Richterin Margit Lichtinghagen ist zuständig für den Marokkaner

Richterin Margit Lichtinghagen ist die zuständige Richterin bei unserem Marokkaner. Diese Richterin ist keine Unbekannte mehr. Als Staatsanwältin hatte sie wirklich schon für genug Schlagzeilen gesorgt.

Auf beamtendumm.wordpress.com wurde über die damalige Staatsanwältin im Zumwinkel-Prozess bereits berichtet.

Hier ein Überblick der Beiträge, die auf linkverzeichnis.wordpress.com gefunden wurden.

Schuld-und-Bühne

Ermittlungen-gegen-Lichtinghagen: Ministerin-entzieht-Generalstaatsanwalt-Zuständigkeit

Streit-um-Zumwinkel-Ermittlerin:-Vorgesetzten-von-Lichtinghagen-droht-Strafversetzung

Zumwinkel-Ermittlerin: Staatsanwaltin-Lichtinghagen-wird-Richterin

Vergiftete-Atmosphäre

Justizaffare-Zumwinkel:-Ermittlerin-macht-weiter

http://linkverzeichnis.wordpress.com/tag/margrit-lichtinghagen/

Als Staatsanwältin war sie zuständig für die Anklage gegen Klaus Zumwinkel.

Die Meinungen über den Fall von Steuerhinterziehung sind gespalten. Das einfache Volk findet es natürlich gut, dass mal einer von denen da oben für die Steuerhinterziehung zur Rechenschaft gezogen wird, und dass die Gemeinschaft endlich mal die Steuern bekommt, die dem Staat gesetzmäßig zusteht. Diese Sicht ist durchaus verständlich.

Aus juristischer Sicht ist das Verfahren aber als äußerst kritisch zu betrachten. Es hätte gar keine Anklage gegen Klaus Zumwinkel geben dürfen, weil der Staat sich in diesem Verfahren selbst wie ein Krimineller benommen hat.

Der Staat hatte Klaus Zumwinkel und andere angeklagt, weil man eine Daten-CD mit geklauten Daten gekauft hatte. Der Staat handelte hier also rechtswidrig, wie ein krimineller Hehler.

Und die Staatsanwältin interessierte dies natürlich gar nicht. Man hatte nur die Steuerhinterziehungen der Betroffenen, und vielleicht noch die eigene Karriere, im Auge.

Bei der Staatsanwältin der Staatsanwaltschaft Bochum ging das aber erst mal nach hinten los. Es gab mehrere Vorwürfe gegen sie. Unter anderem hatte man ihr vorgeworfen, dass sie Geldbussen nicht ganz ordentlich verteilt hatte. (Um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.)

Bei Behörden, Politik und Justiz ist es durchaus üblich solche Probleme mit einer Beförderung zu lösen. Die Dame wechselte von der Staatsanwaltschaft zum Amtsgericht. Richterin statt Staatsanwältin, das klingt nicht gerade nach einer Verschlechterung.

Und diese Richterin ist nun also bei dem Marokkaner zuständig, der in U-Haft sitzt, bzw. saß, weil er von ein paar dummen Mitbürgern bedroht wurde.

Mir liegen Bilder vor, wo man dem Marokkaner mit der Faust, einem Gehstock droht, ihm den Stinkefinger zeigt, das Auto der Frau demolierte. Und es gibt einen Brief in dem der Marokkaner als Ziegenficker etc. bezeichnet wird.

Klaus Zumwinkel wurde damals verfolgt, weil der Staat eine Daten-CD mit geklauten Daten gekauft hat. Dass der Staat sich hier vermutlich als Krimineller betätigt hatte, interessierte die Staatsanwältin nicht. Es interessiert nicht, wenn der Staat gegen Gesetze verstößt.

Ob die Richterin i Fall des Marokkaners vielleicht auch das ein oder andere Gesetz nicht interessiert? Wir werden beobachten und berichten. Soviel ist sicher.

Dieser Beitrag wurde unter Justiz, Justizmafia abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Richterin Margit Lichtinghagen ist zuständig für den Marokkaner

  1. Pingback: Der Datenklau von Liechtenstein – Herbert Batliner und der Club 1001 – Teil 1 | chrisamar

  2. Pingback: Bitte diesen Kommentar lesen. | BEAMTENDUMM- #Beamtendumm

  3. Ralph Blasek schreibt:

    Margrit Lichtinghagen hat während Ihrer Zeit als Staatsanwältin aktiv für die (jetzt insolvente) Prevent AG gearbeitet. Die PREVENT AG gehörte Otto Schily (SPD), Anwalt Prof Gramke (SPD) dessen Zögling Dr. Helmut Görling und anderen SPD-Genossen. Die Prevent AG wurde gegründet, nachdem Otto Schily (SPD) ebenfalls Prevent AG sich mit Steve Ballmer (Microsoft) getroffen hatte, um für die Firma Microsoft in Deutschland Aufträge einzusammeln und ein neues „Bewusstsein“ für Microsoft Rechtsansichten -besonders bei Gerichten- einzuführen. Ziel der Prevent AG war es, Lobbyarbeit für Microsoft zu leisten, Beweise zu fälschen und Gerichtsurteile zu erzielen, die bei ordentlichen Gerichten nicht möglich gewesen wären. Dies betraf natürlich nicht nur Microsoft, sondern später 2002-2010 auch viele anderen Mandanten und deren Kontrahenten. Öffentlich wurde die Praxis der Prevent AG, als herauskam, das Detektive der Prevent AG einem HSH-Nordbank Mitarbeiter gefälschte Kinderpornos untergeschoben hatten.
    Bei zwei Zivilverfahren in Düsseldorf und München erbeutete Dr. Helmut Görling für Microsoft mehrere Millionen Euro, die ohne die gefälschten Beweise der Prevent AG bei den Eigentümern verblieben wären.
    Vor dem Landgericht Bochum -Staatsanwältin war natürlich Margrit Lichtinghagen- schaffte es
    Dr Görling/Prevent/Microsoft/Lichitnghagen sogar, einige Millionen Euro zu arrestieren, bis
    einige Jahre später der gesamte Vortrag von unbeeinflussten Gerichten und Gutachtern als völlig sinnfrei widerlegt wurde.
    Als die Kinderporno-Angelegenheit heraus kam, musste Prevent AG Insolvenz anmelden und die Beweisfälschungskonstruktion brach zusammen. Der Spiegel berichtete umfassend über die
    diesen Skandal.
    Als „Vollstreckerin“ für Microsoft Ansichten ungeachtet geltender Rechtsgrundlagen vor Gericht wurde Margrit Lichtinghagen ausgesucht. Lichtinghagen sorgte dafür, der Privat-UNI des Otto Schily Bruders Konrad Schily Millionenbeträge an Strafzahlungen zuzuschustern, die eigentlich vom Gericht Bochum an wohltätige Organisationen ausgeschüttet werden sollten. Lichtinghagen sorgte auch dafür, in Microsoft Prozessen vor dem Landgericht Boichum Beweise zurückzuhalten,
    den Ankläger Microsoft (Dr. Görling) grundsätztlich als ersten zu informieren und eine „kreative“
    Aktenführung auszuarbeiten. Lichtinghagen studierte die Angeklagten anhand der Schnüffelprotokolle von Dr. Görling, um beispielsweise Asthmatiker in besonders dreckige Zellen verlegen zu lassen oder mit Rauchern gemeinsam einzusperren in U-Haft. Unter Lichtinghagen nahmen sich bereits zwei U-Haft Gefangene das Leben und Lichtinhagen verstand dies als Bestätigung ihrer ausgeklügelten Strategie, medizinischen, psychologischen und finanziellen Druck auszuüben, meist unabhängig vom Sachverhalt. Sie brachte es fertig, Ehefrauen und Freunde
    blind mit Strafverfahren zu überhäufen, um unschuldig Inhaftierten jede Möglichkeit der Hilfe zu nehmen. Strafverfahren gegen unschuldige Frauen lähmen diese. Ein unschuldig angeklagter
    Zeuge (nach Aussage des Dr. Görling gegenüber Lichtinghagen war es grundsätzlich eine gute Idee, auch ZEugen mit Ermittlungsverfahren zu überhäufen um diese dann durch Gespräche mit Prevent-Detektiven zu Falschaussagen zu bewegen.
    Lichtinghagen hatte alle Möglichkeiten, Anfang dieses Jahrtausends hatte Sie beste Beziehungen zu JVAS, dem eigenen Polizeitrupp (ausgewählte Beamte die nur mit Ihr zusammenarbeiteten -siehe Spiegel Dokumentationen) und zahlreichen Anwälten in NRW. EineR Ihrer beliebtesten Tricks war die Simulation von angeblicher Fluchtgefahr aufgrund Auslandmillionen, die Sie sich dann durch gefälschte Beweise der Prevent AG bestätigen ließ.
    Was hatte Lichtinghagen davon? Die nun aufgetauchten Zeugen bekunden zumindest die Erfüllung der Geltungssucht und Pressesucht der Margrit Lichtinghagen, die völlig unerwartet und entgegen jeglicher Qualifikation im Mittelpunkt des öffentlichen Interessse stand. Eine gut dotierte Stelle bei Microsoft Köln war in erreichbarer Nähe. Über andere finanzielle Vorteile wollten die Zeugen sich -aus Angst vor den Prevent-Resten- nicht äussern. Gut, die Tochter durfte natürlcih auf der finanziell gut vom Landgericht Bochum versorgten Privatuni studieren, aber das ist nur die Spitze eines Eisberges.

    Als Ihre Kollegen und Vorgesetzten über das Verhalten der Lichtinghagen informiert wurden ,
    war ein Trennung und Entsorgung unumgänglich. Damit jedoch nicht das Ansehen der Staatsanwaltschaft ind Deutschland insgesamt korrumpierte, stellte man Margrit Lichtinghagen auf
    einen Richterposten ab.

    Es ist erschreckend und beschämend, das nach Ihren Berichten noch nicht einmal der Ansatz einer charakterlichen Weiterentwicklung bei Lichtinghagen zu erkennen ist.

    Am Schluss stelle ich noch einmal klar, das ich alle vorgebrachten Tatsachen beweisen kann durch Zeugenaussagen, Presseermittlungen, Akteneinsichten (teils mit jahrelanger Unterstützung des Düsseldorfer Landtages über Petitionen) Erfahrungen und persönliche Beobachtungen und diese Dinge lediglich aus Zeitmangel noch nicht in Buchform zusammen getragen habe.

    Gefällt 2 Personen

    • beamtendumm schreibt:

      Mehrere Personen des BDF haben diesen Kommentar überprüft. Einige Aussagen fanden sich bestätigt, einige Behauptungen decken sich auch mit unseren Erfahrungen. Es gibt aber auch Aussagen die bisher nicht im Internet gefunden wurden. Es kann jeder im Internet selbst recherchieren, und dann seine eigene Meinung bilden. Vielleicht wäre die erwähnten Beweise uns zur Verfügung zu stellen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.