BOCHUM: CDU fordert Aufklärung zum Jugendamtsskandal

Mit einem offenen Brief an die Sozialdezernentin Britta Anger fordert die CDU-Fraktion Aufklärung zu den Geschäftsbeziehungen zwischen dem Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Herrn Dr. Rainer Dieffenbach und der in der Kritik stehenden Life GmbH.

CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt MdL: „Die CDU-Fraktion ist fassungslos darüber, dass die Sozialdezernentin den Ratsmitgliedern und der Öffentlichkeit in einer Informationsveranstaltung über die individualpädagogischen Auslandsmaßnahmen des Jugendamtes Herrn Dr. Rainer Dieffenbach als unabhängigen Experten präsentiert hat, obwohl dieser Geschäftsbeziehungen zur Life GmbH unterhält und damit von dieser auch Gelder erhalten hat. Die CDU-Fraktion fordert von der Sozialdezernentin eine umgehende Beantwortung der offenen Fragen.“

Der offene Brief ist als Anlage zur Kenntnis beigefügt.

Das ist ja nun wirklich ein Skandal im Skandal. Ausgerechnet der tief verstrickte Geschäftspartner der LIFE-Jugendhilfe soll also ein unabhängiger Experte in dem Fall sein. Dümmer geht´s nimmer.

http://www.cdu-bochum.de/mitteilung-lesen-520/items/cdu-fordert-aufklaerung.html?file=tl_files/cdu-template/upload/fraktionen/ratsfraktion/Dokumente/2015/150608%20Haardt%20an%20Anger%20individualpaedagogische%20Massnahmen.pdf

Dieser Beitrag wurde unter BdF, Beamtendumm, Jugendamt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s