ANTONYA: Merkwürdige „Unterstützer“

Beim Niederheini und Co meint man plötzlich, dass man zu den Unterstützern von Antonya gehören würde, oder zumindest zu den potenziellen Unterstützern.

Da droht anscheinend totaler Realitätsverlust, arme Irre. Zunächst verbreitet dort der Blögchen-Betreiber:

Beantwortet einfach unsere Fragen im Internet! Ansonsten wundert Euch nicht über fehlende Unterstützung durch die Öffentlichkeit. So einfach ist das!

Nach einem ausgiebigen Lachanfall muss man feststellen, die waren nie Unterstützer, und die werden es niemals sein. Da laufen viel zu viele Deppen und Gehirnakrobaten rum. Solche Unterstützer braucht Antonya nicht, die wünscht man höchstens seinem größten Feind, wie die Krätze oder einen Tumor.

Glaubt irgendwer, dass dieses pseudologistische Dummgeschwätz im Misthaufen oder vom Niederheini einer bräuchte, oder für ernst nimmt?

Beantwortet einfach unsere Fragen im Internet! Ansonsten wundert Euch nicht über fehlende Unterstützung durch die Öffentlichkeit. So einfach ist das!

Nein, behaupte ich nun mal, nein, wir verschwenden keine Zeit damit euren dümmlichen Auswuchs zum hundertsten Mal zu beantworten, auch wenn wir damit auf die, niemals vorhandene, Unterstützung vom Niederheini und Co verzichten müssen. Darauf kann gerne jeder verzichten.

Und um Unterstützung ging es denen noch nie. Die dümmlichen Fragen können die sich also schenken. Um die Fragen geht es denen gar nicht, das war schon immer nur ein Vorwand. Immer wenn Fragen beantwortet wurden, wurden die wieder zerrissen und umgedeutet.

Es wurden Einstellungsbescheide der Staatsanwaltschaft veröffentlicht. Hat das was gebracht? Hat die Veröffentlichung so eindeutiger Beweise von einer Behörde was gebracht? Nein, es wurde wie immer klein geredet, in den Schmutz gezogen und zerrissen. Weil die Worte der Staatsanwaltschaft nicht dem entsprachen, was die Volldeppen vom Misthaufen und Niederheini angeblich erwartet hätten, war das natürlich kein Beweis.

Die Fragen von diesen Vollpfosten wurden bereits längst beantwortet, zumindest für die, die 2 und 2 addieren können. Wieso begreifen dies andere, nur diese Volldeppen nicht? Weil sie es nicht begreifen wollen. Weil sie unbedingt weiter stänkern wollen. Das sind notorische Dummschwätzer, das sind die echten Querulanten und tatsächlichen Verschwörungstheoretiker.

Man erkennt diese z. B. auch daran, dass dort einige verklemmte Männerhasser unterwegs sind, die zunächst schreiben:

Ich bin es so Leid! …Ich für meinen Teil bin da raus.

Und dann nur wenige Tage später zeigen, dass sie von ihrer Persönlichkeitsstörung daran gehindert werden da überhaupt raus zu können.

Man erkennt sie an Worten wie

Jo Conrad steht für ein Gedankengut ein, das ich zutiefst verachte und mit dem ich noch nicht einmal in größter Not in Verbindung gebracht werden will.

Wenn das Weibchen also mal ins Wasser plumpst, dann braucht Jo ihr keinen Rettungsring zu werfen. Bevor sie nach einem Rettungsring von Jo Conrad greift, ersäuft sie lieber. Wenn das kein Zeichen eines größeren Defekts im Oberstübchen ist, dann weiß ich nicht. Was hat Jo Conrad ihr eigentlich getan? Hat er sie mal aus dem Bett geschmissen? Nah ja, verstehen könnte man das sogar.

Ansonsten wundert Euch nicht über fehlende Unterstützung durch die Öffentlichkeit.

Merken die noch was? Hab ich die Frage vielleicht schon Mal gestellt? Wahrscheinlich könnte man diese Frage mindestens bei jedem 2. Satz stellen. Da beschweren die sich über die Berichterstattung auf beamtendumm, caesar, Jo Conrad, Okitalk etc. und labern was von fehlende Unterstützung durch die Öffentlichkeit.

Die Realität sieht irgendwie ganz anders aus. Zum letzten Beitrag des Weser-Kuriers gab es bisher 100% positive Kommentare. Die lokalen Politiker berichteten, dass sie auf der Seite von Antonya sind. Und die LIKES auf facebook steigen weiterhin. Noch im Dezember 2013 verkündete der Misthaufen freudestrahlend, dass die Likes bei ca. 345 stehen, und nicht weiter steigen würden. Seit Antonya regelmäßig die Beiträge von Beamtendumm veröffentlicht, durch den Beitrag im Weser-Kurier, die 3 Sendungen bei Okitalk, und durch den Blog von Caesar sind die Likes inzwischen auf über 510 angestiegen. Auch der Blögchenbetreiber Niederheini, und der Misthaufen konnten das nicht verhindern.

Nein, wir wundern uns nicht über die fehlende Unterstützer von solchen Dummschwätzern und Co. Wir brauchen sie schlichtweg nicht, man verzichtet gerne auf euch.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antonya S, Antonya Schandorff, BdF, Beamtendumm, Humor, Jugendamt, Talibernd abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu ANTONYA: Merkwürdige „Unterstützer“

  1. beamtendumm schreibt:

    Es sieht so aus, als habe der Misthaufen den nächsten Antonya-Unterstützer gesperrt. Zunibdest muss man davon ausgehen, wenn man den Kommentar von DieAusDemBettGestossene liest.

    Falls Du Dich mit der Verwaltung in Verbindung setzt und hier wieder schreiben kannst:

    Anscheinend hat DieAusDemBettGestossene dafür gesorgt, dass Frau Lubinski keine Kommentare mehr schreiben kann. Und nach der Sperre/Löschung von Frau Lubinski meint DieAusDemBettGestossene ganz scheinheilig, dass die Gesperrte/Gelöschte doch folgendes erklären soll.

    Erklär doch mal bitte folgendes:
    Die Familie hat die Öffentlichkeit gesucht. Ziel war es Unterstützung zu finden.

    Richtig, aber auf Dummschwätzer, Trolle, Jugendamtsmitarbeiter und Staatsanwälte etc. wird dabei gerne verzichtet.

    Wir können hier nur auf das Wenige, das die Familie oder beamtedumm oder okitalk öffentlich gemacht haben reagieren.

    Auf das Wenige? Gerade erst hat sich doch der Niederheini darüber beschwert, dass hier über 100 Beiträge zum Thema Antonya etc. veröffentlicht wurden.

    Bei dem, was öffentlich gemacht wurde bleiben nach wie vor Fragen offen.
    Eine von vielen ist die von die zitierte Frage zum Strafverfahren.

    Das ist also der übliche Quatsch. Alles wissenswerte zu diesem Thema wurde bereits mehrfach veröffentlicht. Nur weil die die üblichen Dummschwätzer mal wieder alles verdrehen, gibt es keine Grund alles zu wiederholen.

    Schreiben wir hier, dass Dorthe nicht nur freigesprochen wurde, und sogar der Staatsanwalt den Freispruch gefordert hatte, machen die Dummschwätzer daraus:

    Gegen die Mutter soll es im Januar 2014 zu einem Verfahren gekommen sein, bei dem der Staatsanwalt einen Freispruch gefordert haben soll. Wo das war und wann genau das stattfand, wurde nicht publiziert, kann also nicht nachvollzogen werden. Nach meiner Information erfolgte jedoch eine Einstellung des Verfahrens.

    Jemand der nicht weiß, wo und wann das Verfahren stattgefunden hat, will aber wissen, dass es gar keinen Freispruch gab, sondern „nur“ eine Einstellung.

    Liegt der Fehler … bei denjenigen, die über die entsprechenden Informationen verfügen, diese aber – aus welchen Gründen auch immer – nicht preis geben?

    Niemand hat das Recht Informationen zu verlangen, und die Familie ist auch nicht verpflichtet irgendetwas zu veröffentlichen. Es wird ja auch niemand gezwungen Antonya und die Familie zu unterstützen. Im Übrigen sei mal wieder erwähnt, dass es dem Misthaufen oder Niederheinie NIE darum ging Informationen zu erhalten, um die Familie evtl. zu unterstützen. DieAusDemBettGestossene hat es doch selbst mehrfach veröffentlicht, um was es ihr und anderen ging. Sie versuchen regelmäßig das Schicksal von Antonya zu missbrauchen, um einen Kampf gegen Jo Conrad und andere führen zu können.

    Jegliche gelieferte Informationen wurden regelmäßig vorsätzlich umgedeutet. Es war nie möglich mit Informationen oder Belegen den Misthaufen von ihrer vorgefertigten Meinung abzubringen.

    Und dies, obwohl doch eigentlich Hilfe von der Öffentlichkeit gesucht wird.

    Es wurde tatsächlich Öffentlichkeit gesucht und gefunden. Es wurden sogar Beamte und Politiker gefunden. Solche Behörendenheinis, Staatsanwälte oder Trolle gehörten aber nie dazu.

    Wenn ich Lubinski richtig verstanden habe, dann soll Luky was mit dem Jugendamt (OHZ) zu tun haben. Wen würde das noch wundern.

    Nachdem es ja irgendwie nicht ankommt: Niemand hier ist grundsätzlich gegen die Familie eingestellt…

    Doch, und es wurde auch schon mehrfach unter Beweis gestellt. Es missfällt doch den Trollen schon, dass Antonya überhaupt an die Öffentlichkeit ging, und dabei auch noch die Hilfe von Jo Conrad in Anspruch genommen hat.

    Erst beschwert man sich, dass man die Hilfe von Jo Conrad in Anspruch genommen hat.

    Dann wundert man sich, dass Jo Conrad monatelang nichts mehr berichtet hat.

    Man hätte sich aber sofort wieder beschwert, wenn er was gebracht hätte.

    Diese Trolle spielen erkennbar mit gezinkten Karten.

    …und jeder hier wäre grundsätzlich bereit die Familie zu unterstützen.

    Nein, keiner von denen wäre tatsächlich bereit die Familie zu unterstützen. Dafür werden diese Behördentrolle auch gar nicht bezahlt.

    Gefällt mir

  2. EB schreibt:

    Ich kann das nur bestätigen. Auch ich war seit Ende 2013 in dem Forum angemeldet. Nach einigen Kommentaren bezüglich Antonya wurde ich gesperrt. Es gab keine Beleidigungen von mir.
    Es wurde wahrheitswidrig behauptet, dass ich einen Doppelaccount angelegt hätte. Das war aber eine bösartige Erfindung. Es gab keinen Doppelaccount.

    Es ist auch gar nicht feststellbar, ob jemand wirklich mehrere Accounts hat. Bei der Anmeldung im Account wird auf dem PC ein Cookie angelegt. Dadurch soll ein Doppelaccount erkennbar sein. Das ist es aber nicht. Wenn es in einem Haushalt einen PC gibt, aber 2 User, die beide mit eigenem Usernamen im Forum angemeldet sind, dann werden beide User gesperrt, weil es sich angeblich um einen Doppelaccount handeln würde.

    Die Forensoftware ist nicht in der Lage zu erkennen, ob ein PC von einer oder mehreren Personen genutzt wird.

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Wenn sich der Misthaufen an seine eigenen Regeln halten würde, dann hätte man Lügenrentina schon längst sperren müssen.

      Es ist aber erkenntlich, dass mit schöner Regelmäßigkeit immer nur die gesperrt werden, die für Antonya argumentiert haben.

      Gefällt mir

  3. ichbinwiederda schreibt:

    Ich möchte gerne einen Kommentar veröffentlichen, mit einem Screenshoot von meinem Rechner, wie kann ich das machen?

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Von ihrem PC geht das gar nicht. Das Bild muss schon im Internet veröffentlicht sein. Also erst das Bild im Internet veröffentlichen, und dann den Link in den Kommentar einfügen, oder das Bild per Mail schicken, dann veröffentliche ich es hier.

      Gefällt mir

    • ichbinwiederda schreibt:

      Danke für die Mühen bezüglich des Fotos. Herr Schreiber, können oder wollen Sie nicht Mal einen Beitrag schreiben, wie das allmystery-Forum manipuliert und zensiert?

      Mir ist aufgefallen, dass Unterstützer von Antonya nach kurzer Zeit immer wieder verschwinden. Es scheint aber nicht an deren fehlenden Argumenten zu liegen, sondern daran, dass einigen in diesem Forum die Unterstützung von Antonya nicht gefällt. Es ist erstaunlich, dass viele Unterstützer von Antonya einfach regelmäßig ausgeschlossen werden.
      Ich hatte gestern einen Kommentar veröffentlicht. Danach wurde ich von einer Frau aufgefordert das Forum wieder zu verlassen, weil es ihr nicht gefiel, dass ich Antonya unterstützt hatte.

      Rentina schrieb:

      …Ansonsten liebe/r „ichbinwiederda“, kannst du uns nicht besser die/den „ichbinwiederweg“ geben? Danke

      Darauf habe ich geantwortet:

      Geistig trifft das auf RENTINA bestimmt schon lange zu. Also RENTINA, der Name dürfte noch frei sein.

      Kurz danach erschien dann dieser Bildschirm.

      Ich wurde also gesperrt, weil ich angeblich nicht ich bin. Tolle Begründung. Und bekanntlich wurden auch andere vor mir ähnlich behandelt.

      Ich wollte hier eigentlich nicht unbedingt kommentieren, weil mir hier manches zu heftig war. Allerdings kann ich inzwischen immer mehr verstehen, warum hier so deutlich geschrieben wird. Wahrscheinlich ist das die einzige Sprache, die man in dem Forum versteht. Und Kommentare im Allmystery-Forum machen ja nun wirklich keinen Sinn, wie es sich mal wieder gezeigt hat.

      Ich finde es ausgesprochen bedauerlich, dass eine Familie, der von Behörden so übel mitgespielt wurde, auch noch von solchen Lumpen in dem Forum in den Dreck gezogen wird. Eins ist klar, die dort gegen die Familie hetzen, haben ein Interesse daran. Die Wahrheitsfindung ist es nicht.

      Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Ich habe HANNEMANN-Woche. Inge Hannemann ist in NRW, und ich bin natürlich dabei. Deshalb habe ich im Moment wenig Zeit.
        Vielleicht komme ich mal später drauf zurück. Allerdings bräuchte man dazu auch noch Kommentare von anderen, denen in dem Forum ähnliches passiert ist.

        Gefällt mir

  4. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s