8 Cookie acht Banane

Die taz hat zur Zeit einige Probleme mit der Polizei von Bremen. Die taz hatte eine Grafik veröffentlicht zu dem Thema „Polizist bestellt Eis in der Eisdiele“. Acht Kugeln Cookie und 8 Banane soll der Polizist bestellt haben, was dann abgekürzt mit ACAB bedeuten könnte. Und lt. Polizei bedeutet nun ACAB angeblich immer „All cops are bastad“. Alleine diese Definition ist natürlich schon falsch. ACAB bedeutet nun gerade nicht zwingend „all cops are bastard“, sondern hat viel andere mögliche Bedeutungen.

Ich habe versucht bei der taz folgenden Kommentar abzugeben. Bisher wurde der aber noch nicht freigeschaltet. Deshalb hier der Kommentar:

Warum sollte es Euch besser gehen? 😉
2013 gab es den Kessel und Polizeigewalt gegen Blockupy in Frankfurt. Aus Protest gegen diese Gewalt stellte ich mich mit meinem Elektrorollstuhl zweimal vor die Polizeiwache Gelsenkirchen. Am Rollstuhl waren verschiedenen Plakate angebracht. Ein Plakat zeigte eine Gruppe Nonnen. Ich bezeichnete dies als „Schwarzer Block“. Das Plakat befand sich in einer Prospekthülle. Hinter den Nonnen befand sich ein Plakat mit de Aufschrift „ACAB, ist das eine Beleidigung?“. Das Plakat war natürlich von vrne nicht zu sehen, da es von den Nonnen verdeckt war. Allerdings schien der Text nach hinten durch. Dies bedeutet, dass die Buchstaben alle seitenverkehrt verdreht warem, und man zustzlich noch von rechts nach links lesen musste. Statt ACAB stand dort also von links nach rechts BACA, wobei zuindest die Buchstaben B und C auch noch seitenverkehrt war. Außerdem darf man natürlich aus einem Text auch nicht ein einzelnes Wort nehmen, sondern mann muss schon des gesamten Text betrachten.
Meine erste Demo verlief problemlos, bei der zweiten Demo zeigten mich 2 Polizisten an, wegen dem angeblichen ACAB-Schriftzug, denn es aber tatsächlich gar nicht gab. BACA ist nicht gleich ACAB.
Glücklicherweise fand das alles vor meiner laufenden Kamera statt. Die Veröffentlichung des Videos brachte mir eine weitere Anzeige ein. Ich hatte den Polizisten ausdrücklich erklärt, dass ACAB auch dann keine Beleidiugung wäre, wenn dort wirklich ACAB gestanden hätte, aber die wussten natürlich alles besser.
Vielleicht ist es ja eine gute Nachricht für euch, ich wurde natürlich nicht angeklagt.
Hier mein Beitrag zum damaligen Vorfall.
https://beamtendumm.wordpress.com/2013/06/07/all-cats-are-beautiful/

Der Beitrag der taz findet man hier:

https://linkverzeichnis.wordpress.com/2015/07/31/a-c-a-b-polizei-vs-pay-wahl/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Polizei, Presse, TAZ, Zeitung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 8 Cookie acht Banane

  1. beamtendumm schreibt:

    Hat dies auf allesacab rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s