Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat.

Friedrich Dürrenmatt meint:

“Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat.

 Für Gelsenkirchen gilt dies ganz besonders. Hier wurde jetzt der Altbau des Amtsgericht gesperrt. Hier hat die Justiz, hier haben Richter und Staatsanwälte keine Zugang mehr.

Doch leider gibt es in Gelsenkirchen neben dem Amtsgericht Gelsenkirchen noch das

Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer, das

Arbeitsgericht, das

Sozialgericht, und das

Verwaltungsgericht.

Man könnte die Kriminalitätsrate in Gelsenkirchen wahrscheinlich deutlich senken, wenn man sämtliche Gerichte sperrt, und den dortigen Schwarzkittel für Jahre ein gemütliches Zuhause in dem Folterknast Gelsenkirchen spendiert. Wer hätte da nicht gerne die Spendierhosen an?

Dieser Beitrag wurde unter Justiz, Justizmafia abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat.

  1. Mike schreibt:

    @Korte

    Besatzer-Vasallen: Wer oder was soll das (denn sein) – ´ne Anleihe aussm rechtsextremistischen Wörterbuch?

    Gefällt mir

    • bernd vogt schreibt:

      @Mike

      Da die Verwaltung der vereinigten Wirtschaftsgebiete (auch BRD genannt – richtiger wäre BRiD – Bundesrepublik in Deutschland!) nach wie vor unter Aufsicht – und zum großen Teil auch Weisung – der alliirten Siegermächte des sog. II. Weltkrieges steht, bedient sich Herr Korte hier weder rechts-, noch links, noch vorn-, noch hinten-, noch oben- oder untenextremistischer Wörterbücher oder Beschreibungen.

      Herr Korte tut einzig und allein etwas, was vielen, zu Kriechern und Duckmäusern gewordenen bekennenden BRDlern, durch die Firma und das Geschäftsmodell BRD leider längst aberzogen wurde:

      Einfach klar und deutlich die Wahrheit sagen

      Bernd Vogt
      Netzwerk Menschenrechte

      Gefällt mir

  2. Korte Werner schreibt:

    Die Frage danach scheint berechtigt zu sein, was maroder ist, das alte Gerichtsgebäude oder die Denk-und Handlungsmuster der „Staatsjuristen“, die darin ihr Unwesen getrieben haben ? Jeder Aufgeklärte weiß schließlich, wessen Interessen diese „Herrschaften“ dienen ! Im vorauseilenden Gehorsam, „richten“ sie gern jedes Unheil an. Diese Besatzer-Vasallen schrecken nicht einmal davor zurück, ihren eigenen Kindern und Enkeln ein ruiniertes Fleckchen Erde zu hinterlassen, solange sie ihren großzügig bemessenen Judaslohn einsacken können.

    Gefällt mir

    • Gehilfe-fürs-delikate schreibt:

      Nicht immer kann das „marode“ Gebäude was dafür, wenn darin „marode“ Denk- und Handlungsmuster umgesetzt werden.

      Manchmal war zuerst das Gebäude „marode“ und dann die darin eingezogenen Denk- und Handlungsmuster, sodaß an eine Abfärbung des materiellen auf das ideelle geglaubt werden konnte.

      Es gibt aber wohl auch Fälle, wo dies umgekehrt war, indem in ein relativ neues Gebäude „marode“ Denk- und Handlungsmuster einzogen und dort verblieben, bis das Gebäude nicht mehr zu retten war.

      Aus meiner Sicht wäre es derzeit sinnvoller, zuerst die „marode“ Denk- und Handlungsmuster, besonders in der Deutschen Justiz, zu beseitigen, denn es gibt wohl ausreichend alte und neue nicht marode Gebäude, die sich über moderne Denk- und Handlungsmuster der Nutzer sehr freuen würden.

      Gefällt mir

  3. Mike schreibt:

    Hi

    der deutschschweizer Autor Friedrich Dürrenmatt (1921-1990) meinte:

    „Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat.“

    Sprucht für und nicht gegen den nun auch schon gut zwei Jahrzehnte toten Autor, daß Sie
    seinen wichtigen und richtigen justizkritischen Satz als Volksmund ausgeben;-)

    Gruß, Mike.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.