird von seiner Unterstützertruppe auf Biegen und Brechen aus Ulvi ein kleines Kind von 8 Jahren gemacht, das nicht schuldfähig sein kann für Mord und Missbrauch. …

Was für ein Mord denn? Also hier könnte man durchaus auch mal über eine Anzeige nachdenken.

Einige“nette“ Kommentare habe ich noch von dieser Seite, die zeigen, wie man dort tickt.

eis..bär – Also ich habe da nun ein Anliegen. Ich bekam ein Buch an die Hand von Gerhard Wisnewsi „ungeklärt unheimlich unfassbar“ 2015 Das Jahrbuch des Verbrechens.

Auf Seite 151 beginnt er den Fall Peggy zu beschreiben.

Ich staunte nicht schlecht und will fragen, ob es gewünscht ist näher darauf einzugehen.

Die Antwort von emz/rentina kann kaum verwundern.

emz – @eis..bär
Davon möchte ich dir dringend abraten.
Diese sehr rechtslastige Sicht ist hier nicht gewünscht.


eis..bär – Entschuldige ich vergaß zu erwähnen, ich hatte es mir gedacht.

Ich auch, sobald nämlich Kritik aufkommt an Behörden, Justiz oder Staat, dann kommt die automatisch aus der Nazi-Ecke. Die Automatismen funktionieren also.

Seite 2859 besteht mal wieder nur aus 2 Beiträgen. Ich gehe davon aus, dass dort andere Beiträge gelöscht wurden.

Ich will mir mal nicht mehr Mühe mit ALLMYSTERY machen. Wie bereits gesagt, auch Deppen haben das Recht sich zu äußern, und davon findet man dort mehr als nur einen.

Sollte es aber tatsächlich zu einem Verfahren zu einem oder mehreren Usern kommen, dann werde ich da bestimmt nochmals drauf eingehen. Ansonsten lohnt es sich für mich nicht, mit denen weiter zu beschäftigen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ermittlungsverfahren gegen ehemalige ALLMYSTERY-User?

  1. justizfreund schreibt:

    Mal was ganz anderes. Wer ein Weichei ist, SonnenStaSSiDeppen:

    Oder Justizfreund?:

    Vor den Ölquellen vor https://en.wikipedia.org/wiki/Hassi_Messaoud
    Wo fotografieren mit über 10 Jahren Gegfängnis bestraft wird.

    Nur 80% auf der Fahrt überleben und mir ging später mal auch der Arsch auf Grundeis. Man steht ganz allein mit defekten Fahrzeug mitten in der Sahara und wird dann von ca. 40 Menschen , die alle mit einem LkW aufeinmal auftauchen, umzingelt, die sozusagen dringendes Kaufinteresse für umsonst an dem Fahrzeug zeigen.

    Gefällt mir

  2. justizfreund schreibt:

    „…und der Rest wird konstruiert, wird passend gemacht“

    Unschuldig hinter Gittern:

    „Dieser Flegel, diese Unfairness!“

    Eigentlich müsste da jeder Bürger mal unschuldig sitzen und das unvorstellbare mitmachen, denn eine solche Unverschämtheit, die da teilweise stattfindet ist zu unglaublich und mit welchen dummplumpen Methoden das gemeinschaftlich kollegial und hochelitär in Arroganz auch gerne mal (vorsätzlich) getätigt wird.

    Und dann gibt es noch die vielen Systemfehler, die schon seit Jahrzehnten bekannt sind von denen sich Juristen aber angeblich nicht beeinträchtigen lassen, weil das eine Beleidigung wäre obwohl das Gegenteil schon seit Jahrzehnten bewiesen ist.

    Systemfehler, Die bayerische Justiz sorgt für Schlagzeilen – und für ungewöhnlich viele fragwürdige Urteile. Strafverteidiger kritisieren: Die Nähe von Richtern und Staatsanwälten sei zu groß, die Kontrolle durch den Bundesgerichtshof zu lasch.
    Das Schreiben an die Kriminalpolizei Hof vom 2. Mai 2002, drei Seiten lang, liest sich wie die Regieanweisung für einen Justizskandal. „Konzept für die Vernehmung des Ulvi Kulac“ steht darüber, verfasst hat es ein Kriminalhauptkommissar. …
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-123856912.html

    In der Justiz wird auch viel fabuliert: “Juristenlatein” (BGH Richter Thomas Fischer: http://www.zeit.de/gesellschaf…), “Alltagsweissheiten und Stammtischwahrheiten” ( Richter Wolfgang Nescovic ZAPHeft 14/1990, S. 625) mit “verlogenenen und schizophrenen”
    Richtern (Dr. jur. Jürgen Lamprecht, Bundesverdienstkreuz erster Klasse) und auch mit “kriminellen Richtern und Staatsanwälten” (Richter Frank Fasel: Süddeutsche Zeitung, 9.April 2008) usw..

    Mord ohne Leiche – Der Fall Peggy: „Ich empfinde das eigentlich als skandalös…“

    Den Vater hat man auch wehement verfolgt, weil er die Leiche entsorgt haben soll:
    „Die Eltern Elsa und Erdal Kulac haben am Dienstag beim Wiederaufnahmeverfahren ausgesagt. Beide Eltern sind gesundheitlich schwer angeschlagen. Der Vater leidet unter den Spätfolgen eines Herzinfarktes, die Mutter muss ihre Aussage immer wieder unterbrechen.“
    Gutachter: „Außerdem seien falsche Geständnisse sehr selten.“
    http://www.nordbayern.de/region/peggy-prozess-ex-verteidiger-nennt-kulac-marchenerzahler-1.3621482

    Da irrt der Gutachter. Falsche Geständnisse kommen öfter vor als man denkt:

    „…Ja, man habe auch schon Geständnisse von Mandanten verlesen, von denen man wusste oder zumindest ahnte, dass diese falsch seien, damit sich das Strafmass im verabredeten Rahmen hielt. “

    http://www.seiten.faz-archiv.de/FAZ/20130316/fd2201303163822897dok1.html

    Wer ist Täter, wer ist Opfer:
    Die SonnenStaSSiDeppen als Täter haben damit ein schwächeres Opfer auf dem Diese herumhacken können. Das Ulvi Kulac das angeblich auch gemacht hätte werfen Diese ihm vor. In Wirklichkeit sind diese selbst die Täter und Ulvi Kulac ist es nicht.

    Aus dem Grund stellen diese SonnenStaSSiDeppen für sich selbst eine Beleidigung da. Aber auch für diese Beleidigung müssen wieder andere verfolgt werden und andere besonders schwache Menschen als Opfer gesucht werden und wer bietet sich da am besten an: Menschen die zB. Opfer des Staates geworden sind.

    Die Überangepaßtheit an Staatsglauben und ihre eigene Beleidigung empfinden sie nicht als schmerzliche Deformation ihrer Persönlichkeit, sondern ihr subalternes Verhalten wird zur staatstragenden Gesinnung hochstilisiert und als wertvolle Charaktereigenschaft erlebt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s