Nicht alle trauern um Rottlaender

In den letzten Tagen bemerkte ich, dass es vermehrt Zugriffe über den Suchbegriff Rottlaender gab. Rottlaender ist für mich kein Unbekannter. Rottlaender war der Richter beim Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer, der in einem Durchsuchungsbeschluss meiner Wohnung gesagt hatte, dass ich wohl die Person sein müsste, die das Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer beschmierte hätte. Begründet hat er dies damit, dass ich mit öfters Gerichtsverhandlungen ansehen würde, und dabei ein T-Shirt mit der Aufschrift PROZESSBEOBACHTER tragen würde.

Ja, das sind überzeugende Beweise. Wird man in Bayern nicht für weniger Schwachsinn psychiatrisiert?

Trotz dieser „eindeutigen“ Beweise dieses Richters, und trotz Hausdurchsuchung kam es aber nie zu einer Anklage, und somit auch nicht zu einer Verurteilung. Und das, obwohl sich Rottlaender bestimmt schon sehr darauf gefreut hatte.

Wenn es nun vermehrt Zugriffe über diesen Suchbegriff gibt, dann stellt sich die Frage, was hat der wieder angestellt. Also mal selbst im Internet nachgesehen. Und ich wurde fündig.

Es wurde festgestellt, dass es seit Donnerstag 15.8.2013 keine Fehlurteile von Rottlaender mehr gab. Er behauptet auch nicht mehr, dass seine Willkürurteile „Im Namen des Volkes“ wären, denn er hat den Löffel abgegeben.

Während die WAZ natürlich wieder geschönte Worte für den Schwarzkittel findet, dürfte sich die Trauer selbst bei seinen Kollegen in Grenzen halten. Denn die WAZ verschweigt vorsorglich, dass Rottlaender auch bei seinen Kollegen, besonders beim Landgericht, äußerst umstritten, und wenig beliebt war.

Und wenn dann die WAZ seine angeblich „souveräne Verhandlungsführung“ lobt, dann fragt man sich, wie lange der Redakteur über diesen Satz wohl lachen musste. Immerhin dürfte es beim Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer keinen Richter geben, dessen Verhandlungsführung öfters kritisiert wurde, über den man sich öfters beschwert hat, und der mehr Ermahnungen erhalten hat, als Rottlaender. Alleine sein Abgang dürfte dazu führen, dass manche Gefängniszelle zeitweise unbewohnt bleibt.

Wenn nach einer Schlägerei, rund um ein Fußballspiel, der Staatsanwalt 6 Monate Haft auf Bewährung forderte, lautete das Rottlaender-Standardurteil 18 Monate Haft ohne Bewährung. Aber natürlich war er gerne bereit für einen Polizisten eine Ausnahme zu machen. Ein nicht alkoholisierter Polizist, der völlig grundlos einen Bürger angriff, bekam von Rottlaender natürlich 18 Monate auf Bewährung.

Sein Abgang bewahrt ihn davor, nach einem Systemwechsel, von uns, „Im Namen des Volkes“ seine gerechte Strafe zu empfangen.

Seine Beerdigung findet am Donnerstag den 22.8.2013 in Borken statt. Ich bin zum Glück entschuldigt, da ich heute erfahren habe, dass man mir an diesem Tag mein reparierter Elektrorollstuhl gebracht wird. Und das sollte doch ein Freibier wert sein. Prost.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Justiz, Justizmafia abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Nicht alle trauern um Rottlaender

  1. peter cwiklenski schreibt:

    wie abgrundtief muss man moralisch verkommen sein,um so über verstorbene menschen zu sprechen.?

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Lieber Peter, das war er wirklich. 😉

      Oder sollte ich deinen Kommentar etwas falsch verstanden haben?

      Kann ich mir nicht vorstellen. Freisler ist auch ein toter Richter, und über den hört man ja auch nicht unbedingt was gutes, oder?

      Gefällt mir

  2. IchVergesseNicht schreibt:

    Rottländer dieses mie*** D*** hat mich ohne Beweise unschuldig in den Knast gesteckt. Wahrscheinlich säße ich noch heute drin, wenn der wahre Täter 2 Wochen später nicht gefaßt worden wäre.
    Bre*** in der Hölle, Rottländer, Du mie*** Stück Sch***!

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Ich hätte diese Mail so gerne ohne die Sterne veröffentlicht. Leider ist das zu gefährlich, da die dann nicht nur den Verfasser belangen, sondern evtl. auch mich.

      Wenn man die bisherigen Kommentar über Rotti liest, dann kann man schon sehen, was die WAZ da für einen Müll über den Richter geschrieben hat.

      Rotti durchschlug jede negative Skala locker noch nach unten. Selbst seinen Kollegen war er ein Dorn im Auge. Er war so eine Art BAZI, aber nicht im Himmel, sondern leider in Gelsenkirchen.

      Wer Rottländer für einen tollen, souveränen Richter hält, der hält Frankenstein wahrscheinlich auch für eine Miss Germany.

      Auch wenn der Kommentar leider zensiert werden musste, so würde hier natürlich die ganze Geschichte des Betroffenen schon interessieren.

      Gefällt mir

  3. f.irgendwo schreibt:

    Habs gerade erst gelesen! Der Rottweiler der Richter ist hin! Da sag ich mal, jeder bekommt das, was er verdient…… und wieder hat ein Fluch zugeschlagen!

    Gefällt mir

  4. Rabe schreibt:

    Wahrscheinlich hatte R Recht. Die Kommentare sind alle nach dem Schema der
    Radiodurchsage: „Auf der A2 kommt ihnen ein Falschfahrer entgegen.“ Hier antworten alle Kommentatoren: „… einer? Hunderte!“
    Alles natürlich nur unschuldig Verfolgte! Das ist ja zum Glück leicht durchschaubar …
    Viel Spaß noch bei der Begehung des nächsten „Justizirrtums!

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Auch dumme Kommentare sind Kommentare. Und manchmal sogar gerne gesehen. Gratuliere.

      Wenn es in Dortmund und Gelsenkirchen Schlägereien zwischen Fußballfans gibt, dann gibt es in Dortmund dafür vielleicht 6 Monate Haft auf Bewährung für einen Ersttäter.

      In Gelsenkirchen bei Rottlaender gab es dafür regelmäßig 18 Monate Haft ohne Bewährung. Wer bis drei zählen kann, wird feststellen, dass da irgendetwas nicht stimmen kann, dass ein Urteil falsch sein muss.

      Übrigens, wenn ein Richter mit 60 noch am Amtsgericht rumhängen muss, dann ist das kein Qualitätsmerkmal. Aber das ist nur mal so zum Nachdenken.

      Gefällt mir

  5. Thomas Zeller schreibt:

    Justizirrtum hat(te) einen 1.Grund und 2. einen Namen: 1. Justizia hat sich geirrt (in/mit) 2. Rottlaender.

    Gefällt mir

  6. Thomas Zeller schreibt:

    Mit diesem „Richter“ begann für mich ein jahrelanges juristisches Martyrium. Ab 08/13 geht es mir jetzt gut. Aber ich habe auch gelernt: Der Ur-Justiz(ia)irrtum hat(te) einen Namen.-Rottlaender?

    Gefällt mir

  7. http://www.bayern-aktuelles.de/html/briefe_an_merk.html schreibt:

    Ergänzter Kommentar: zu 8:12
    Was schon lange irritiert ist, das in der BRD immer noch Urteile, Fehlurteile, Versäumnisurteile
    u. a. mit dem Tonfall: >>>Im Namen des Volkes<<>> Im Namen der Republik <<<
    Ist eigentlich bekannt, dass viele Richter an Gehirnblutung sterben. Das muss einmal untersucht werden. Noch ein seltsamer Hinweis: Der Direktor des AG Wolfratshausen hat uns wie Fahnenflüchtige über 7 Jahre verfolgt. Als er es zu bunt trieb mit einer Einlieferung in die HÖLLE auf Erden, der JVA Stadelheim, hat der Allmächtige Richter einen Schlussstrich gezogen. genau an meinem Geburtstag 28. Juli hat er mit 55 Jahren den Weg in die wirkliche HÖLLE angetreten. http://www.home-lenggries.de/html/die_holle.html
    http://www.bayern-aktuelles.de/html/dieter_schopf.html

    Gefällt mir

  8. http://www.bayern-aktuelles.de/html/briefe_an_merk.html schreibt:

    Was schon lange irritiert ist, das in der BRD immer noch Urteile, Fehlurteile, Versäumnisurteile
    u. a. mit dem Tonfall: >>>Im Namen des Volkes<<>> Im Namen der Republik <<<
    Ist eigentlich bekannt, dass viele Richter an Gehirnblutung sterben. Das muss einmal untersucht werden. Noch ein seltsamer Hinweis: Der Direktor des AG Wolfratshausen hat uns wie Fahnenflüchtige über 7 Jahre verfolgt. Als er es zu bunt trieb mit einer Einlieferung in die HÖLLE auf Erden, der JVA Stadelheim, hat der Allmächtige Richter einen Schlussstrich gezogen. genau an meinem Geburtstag 28. Juli hat er mit 55 Jahren den Weg in die wirkliche HÖLLE angetreten. http://www.home-lenggries.de/html/die_holle.html
    http://www.bayern-aktuelles.de/html/dieter_schopf.html

    Gefällt mir

  9. Korte Werner schreibt:

    Früher gab es den sogenannten Leichenschmaus. Haben die Freunde des Herrn Dich nicht einmal dazu eingeladen, obwohl er Dich doch nach Deiner Aussage ins Herz geschlossen hatte ?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s