Antonya Power, das Idol der Jugendamtsgeschädigten

Oh jeh, was werden sie wieder quieken, unsere Leela_Lusche, unsere Schnapsdrossel aus Driburg oder das Suppenhuhn vom Niederrhein.

Aber es stimmt schon, Antonya ist ein Idol geworden, eine Legende, ein (damals 12-jähriges) Mädchen wird vom Jugendamt und Justiz aus der Familie geraubt, und 6 Monate später, mit inzwischen 13, dreht die den Spieß um, und versohlt den Lumpen vom Gericht und dem Jugendamt ganz gewaltig den Arsch.

Das ist nicht unbemerkt geblieben. Viele Kinder in einer ähnlichen Situation melden sich wöchentlich bei Antonya. Und Antonya hat POWER. Mit ANTONYA-POWER geht es auch weiter im Fall von Dave und Pia Möbius.

Dave hat bald Geburtstag. Und sein größter Wunsch ist es am 3. August, zusammen mit seiner Schwester Pia, wieder bei Papa Möbius zu sein, und zwar für immer. Wir kämpfen dafür, und zwar mit ANTONYA-POWER.

Das Antonya inzwischen ein Idol für viele Kinder und Jugendliche geworden ist, wird natürlich einen gewissen Misthaufen nicht gefallen, aber immerhin haben das inzwischen auch andere schon festgestellt. ANTONYA IST EIN IDOL FÜR JUGENDAMTSOPFER, und der BdF ist stolz darauf Antonya bei ihrem Befreiungskampf ganz wesentlich mitgeholfen zu haben, auch wenn das Schnapsdrossel rentina gar nicht gefällt.

Auch die Entwicklung von Antonya macht mich stolz.

Von einer wunderschönen Miss Meyerhofer zu einem kämpferischen Idol von Kindern und Jugendlichen, die Opfer eines unfähigen und willkürlichen Jugendamtes wurden. Was für eine Entwicklung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antonya S, Antonya Schandorff, BdF, Beamtendumm, Humor, Jugendamt, Talibernd abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Antonya Power, das Idol der Jugendamtsgeschädigten

  1. Pingback: RTL berichtet über Dave und seine Unterstützer. | Beamtendumm

  2. beamtendumm schreibt:

    Wieder ist hier wieder so eine traurige Gestalt, so eine gespaltene Persönlichkeit, so ein Mistflitzer und Suppenhuhn vom Niederrhein gescheitert. Nun versuchte die gescheiterte Kreatur hier einen Kommentar als Jo Conrad zu veröffentlichen.
    Dann tun wir doch spaßeshalber mal so, als hätte ich den Fake nicht durchschaut, als wäre mein Verstand vergart in dem Suppentopf, wo man das Suppenhuhn abkocht.
    Ja, ich habe Informationen über das Pack, ich habe Informationen über Leela Sunkillekille, aber die werde ich weder hier veröffentlichen, noch an die Fake-Mail schicken, man will doch nicht, dass so ein Niederheini Informationen erhält, die ihn eh völlig überfordern würde.
    Der Niederheini ist im Suppentopf schon ganz gut aufgehoben, und seine Kommentare im Spam-Ordner auch gut untergebracht.

    Gefällt mir

  3. Korte schreibt:

    Es sollte mehr Menschen als Vorbild dienen, wie die seelisch vergewaltigte Antonya den Mut aufbringt und der Kinderklau-und Mißhandlungszunft ihre Entschlossenheit zeigt und Zivilcourage beweist, während andere allenfalls davon reden, oder sich für Gender-Ziele mißbrauchen lassen. Wir brauchen sehr viele Gandhis um dieses kriminelle US-Rael-Besatzer-Vasallen-System zum scheitern zu bringen und z. B. die Kinderklauer und Vaterlandsverräter der Strafe zuzuführen, die sie verdient haben. WIR sind das Volk ! Der Ruf müßte schon längst durch alle Straßen hallen !

    Gefällt mir

  4. Caesar schreibt:

    Ich finde es super, wie Antonya sich engagiert. Viele andere wären an dem Trauma nach solchen Erlebnissen zerbrochen – sie aber kämpft !!!

    Und ich stehe dabei voll und ganz hinter ihr – wie viele andere auch!

    Dave und Pia, Sabrina und Laura und andere sind keine Einzelfälle. Man muss diesen staatlichen Kinderklauern, dieser Mafia aus Justiz, Jugendämtern und fragwürdigen „Heimen“ jetzt endlich mal die Zähne zeigen. Jetzt geht der Kampf richtig los!

    Gefällt mir

  5. Antonya schreibt:

    Moin zusammen,

    mh… Power stimmt…. 🙂
    …alles andere ist aus der Situation raus entstanden…
    was soll man denn auch machen ?????
    …ausser sich wehren,
    wenn man so eine beschissene Zeit im Heim erlebt hat,
    mit einem bescheuerten Heimleiter, nichts anderes geht !!
    Ich kann nur immer wieder sagen, alle Kinder sollen sich wehren !!!!
    “ Habt den Mut und unternehmt was… “
    der Versuch alleine ist schon wichtig….
    denn das zeigt denen….
    – das ihr unglücklich seid…
    – das ihr nach Hause wollt…
    – das ihr euch nicht für vollgenommen fühlt…
    – das sie mit euch machen, was sie wollen….

    Dave hat das Richtige getan und ich hoffe so sehr, dass noch viele
    Kinder folgen… !!!

    …und was eine bekloppte Rentina dazu meint….
    ist mir sowas wie sch… egal…
    denn so eine durchgeknallte Tante nehme ICH nicht
    für voll !!!!!!!!!

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Toller Kommentar. DANKE. 😉

      Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Hey, mehr Respekt vor Erwachsenen.
      RENTINA muss man voll nehmen, denn die ist die meiste Zeit nur voll.

      Wärst du auch, wenn du in den Spiegel sehen würdest, und immer die Sch… sehen müsstest, die Rentina zu sehen bekommt.

      Gefällt mir

      • Caesar schreibt:

        Es stimmt, man kann die emzückende Rentina nicht für voll nehmen.

        Wenn sie aber so weitermacht wie jetzt, mit ihren Lügen, Beleidigungen, üblen Nachreden und Verleumdungen, und manchmal auch Telefonstalking mit Bedrohungen, könnte es sein, dass sie dafür irgendwann auch mal eine Anzeige bekommt. 😉

        Auch wenn sie krank ist, sollte man ihr Grenzen aufzeigen!

        Gefällt mir

    • Helmut Rosenow schreibt:

      Drei Meiner Töchter Haben denen Auch gezeigt Das Sie sich Nicht Deren willen Beugen und haben sich selber aus den Heimen Abgemeldet und sind nach Hause gekommen 😉 Pesch für JU es gab KEIN Geld MEHR für Meine Kidds !

      Gefällt mir

    • wirwuschel schreibt:

      Vergessen wir Angela nicht, die mit ihrer Zivilcourage gezeigt hat, das wir alle helfen müssen. Jetzt braucht Angela dringend unsere Hilfe. Sie kann ihrem Beruf nicht mehr nachgehen, hat weder Einkommen, noch technisch die Möglichkeit ihr Leben zu regeln.
      Ich weiss das es Angela nur um die Kinder geht, sie nie um Hilfe für sich bittet. Deshalb tue ich es hier, denn sie ist nicht nur in grosser Gefahr sondern muss auch essen, wohnen und ihre 2 Hausgenossen versorgen.
      Bitte helft den notleidenden Kindern und Eltern, aber vergesst die Helfer nicht.
      LG Petra Mensch.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s