Fremdbeitrag: BAYERN: 5. Nach Erhalt meiner Patientenakte ging es rund

Wie zuvor erwähnt, erhielt ich in der 2. Augusthälfte 2011 endlich meine Unterlagen von der RA zurück. Mittlerweile hatte ich auch durch Gespräche mit anderen und auch dem Internet herausgefunden, dass ein Arzt bestimmte Berufspflichten hat. denn es kann doch nicht sein (zumindest nicht in Deutschland), dass man zum Arzt geht und wird paar Monate später mit einer hohen Rechnung überrascht 😦

Als erstes verglich ich die Aufzeichnungen des Arztes mit meinen eigenen Notizen. Es stand da für den 20.10.09 einiges drin, obwohl ich an diesem Tag (nachweislich!) nicht in der Arztpraxis war. Ich dachte, er kann doch nichts mit der Krankenkasse abrechnen, wenn ich gar nicht bei ihm war. So setzte ich mich mit dieser in Verbindung, ließ alles Weitere ruhen, denn ich hoffte, dadurch Aufklärung zu erhalten. Der Mitarbeiter meinte, er würde mir die Abrechnungen dieses Arztes zusenden. Das dauerte aber eine Weile, da alles manuell gemacht würde und es recht aufwendig sei, da verschlüsselt.

http://justizverhalten.wordpress.com/2014/07/30/5-nach-erhalt-meiner-patientenakte-ging-es-rund/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Justiz, Justizmafia abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.