2013: Statistik 03

Manchmal wird hier auch ein wenig Statistik über den Blog veröffentlicht. Besonders wenn die Zahlen so schön sind, macht das natürlich besonderen Spaß.

Im gesamten Jahr 2012 gab es über 99.000 Zugriffe.

Im Januar 2013 gab es mehr als doppelt so viele Zugriffe als im Januar 2012.

Auch im April waren die Zugriffe bereits doppelt so hoch wie im gleichen Monat des Vorjahrs.

Die Zugriffszahlen von Februar 2013 wurden bereits in der letzten Woche übertroffen, die Zugriffszahlen von März wurden am Montag den 22.04.2013 übertroffen. In diesem Jahr hatte bisher der Januar die meisten Zugriffe. Am Wochenende dürften auch diese Zahlen übertroffen werden.

Im Zeitraum Januar bis Ende April 2012 gab es über 21.200 Zugriffe. Von Januar 2013 bis 25.April waren es schon über 46.000.

Zur Zeit kommen Themen in der Rubrik FOLTERKNAST etwas zu kurz, was daran liegt, dass zur Zeit die Rubrik JUSTIZMAFIA ein Hauptthema geworden ist. Leider fehlt mir dadurch die Zeit, mich genauso stark um anderen Rubriken, wie FOLTERKNAST zu kümmern.

Nach über 99.000 Zugriffen im letzten Jahr wurde in diesem Jahr mit einem Anstieg auf mindestens 130.000 gerechnet. Ein Anstieg von über 30% ist ambitioniert, aber machbar, und zumindest bisher auch noch zu toppen. Selbst 150.000 und mehr sind  denkbar.

Allerhand für so einen alten, schwerbehinderten Frührentner. Immer wieder gibt es auch Leser, die erstmalig einen Kommentar hinterlassen. Leider ist aber die Anzahl der Leser, die hier auch Kommentare hinterlassen noch zu gering. Bei der Verdoppelung der Zugriffszahlen, wäre natürlich auch ein entsprechender Anstieg der Kommentare und Kommentatoren wünschenswert. Auch wären mehr Beiträge von anderen Redakteuren hier gerne gesehen. Aber mehr als anbieten kann man es ja nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 2013: Statistik 03

  1. Korte Werner schreibt:

    Zu dem Nichtverstehen von Beamtendumm: Die Zugriffszahlen belegen ja, daß die meisten Leser an der Aufklärung, bzw. Richtigstellung der Tatsachen interessiert sind. Durch Deine Artikel werden ja die Mißstände, die Lügen, Betrügereeien, Gesetzesmißachtungen aufgedeckt und verbreitet. Vielleicht habe ich das nicht deutlich genug zum Ausdruck gebracht. Darum vermutlich die hohen Zugriffszahlen. Es zeigt ja das Interesse an Aufklärung. Nur so können die (Berufs-)Lügner und (Berufs-)Betrüger entlarvt und später zur Rechenschaft gezogen werden.

    Gefällt mir

  2. Korte Werner schreibt:

    Was sagte mein Opa August 1951 auf dem Fußmarsch zum Krankenhaus: „Die meisten, die schlimmsten, gefährlichsten Verbrecher sitzen in den Amtsstuben, nicht im Gefängnis. Da sitzen überwiegend nur die Opfer dieser Verbrecher drin !“ Ferner sagte er: „Wenn diese Hallunken (aus den Amtsstuben) den Mund aufmachen, wollen sie meistens lügen, betrügen. Wenn sie den Mund zumachen, haben sie gelogen, betrogen“.
    Aus meiner Erfahrung mit dieser Zunft kann ich dem leider nicht widersprechen !

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Ich möchte ja dem Opa nicht widersprechen, aber so ganz verstehe ich den Kommentar nicht. Besser gesagt, was hat das mit diesem Beitrag zu tun?

      Kommentar gut.
      Thema verfehlt.

      Bitte darauf achten, dass die Kommentare auch zu den Beiträgen passen. Wer möchte schon während eines spannenden Männer-Boxkampf Schminktipps für Frauen erhalten?

      Gefällt mir

  3. bernd vogt schreibt:

    Glückwunsch und Hochachtung zu den Zugriffszahlen, Herr Schreiber!

    Weiter so!!! Das Volk und auch dessen widerwärtigen Peiniger müssen aufgeklärt werden.

    Die Zeiten, in denen die Wahrheit als „feindliche, Wehrkraft zersetzende Propaganda und Volksverhetzung“ ausgelegt wurde, und die aufrichtigen Menschen, die es wagten die Wahrheit auszusprechen, mit KZ, Hinrichtung, Arbeitslager und „bestenfalls“ mit Zuchthaus oder Irrenanstalt zu rechnen hatten, sollten doch endlich vorbei sein. Sind sie aber leider nicht. Aller höchsten falls nur zu einem sehr geringen Teil.

    Viele von Ihnen hier veröffentlichen Berichte beweisen meine Worte leider mehr als überdeutlich!

    Deshalb weiter so, Herr Schreiber!!!

    Bernd Vogt
    Netzwerk Menschenrechte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s