Ein Vogel lernt das Fliegen!

Der in der Nähe der UNI-Klinik Erlangen gefundene Vogel mit den 3 schwarzen Punkten auf dem Flügel lernt dass Fliegen und macht jetzt die Fliege. Dies wurde uns aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle mitgeteilt.

Dieser Beitrag wurde unter Dank und Lob, Justizmafia abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ein Vogel lernt das Fliegen!

  1. Pingback: Ich darf mich bedanken und gleichzeitig gratulieren. | Beamtendumm

  2. Helmut Karsten schreibt:

    Na freilich, ‚bloegi‘ trifft den Nagel auf den Kopf. Der aller, aller, allergrößte Witz ist der, dass die Gutachtenscheisse, im Ermittlungsverfahren ja auch schon mal passiert ist. Nur, im Strafverfahren hatte ich keinen Zugriff auf die Akte. Das Schreiben, das beweist, dass ich MIT der XXL-Strafakte des Schlägers zu MEINER Begutachtung verschickt wurde, habe ich ja erst Jahre nach der abgesessenen Strafe vom Verein gg. Behördenwillkür bekommen. Bis zu dem Punkt, hat mir keiner geglaubt, wenn ich sagte, „der Gutachter hat MICH für den mehrfach vorbestraften Frustschläger gehalten“. Stellt Euch bitte nur mal vor. Man sitzt bei dem Gutachter, denkt „jetzt wird alles gut! Ich bin nicht vorbestraft……………! Da sagt der Gutachter, ein DIPLOM Psycho……..therapeuth (aus Bayreuth, fast): „SIE LÜGEN, wir haben die Akte, warum sind Sie immer so aggressiv?“

    Bei der Hauptverhandlung wurde die Aktenverwechslung überhaupt nicht angesprochen! Dieser Dr. Mattern hat sein Gutachten runtergelesen. Ich hab’s mittlerweile ja hier. Wie kann von mir erwartet werden, dass ich relevanten Beitrag zum Gutachten leiste, wenn ICH weis, dass der Gutachter überhaupt nicht weis, WELCHE PERSON VOR IHM SITZT !!!!! DER TÄTER ODER DAS OPFER ????

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      „…warum sind Sie immer so aggressiv?“ Nah ist doch klar. Die „Putzfrau“ hat es doch gesagt. weil der 28fach verurteilte Alkoholiker eben nicht aggressiv ist. Das weiß doch jeder. Bayrische Alkoholiker sind grundsätzlich niemals aggressiv. Dort ist Bier kein Alkohol sondern ein Lebensmittel. Eine alkoholfreie Zeit nennt man dort nicht Entziehungskur sondern Diät. Und das Autofahren unter 2 Maß Bier ist, glaube ich, dort sogar verboten.
      SIE, Sie sind furchtbar aggressiv. Das zeigt doch schon ihr Verhalten gegenüber dem armen Falschgutachter. Statt dem armen Professor mit ein paar lebenswichtigen Bier unter die Arme zu greifen, gehen Sie hin, und diffamieren den armen Falschgutachter. Am Ende kommt noch raus, dass der Prof. gar kein richtiger Prof. ist. Und wer ist dann Schuld. SIE!!!!!

      SIE, Sie sind ja ein ganz schlimmer „Freisler“, Sie!

      Gefällt 1 Person

  3. beamtendumm schreibt:

    Man muss sich das mal vorstellen. Ein Prof. der so eine Sch… baut, der einen 100 kg tätowierten Alkoholiker nicht von einem 60 kg Verletzten unterscheiden kann, gibt seinen Gutachterauftrag zurück. Aber nicht wegen seiner gezeigten Unfähigkeit, sondern weil das Verbreiten dieser Unfähigkeit eine Diffamierung darstellen würde.
    Und schon wieder sollen wir nicht mit dem Opfer Helmut Karsten Mitleid haben sondern schon wieder sollen wir mit den Tätern Mitleid zeigen. Aber ohne mich!

    Gefällt 1 Person

    • Helmut Karsten schreibt:

      Es ist halt „dumm gelaufen“. Ich habe jetzt einen neuen Richter. Da kann ich den Befangenheitsantrag gegen den Ri Steininger, aus der Schublade holen – und zerfetzen ? Nein, nicht unbedingt. Denn ich brauche den ja nur umzuschreiben. Es geht hierbei um (selbstverständlich) um das Gutachten der Uni-Erlangen, aber auch darum, dass sich der Schläger/Kläger und seine Ehefrau bei einer (mehrerer) prozessualer Lügnerei erwischen ließ.

      Meines Wissens ist die Akte heute noch nicht „rotgedeckelt“. Ergo: Ich werde den Befangenheitsantrag nun doch eher umschreiben (lassen), bevor ich den zerfetze. Wäre schade drum………..

      Gefällt mir

    • nic.schooldyk schreibt:

      Das ist jetzt auch in den USA eingefuehrt worden Wer immer den Trump ritisiert oder einer Luege ueberfuehrt – wird sofort als ‚fake‘ dargestellt und in geraumer Zeit auch angeklagt werden……. Hier ? NICHT ? Es wird nicht passieren. Bis zu einem gewissen grade ‚fressen‘ die Leute ALLEN Scheiss. Es wird nicht passieren………. ICH habe alles Vertrauen in meine Mitmenschen. Es sind alle ‚Bernd Schreibers‘. Muendige Buerger ! Manche sind schauer as andere. Das ist ueberall so. In ’18 werden die Schlauen zur Wahl gehen. Ich denke, dass nun Senator Bernie Sanders seine Chance bekommen sollte. Moeglicherweise MIT former Vice, Mr. Gore ??? {ch weis nicht. Aber wir Demokraten haben keine jungen Aspiranten (?)}. Former FIRST LADY, Miss Michelle Obama waere begruessenswert as President. Nur, sie haette geich ZWEI Huerden zu springen. Sie ist eine Frau und dann noch gebildet und vieleicht schwarz – mit Hirn-Gefuehl- und Pres. Obama’s Ehefrau ? I see this as the best point FOR her………….all of us !

      Gefällt mir

  4. Helmut Karsten schreibt:

    DANKE! an ‚beamtendumm‘ ! DANKE an ‚justizkacke‘ ! DANKE an ‚kritische Seiten‘ !

    Dass die Bamberger Justiz eine ganz spezielle juristische Strategie inne hat ist bundesweit bestens bekannt. Immer, wenn Tatsachen eine vorgefasste, erwünschte juristische Entscheidung nicht tragen, werden Gutachten eingeholt. Ein bundesweit bekannter Fall ist der des Marko Bärschneider, der in den Knast wanderte, aufgrund eines Gutachtens von ‚Hundegassiführern‘ und dem Sachverständigen…….dem HUND !
    mehr davon: http://www.helmutkarsten.de >> LINKliste (später anklicken)

    Mit Witz und beißendem Sarkasmus (nicht strafbar) ist es unserem Justizkritiker Herrn Bernd Schreiber aber gelungen, ein mE wahnwitziges Gutachten, genau dorthin zu befördern, wo es von vornherein hingehörte. In den f@#ing Papierkorb ! Mein Rechtsanwalt und meine „Schattenkanzlei“ haben das nicht geschafft.
    Gutachtenkorruption ist sehr schwer nachzuweisen. Fast unmöglich ist dies, wenn es sich um psychologische oder testpsychologische Gutachten handelt. Diese beruhen (nur) auf der ERFAHRUNGSwissenschaft PSYCHOLOGIE. Zwei und zwei ist vier, möchte man meinen. Nicht in der PSYCHOLOGIE. Hier ist der Himmel GRÜN oder BLAU, OBEN kann UNTEN sein und LINKS ist eigentlich (wieder mal) RECHTS.

    GANZ KURZ, WAS IST PASSIERT ? (www.helmutkarsten.de – später anklicken)

    Ein XXL-vorbestrafter, ca. 100 Kg, Frustschläger, schlägt mich in 3 eigenständigen
    Übergriffen wehrlos. Beim vierten (4), unprovozierten Angriff innerhalb von 20 Std., reflexartig und instinktiv, verletze ich (60 Kg, 46 Jahre alt, nicht vorbestraft) den Schläger. Ich bin NICHT verpflichtet abzuhauen. Notwehr war geboten.

    In Bayern bestimmen StA und Ri, WESSEN Leben es WERT ist, um es zu verteidigen. Fehlurteil gg. mich: 30 Monate ! Inzwischen abgesessen.

    Weil der Schläger Durchfall hat, als Folge meiner Notwehr, verklagt er mich auf EUR 25.000 Schmerzensgeld. Er (Schläger) soll zum medizinischen und testpsychologischn Gutachten zur UNI-Erlangen. Ein Prof. Dr. S… erstellt und unterschreibt später das Gutachten, zu dem der alkoholische Schläger dreimal nicht erscheint. Er (Schläger) gibt an, dass er 10 Biere an Tag trinkt, als er dann doch zum Gutachten, mittels vorausbezahlter Bahnkarte, „getragen“ wurde.

    Hier kommt Justizkritiker, Herr Schreiber (beamtendumm) ins Spiel.

    Das Gutachten kommt. Es hat ein Bild des Schlägers. Es zeigt einen fast 100 Kg. schweren, tätowierten Schläger-Knacki. Das Gutachten beruft sich in der Vorgeschichte auf verschiedene andere Gutachten aus Ermittlungsakte, mit bebilderten Verletzungen,
    VON MIR !!!! (ich, ich, meine Verletzungen).
    Jetzt bin ich als 60 Kg. „Schmächtlinger“ deutlich in den benannten Gutachten/Ermittlungsakten deutlich erkennbar. Das wurde nicht gesehen. Ein Professor beruft sich also auf Gutachten, die er niemals aufgemacht hat! Manchmal hilft einfach nur grenzenlose Dummheit. Wieviele Kriminelle werden aufgrund derer Idiotie hin entlarvt und überführt?

    Es kommt noch besser !
    Eine Frau Dr. Putzfrau (Name geändert – obwohl ich Putzkräfte nicht beleidigen möchte) hat ein testpsychologisches Schlechtachten abgefasst und dem mittlerweile 28 mal gewalttätig vorbestraften Intensivtäter, der angab dass er 10 Biere täglich trinkt, KEINE AGGRESSIONSNEIGUNG attestiert. Bei dieser gesonderten Untersuchung wurde auch nicht festgestellt, ob der Schläger Restalkohol hatte, ob er möglicherweise unter Entzug litt oder aber schlichtweg seinen Alkoholspiegel schon wieder hatte……….

    Daraufhin die Berichterstattung mit der sartirischen Coloration von u.a. der Seite „beamtendumm“. DANKE !

    Heute erreicht mich ein Schreiben meines Rechtsanwalts mit zwei Kopien der Korrespondenz der UNI-Erlangen, mit dem LG-Ri Rudy (schon wieder ein neuer).
    Sinngemäß: „Ihr Gutachten war Scheiße! Zahlen Sie die EUR 259.33 zurück“ gez. Ri Rudy (LG Bamberg). Darauf in Kinderhandschrift der Vermerk: Herrn Ri LG Rudy, bezugnehmend auf das Schreiben der Geschäftsstelle ziehe ich meine Stellungnahme vom 15.04.11 zurück u. untersage die Verwendung in jeglicher Hinsicht. gez. Dr. Scheuereimer (Name erfunden). Auch ein mE nach geistig tieffliegender Blindvogel hat natürlich sehr beleidigt („diffamierende Angaben im Internet“) sein Gutachten zurückgezogen und sieht sich außerstande mit der gebotenen Unbefangenheit als Sachverständiger (Wo denn) dem weiteren prozessualen Ablauf zu folgen und bittet hiermit um „Entlassung aus der gutachterlichen Beauftragung“.
    So, so…….
    Ich warte heute noch auf die Bahnkarte des zu Begutachtenden (ich muss die ja bezahlen) zum Beweis dafür, dass der Schläger-Betrugskläger überhaupt bei der testpsychologischen Untersuchung war…………
    Hmmmm ?
    Zu guter Letzt die Warnung an die tieffliegende Vogelwelt. Das Licht am anderen Ende des Horizonts, ist nicht die auf- oder untergehende Sonne, sondern das Licht des Jumbo-Jets der WikiPlag-Airline……………………

    Meinen Dank an Herrn Schreiber, meinen Dank an die ‚kritischen Seiten‘ und auch an ‚justizkacke‘ , die mir halfen, meinen Fall an weit über 23.000 Besucher heranzubringen. Besonderen Dank an die Info-Bereitschaft der Seiten: LexisNexis und natürlich auch den Juristen vom ‚Jurablog‘. Auch vielen, vielen Dank an die Presse. Insbesondere dem SPIEGEL, FOCUS und STERN für Ihr Interesse an meinem Gesamtfall. Ihre Leser werden sehen, dass Sie den Presseauftrag und Ihre Rolle hierbei, ernst nehmen.
    Kommt in Kürze: Strafanträge wg. § 258 (Strafvereitlung im Amt) gg. StA(e) die mir die Strafanzeigen gg. den Frustschläger wg. Prozessbetrug und Falschaussage, einstellen.

    So, jetzt können Sie klicken: http://www.helmutkarsten.de >> Gutachten der Uni-Erlangen
    >> Prozessbetrug im Zivilprozess
    >> Folterzelle 222
    googeln: „so dämlich war noch nicht einmal unser EX-Dr.von Schlechtenberg“
    (… https://beamtendumm.wordpress.com/2011/03/20/so-damlich-war-noch-nicht-einmal-unser-ex-dr-von-schlechtenberg/..)
    Helmut Karsten

    Gefällt mir

    • beamtendumm schreibt:

      Auch wenn es nur schwer vorstellbar ist. Auch wenn man es kaum glauben kann. Ich habe hin und wieder mal erwähnt, dass es sogar Richter gibt, die mich unterstützen. Die einiger meiner Fälle überprüft haben und daher wissen, ich lüge nicht. Und wenn man weiß, ich lüge nicht und die Fälle kennt, dann muss vielleicht auch mal ein Jurist hinter mir stehen.
      Einer dieser Richter würde zu dem Gutachterthema sagen: „Sieh mal, da hat der Schreiber (und einige andere) die Justiz mal wieder nach vorne gebracht“.
      Und, wer möchte ihm da widersprechen?

      Gefällt mir

    • Helmut Karsten schreibt:

      Ach so, das wichtigste, ich vergaß:
      Dem Schläger, heute 28 mal gewalttätig vorbestraft, wurde eine

      posttraumatische Belastungsstörung, ICD-10: F 43.10, attestiert.

      Mir hingegen die völlige Erwerbsunfähigkeit, als Folge seiner Übergriffe gegen mich, die mich zum Zeitpunkt meiner Notwehr bereits als ‚wehrlos‘ klassifizierten. Das war’s jetzt wirklich.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.