Pro Lichtenberger-Kommentare

Auf der facebook-Veranstaltung gab es von einem Herrn, natürlich mit falschen Namen, pro Lichtenberg Kommentare. Die will ich hier auch veröffentlichen.

Ein angeblicher Herr Werner Heisenberg schrieb die Kommentare. Sein Profilbild zeigt sogar Werner Heisenberg, allerdings ist er berühmte Werner Heisenberg schon 1976 verstorben.

Natürlich ist es bei facebook nicht erlaubt sich mit falschen Namen anzumelden. Und wieso muss sich jemand mit falschen Namen dort anmelden, wenn er doch angeblich etwas positives über Gerd Lichtenberger und seine LIFE-Jugendhilfe GmbH zu berichten hat. Eine Unterlassungserklärung von Lichtenberger hätte er doch in diesem Fall nun wirklich nicht zu befürchten. Wer mit einem falschen Namen hantiert macht sich doch automatisch auch etwas unglaubwürdig. Hier seine Kommentare und meine Antworten darauf.

ICH

Der Stadtverordnete Lichtenberger, bis Ende Mai 2015 auch Geschäftsfüher der LIFE-Jugendhilfe GmbH gehört aus der SPD-Fraktion und dem Stadtrat ausgeschlossen. Die Stadt hat die Zusammenarbeit mit der LIFE-Jugendhilfe zu beenden.
Die Demo wurde inzwischen auch offiziell angemeldet.

WERNER HEISENBERG

Es ist beschämend welch eine ungeheure Macht die Medien in unserer Zeit ausüben können so werden auf einmal Bild Leser zu Politikern, welche durch Verweise auf schlechten Investigativen Journalismus versuchen ihre eigenen Interessen mit aller Gewalt in die Köpfe des gemeinen Volkes ein zu hämmern. Mir stellt sich da die Frage „wer ist der größere Tor? der Tor oder der Tor, der ihm folgt?“. Hier geht es nicht um Inhalte sondern darum andere schlecht zumachen um Macht zu erlangen dass ist Rufmord und kein fairer Wahlkampf.

Natürlich geht es um Inhalte, um was denn sonst.

ICH

Hier geht es tatsächlich nicht um FAIREN WAHLKAMPF, denn hier geht es überhaupt nicht um Wahlkampf.
Und hier geht es auch nicht um Rufmord, sondern um die Skandale eines unfähigen Politikers. Ein unfähiger Politiker, der seid Jahren immer wieder für Skandale sorgt, und der deshalb nichts mehr im Rathaus zu suchen hat.
Ein Politiker, der mit und auf dem Rücken von Kindern dicke Kasse macht. Der schon vielen Kindern die Kindheit versaut hat, und zumindest mitverantwortlich ist, dass Familien zerstört wurden.
Ein Kommentar wie ihrer verwundert da sehr. Haben sie von dem Hintergrund gar keine Ahnung? Leben sie vielleicht noch im Mittelalter? Verfolgen sie vielleicht lieber die Überbringer einer schlechten Nachricht, als die Verursacher? Haben sie vielleicht persönliche oder politische Gründe für die Kritik? Oder sind sie gar nicht der, den sie vorgeben zu sein?
Ihr verwendetes Bild zeigt zwar tatsächlich einen Werner Heisenberg, aber einen, der schon 1976 gestorben ist.
Also, wer sind sie wirklich,und was ist der tatsächliche Hintergrund für die angebliche Kritik?

WERNER HEISENBERG

Nein tatsächlich bin ich angehöriger eines von Life betreuten Kindes und somit deutlich besser als sie in der Materie dieses vermeintlichen Skandals involviert. Ich habe mit der Betreuung durch Life nur gute Sachen zu erzählen, dass man hochgradig Suizid gefährdete Kinder wie mein Enkelkind nicht in eine Plattenbau Siedlung stecken kann ist ihnen ja hoffentlich klar. Ich hatte zumindest gehofft, dass sie einfach nur berechnend sind und Profit aus dem ganzen ziehen wollen aber dass sie jetzt auf einmal auch einer sind welcher sich von Klischee denken und Plakativem gesülzte der Medienmaschinerie weich kochen lassen und sich die Parolen stupide in den Mund legen lassen hätte ich nicht erwartet. Zu meiner Person ich wollte aufgrund meiner Vergangenheit mit meinem Enkelkind meinen Namen natürlich nicht preis geben um eben dieses zu schützen.
P. s Bravo dass sie Google benutzen können um einen der wichtigsten Wissenschaftler unserer Zeit kennen zulernen scheint als würden sie doch mit Gewinn aus der Unterhaltung heraus kommen.

ICH

Besonders viel scheinen sie ja nicht mitzubekommen. Hier der Hinweis, dass es bei facebook nicht erlaubt ist, sich mit falschen Namen anzumelden.
Dann die Frage, wie man auf die Idee kommen könnte, dass ich Profit aus der Sache ziehen wolle? Mir ist das nicht ersichtlich, und sie bringen dazu bisher auch keinerlei Fakten.
Wenn sie doch nur gute Sachen über LIFE zu berichten haben, warum machen sie es dann nicht?
„***Ich habe mit der Betreuung durch Life nur gute Sachen zu erzählen…***“
so einen Müll kann jeder von sich geben. sogar Lichtenberger persönlich. Aber wo bleiben denn die guten Sachen? Warum berichten sie nicht?

Bisher höre ich nur negative Sachen:
Skandal im Kinderheim
Skandal in Bochum
Skandal in Chile
Skandal in Kirgisistan
Skandal in Spanien
Skandal in Ungarn

Ihr Enkel soll nicht im Plattenbau untergebracht werden, wo bitte möchten Sie ihren Enkel gerne untergebracht haben
In Chile, wo einer langjährig im Knast sitzt?
Im Krisengebiet von Kirgisistan, wo das auswärtige Amt von Reisen abrät?
Ausgesetzt in Spanien mit dem freundlichen Hinweis, in der nächsten Woche treffen wir uns ca. 1000 Kilometer von hier?
Bei einem 72-jährigen Rentner, den man auf 63 Jahre „verjüngt“, damit es nicht ganz so blöde aussieht, auf einem heruntergekommen Hof in Ungarn, ohne vernünftigen Schulbesuch?

Sie glauben, sie haben ein besonderes Naheverhältnis zu Lichtenberger, weil ihr Enkel von ihm betreut wird. Ich kann ihnen versichern, wir sind näher dran.

WERNER HEISENBERG

Was ich gutes zu berichten habe? Zum Beispiel dass es ihm nachher deutlich besser ging was nicht zuletzt auf eine gewisse Isolation von den Dingen zurück zuführen ist welche ihn überhaupt erst in die Lage geführt haben wie z. B schlechte Freunde oder Kontakte. Da sie allerdings meines Erachtens komplett Stur, eingefahren und beratungsresistent sind ziehe ich mich aus dieser nutzlosen Konversation raus.

ICH

So, dem Jungen ging es nachher besser. Das ist natürlich gut. Aber dafür muss kein Kind nach Chile, ins Krisengebiet Kirgisistan, ausgesetzt nach Spanien oder zu einem alten Sack nach Ungarn gebracht werden.
Deutschland ist dafür groß genug. Ein Kind aus dem Ruhrgebiet nach zeitweise nach Bayern zu bringen, dass ist schon Ausland genug.
Und wenn Lichtenberger mal einem Kind wirklich geholfen hat, was ich natürlich hoffe, und berechtigt ihn das nicht, etliche andere Kinder ins Unglück zu stürzen.
„PAUL“ hat er nämlich nicht geholfen. Und ein Jugendlicher nach Chile zu bringen, der dann dort lange im Knast sitzt, war sicherlich auch keine Hilfe. Und welche Hilfe erwarten sie für ein Kind, dass man im Krisengebiet untergebracht hat?
Aber halt, sie wollten sich ja nicht mehr äußern, und das scheint mir auch besser so.
Der Account mit dem falschen Namen dürfte sich ja bald erledigt haben.

NINJA

Die Passanten drücken uns kein Geld in die Hand, während wir für die Einhaltung der Eltern- Großeltern – und Kinderrechte demonstrieren. Und das Jugendamt hat auch noch nichts überwiesen. Wie kommen Sie auf „Profit“?

Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Demonstration, Jugendamt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Pro Lichtenberger-Kommentare

  1. Psycho schreibt:

    Das so niederzuschmettern finde ich etwas Platt

    Gefällt mir

  2. apokalypse20xy schreibt:

    Noch etwas: Für den Pseudo-Heisenberg ist eine Zwangsunterbringung in Lichtenbergs „Mach-fremde-Kinder-zu-Gold“-Firma jedenfalls besser als ein Wohnen in einem „Plattenbau“?

    Will Lichtenberger demnächst alle „Plattenbau“-Kinder in seinem Imperium unterbringen? Wohnen in einem „Plattenbau“ als generelle Kindeswohlgefährdung, die so stark wiegt, dass Lichtenbergers „Mach-fremde Kinder zu Gold“- Firma ran muss? Das könnte man dann mit Standardformularten, Standardgerichtsbeschlüssen und Standardstellungnahmen der Jugendämter erledigen, und die bewohner von „Plattenbauten“ würden nicht mehr von lärmenden Kindern belästigt! Ich kann es nicht fassen!

    Gefällt mir

  3. apokalypse20xy schreibt:

    „Sie glauben, sie haben ein besonderes Naheverhältnis zu Lichtenberger, weil ihr Enkel von ihm betreut wird. Ich kann ihnen versichern, wir sind näher dran.“

    Mensch Bernd Schreiber, wo ist denn der Beleg dafür, dass der Typ so etwas wirklich glaubt? Wo ist der Beleg dafür, dass er überhaupt Großvater eines Kindes bei „Life“ ist?

    Ich halte das alles für erstunken und erlogen. Ich wette, der Typ ist ein professioneller Demagoge, wie sie längst tausendfach im Internet eingesetzt werden, um Aufklärung und sachliche Diskussion durch Lug und Stalking zu torpedieren!

    LG

    Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s