Mord oder Selbstmord in der JVA Mönchengladbach?

Bisher wurde diesbezüglich noch nichts in der Presse gefunden. Aber angeblich soll darüber am 6.6.2012 ein Artikel in der Rheinischen Post erscheinen.  In der JVA Mönchengladbach soll ein Gefangener umgebracht worden sein.Dies berichtet ein Angehöriger, des Toten. Sobald nähere Informationen vorliegen, wird hier darüber berichtet.

6.6.2012 NACHTRAG 9:00

In der RP-Düsseldorf gab es keinen entsprechenden Bericht. Allerdings berichtet die Rheinische-Post Mönchengladbach in der Lokalausgabe über einen angeblichen Selbstmordversuch eines 22-jährigen Gefangenen.

Weshalb man von einem Selbstmordversuch spricht ist mir unklar, denn lt. RP wurde der Gefangene inzwischen für Hirntod erklärt. Damit wäre es entweder ein Mord oder ein Selbstmord aber kein Mord- oder Selbstmordversuch.

Lt. RP-Mönchengladbach galt der Gefangene als selbstmordgefährdet. Es stellt sich dann jedoch die Frage, wie es dennoch zu dem angeblichen Selbstmord  kommen konnte.

Spricht der Bruder des Gefangenen deshalb von Mord oder soll uns hier was als Selbstmord verkauft werden, was in Wirklichkeit viel mehr ist?

Der Beitrag der RP-Mönchengladbach liegt mir noch nicht vor, die Informationen habe ich telefonisch erfragt. Auch im Internet hat die RP (noch) nichts darüber veröffentlicht. Natürlich wäre ich an dem Beitrag interessiert. Wenn den jemand mailen etc. könnte, wäre das nicht schlecht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Folterknast, Gefängnis, Justizvollzugsanstalt, JVA, Knast, Tod20-29, Todesfälle abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Mord oder Selbstmord in der JVA Mönchengladbach?

  1. An alle die Mich Unter stürzen erstmals Danke der Fall ist noch nicht Abgeschlossen wir werden im Wieder vom Gericht Abgelegt Ihr Könnt auf Facebook unter Enrique de Teba Bergener Nachschauen unter Misshandlungen in der JVA ich würde mich sehr Freuen wenn ihr mich Weiter helft das dieser Fall an die Öffentlichkeit Kommt

    Gefällt mir

  2. Enbrique-de-Teba-Bergener schreibt:

    Leider kann ich erst Jets auf die Mails Antworten Weill ich einen Schlag Anfall hatte die Ermittlungen Laufen immer Noch die zeugen die in der Haft sich bei mir Gemeldet Haben sind immer noch nicht Vernommen Worden es wird Keizer weise Auf die Hämatome und der Gebrochene Kehlkopf eingegangen sogar der Hacken der auf die Fotos von der Polizei Zu sehen Sind wird Gesagt Es Handele Sich Zufälligerweise um ein Gebogener Stoff es soll Soviel Vertuscht Werden das Kann ich nicht Verstehen ich Hoffe das Gott Mire Hilft die Wahrheit ans Licht zu Bringen das Bin ich Meinen Sohn Schuldig ich werde Kämpfen biss zum meinen Tod wer Sonst was Weiß Bin ich auch Bereit ein Belohnung Zu Geben

    Gefällt mir

    • svenja schreibt:

      Grausame Geschichte. … und sehr erschreckend das niemand etwas tun kann…. für Ausenstehende hört sich das alles schon sehr eindeutig an also worauf genau wartet die Staatsanwaltschaft? ! Ich Wünsche der Familie viel kraft und hoffe es wird jemanden geben der euch helfen kann

      Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Wer hier regelmäßig liest, der sollte eigentlich mitbekommen haben, dass es da tatsächlich niemand gibt.

        Dieses Land ist inzwischen genau dieses Land, vor dem man uns immer gewarnt hat.

        Gefällt mir

    • Oliver Thyssen schreibt:

      Hallo es wäre nett wenn sie mit mir kontakt aufnehmen könnten uns ist am Sontag den 11.02.2018 auch mitgeteilt worden das mein Sohn sich in der JVA Mönchengladbach umgebracht haben soll was wir auch nicht glauben er hatte keinen Grund dazu den er sollte in Kürze verlegt werden über diesem Weg suche ich auch noch alle Angehörigen denen das gleiche passiert ist um der JVA Mönchengladbach ein ende zu setzen da dort auch ohne Probleme mit Drogen gehandelt wirrt .
      Über eine Nachricht wäre ich jedem Dankbar
      OT:

      Gefällt mir

  3. enrique-de-teda-bergener schreibt:

    As Mein Sohn ist Tod und ein Jahr laufen die Ermittlungen. Was soll das? Will man das hinauszögern um was zu vertuschen? Ich werde weiter machen biss ich weiß was los war.

    Gefällt mir

  4. enrique-de-teda-bergener schreibt:

    Hallo ich bin Vater von Enrique der sich angeblich sich selbst umgebracht haben soll. Ein Jahr nach seinem Tod sind die Ermittlungen immer noch nicht abgeschlossen. Wenn einer uns dabei helfen kann, dann melde euch bitte. Tel’01715295402 danke

    Gefällt mir

  5. wetter2012 schreibt:

    Es brauch auch nicht geleugnet werden, dass unzählige Staatsanwälte mit sauberer Krawatte herumlaufen, die Mord auf dem Gewissen haben und deshalb keine Nacht mehr schlafen können.

    Ich würde in solchen harten Fällen meinen Beruf an die Seidennadel hängen, aber was geschehen, ist geschehen. (Staatsanwälte ohne psychologische Menschenkenntnis, Beruf verfehlt).

    Gefällt mir

  6. wetter2012 schreibt:

    Fressen und Gefressen werden,was spielt sich in der JVA wirklich ab?

    Die soziale- nationalsozialistische Macht von sogenannten ,,Dummen“ billig eingekauft vom sozialen Staatssystem!

    Gefällt mir

    • wetter2012 schreibt:

      JVA ist eine Keimzelle zur Diskriminierung für Täter die ,,selber2 keine Anstellung oder Anstalt gefunden haben, deshalb gibt es gute Bezahlung für jeden Türschlag eine gute Bezahlung! (nicht nur das!)
      Wie hoch muß das ,,Verrückt Sein“ tatsächlich von diversen Machthabern sein zu glauben ohne barmherzige Liebe auf diesem Gebiet eine Verhaltensänderung verdächtiger oder leicht bestrafter Täter zu erreichen.

      Denn das Spiel würde sich nach der Entlassung weiter fortsetzen, weil man solchen Menschen damit nicht hilft von wegen Zwangsmißachtung und Diskriminierung es ist ein psychologischer abartiger, eklatanter, absurder Rollentausch, nicht mehr und nicht weniger..

      Ein endloses Spiel für bekannt,kalte, eiskalte Staatsanwälte StGB, aber nicht immer für
      Richter.

      Es soll auch Richter geben die Staatsanwälte anzeigen, also nicht aufregen!

      Gefällt mir

  7. Unbekannt möchte ich bleiben schreibt:

    Ich schließe mich in einigen Aussagen den Bernd an.
    Also ich war bis vor kurzem in der JVA Mönchengladbach inhaftiert. Beide Todesfälle habe ich auch mitbekommen.

    Irgendwo ist es nicht verwundert das einige Gefangene keine Lösung mehr finden als sich das leben zunehmen.

    Die Beamten in Mönchengladbach sind faul und wenn ich von faul rede dann meine ich es so. Ich als ehemaliger Hausarbeiter sah eine Menge.
    Die meisten Beamten sitzen in ihrem Büro und schauen sich den ganzen Tag youtube Filme, sind bei Facebook am Posten oder spielen mit ihre Handy herum. Und sollte ein Gefangener vorbei gehen wird schnell alles versteckt. Dabei wissen die das die Gefangenen alles sehen. Sowas war für uns Gesprächsthema.
    Das kein Scherz, genau so das.
    Ganz wenige Beamte in dem Haus machen Dienst nach Vorschrift.
    Die sind einfach froh wenn die ihre 8 Std. Hinter sich haben und weg sind und diese Arbeitszeit wird mal schnell mit dem Internet überbrückt.
    Sollte einer mal auf die Notrufanlage gehen, wird die Anlage auf Stumm geschaltet damit es bei denen im Büro nicht piept.
    Da wird erstmal gechattet und Filme zuende geschaut und danach kommt der Gefangene.
    Da fragt man sich ob die nicht fehl am Platz sind.
    Mir selbst ist es mal passiert, ich bin auf die Notrufanlage, sage und schreibe nach 30 min. ist jemand dran gegangen.
    In der zeit hat sich ein Mensch dreimal erhängt.

    Und sollte mal einer vom Justizministerium im Haus sein. Sind alle Beamte nicht mehr wieder zu erkennen. Dann gilt Dienst nach Vorschrift.

    Es ist aber ein Fehler des Justizministerium, ein bekannter von mir ist selbst Beamter in einer große JVA.
    Als ich ihm die Zustände der JVA MG erzählt habe wollte er mir es nicht Glauben.
    Soweit ich weiß, dürfen nur bestimmte Beamte Zugriff in das www. Beamte wie Sozialarbeiter, Psychologen, Bereichsleiter oder Abteilungsleiter. In MG haben alle Internet Zugriff selbst angehende Beamte.
    Und sowie das totale Handy Verbot in der gesamte JVA.

    Das Justizministerium sollte Stichproben machen wie ein Hotelprüfer. Anders wird das Elend der jva’s niemals aufgedeckt.

    Ich könnte ein Buch über die Missstände der JVA MG schreiben aber das ist es mir nach der Entlassung nicht mehr Wert, ehrlich gesagt habe ich die kraft dafür nicht.
    Ich bin nur ein kleiner Fisch und wenn man sich mit denen anlegt wird alles schön geredet und als Lügner hingestellt.

    Ich hoffe ihr habt mehr kraft und erreicht mehr.

    Gefällt mir

  8. Pingback: Letzter Beitrag 2012, ein Rückblick | Beamtendumm

  9. f.k schreibt:

    mein herzliches beileid an die angehörigen……würde mich gerne mit einen der hinterlassenen in verbindung setztn da mein bruder vor 4 wochen in der gleichen jva sich angeblich das leben genommen hat…..und wir haben bis heute noch keine akte zu sehen bekommen…..das alles sollte in die öffentlichkeit….mein bruder hat eine tochter von einem jahr hinterlassen aber danach fragt keiner von von unseren gesetzthüttern…….
    mfg.F.K 0172/2652***

    ANMERKUNG:
    Die Telefon-Nr kann hier erfragt werden.

    Gefällt mir

    • Bernd Giebing schreibt:

      ich kann die Handy Nr. von F.K. gerne an den Bruder weitergeben,bitte an
      meine Mail.

      Gefällt mir

    • Bernd Giebing schreibt:

      die Familien haben Kontakt aufgenommen,da scheint einiges faul sein.
      habe heute 10.9 die BILD angeschrieben,warum noch nichts erscheint.
      bis jetzt habe ich leider nicht mehr Kontakte zu Medien von euch bekommen,
      wäre schön,mehr Interesse an der Sache zu wecken.

      Gefällt mir

      • Bernd Vogt schreibt:

        Ein einziger Leserbrief in der rp-online Ausgabe der Niederrhein Süd/Mönchengladbach Nachrichten vom 09.06.2012 sagt schon sehr viel über die NRW-Justiz aus. Hier der Wortlaut:

        „Blinde Justiz –
        ich habe selbst fast 13 Jahre ehrenamtlich in der Gefangenenhilfe gearbeitet und kenne alle JVAs in NRW. Der Grund meines Ausstiegs war die Blindheit der Justiz. Wir haben damals schon auf Misstände unentwegt hingewiesen und auch den damaligen Ombudsmann für NRW aktiviert aber ohne Erfolg. Dabei hat die damalige NRW Ministerin Piepenkötter alle Misstände als nicht gegeben angesehen. Sie ist alleine für die heutige Lage in den JVAs verantwortlich.
        Was damals in Siegburg und heute in MG passierte oder passiert ist das Versagen des gesamten Vollzuges. ich könnte hier noch weiter ausführen müsste dann aber Namen und Orte nennen und dies würde hier zu weit führen“.

        Deshalb muss das VOLK die Sache JUSTIZ jetzt in die Hände nehmen, denn, und das bringt der Leserbrief-Schreiber auch ganz deutlich – und richtig – zum Ausdruck, die Justiz selbst ist nicht an Verbesserungen interessiert!!!

        Selbsterhaltung steht dort eben klar vor Selbstreinigung oder Selbsterneuerung!

        Wenn wir, das Volk, es politisch nicht durchsetzen, wird absolut nichts zum Besseren hin geschehen. Gleich wie viele angebliche „Selbstmorde“ es in Bundesdeutschen JVA’en noch zu beklagen geben wird….

        Bernd Vogt
        Netzwerk Menschenrechte

        Gefällt mir

  10. Bernd Giebing schreibt:

    RTL war heute,7.5. bei den Eltern,
    gesendet wird heute um 18 Uhr und morgen Mittag 12 Uhr Nachrichten.
    Es scheint was faul zu sein…….

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Den Eindruck habe ich auch. Obwohl die Rheinische Post Mönchengladbach von Selbstmord spricht, wundert es mich, dass es viele Zugriffe auf die Seite gibt, die als Suchbegriff
      m

      ord jva mönchengladbach
      mord selbstmord jva mönchengladbach
      mord jva mönchengladbach
      jva mönchengladbach mord
      wieder ein mord in der jva mönchengladbach
      mord jva moenchengladbach

      eingegeben hatten. Normalerweise lauten die Suchbegriffe
      Selbstmord, Suizid oder Todesfall etc.

      Warum sollten so viele nach „mord etc. suchen, wenn es doch eindeutig ein Selbstmord war?

      Ich habe die RTL-Sendung nicht sehen können, da ich bei Occupy war. Vielleicht kann einer was über den RTL-bericht mitteilen.

      Gefällt mir

      • Bernd Giebing schreibt:

        der Bericht war um 18 Uhr gestern auf RTL West….und heute auf RTL Punkt 12…
        beide gleich:
        http://rtl-now.rtl.de/rtl-west/thema-ua-selbstbraeuner-macht-dick.php?film_id=73860&player=1&season=0
        (ab Min. 4:50)
        http://www.rtl.de/cms/news/punkt-12.html
        RP scheint sich bedeckt zu halten,da kommt nix mehr seit 6.6
        Ich kenne die Familie sehr gut,ich werde weiter berichten….

        Gefällt mir

      • beamtendumm schreibt:

        Für weitere Berichterstattung sind wir herzlich dankbar.

        Ich könnte dabei nicht nur an Kommentare zu meinen Beiträgen denken, sondern auch an einen eigenen Beitrag.

        Auch ich habe hier den Eindruck, dass da was nicht stimmt. Ich hatte mit der RP telefoniert. Die wussten mehr als veröffentlicht wurde.

        Gefällt mir

      • Bernd Giebing schreibt:

        Nachtrag:
        ich möchte die Fam.gerne in der Öffentlichsarbeit unterstützen,da man sich vorstellen
        kann,das die andere Sorgen haben:
        bis jetzt war nur der Bericht v.6.6 in der RP
        und der Besuch von RTL am 7.6 bei der Fam.

        wie kann ich noch helfen,um die Sache noch publiker zu machen? für interne Kontakte zu anderen Zeitschriften o.ä wäre ich dankbar,bin da leider nicht fit drin,
        gerne über private Mail.

        Gefällt mir

      • wetter2012 schreibt:

        Wer treibt denn die angeblichen soo schwersten Täter oder angeblich soo schwersten Verbrecher in den Suizid. doch nicht etwa seine eigene Rasse, Herkunft oder familiäre Vergangenheit!?

        Wer trägt dazu bei!?

        Gefällt mir

  11. Pingback: Mord in JVA Mönchengladbach | Beamtendumm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s