3 Jahre Leserbrief Richter Fahsel

Am 9. April 2008 erschien der legendäre Leserbrief des ehemaligen Richter Fahsel.

Dieser war Richter am Landgericht in Stuttgart und ging in dem Leserbrief hart zur Sache. Er schrieb: „Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht „kriminell“ nennen kann“. Und: „Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor meinesgleichen.

Und der Richter a. D. bestätigt damit alles, was auf ganz vielen justizkritischen Seiten berichtet wird.

Richter Fahsel bestätigt aber auch, dass dies sowohl bekannt, als auch gewollt ist. Er habe in seiner Zeit ebenso unglaubliche wie unzählige vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind. Sie waren/sind aber sakrosankt, weil sie per Ordre de Mufti gehandelt haben oder vom System gedeckt wurden, um der Reputation willen.

In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen ist nicht möglich, denn das System schützt sich vor einem Outing selbst – durch konsequente Manipulation.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Befangenheitsantrag, FrankAnne, Gaga-Justiz, Justizinsider, Justizmafia, Justizstalking, Politik, Presse, Süddeutsche, Staatsanwalt, Talibernd, Zeitung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 3 Jahre Leserbrief Richter Fahsel

  1. Pingback: Honigmann: Richter Heindl sagt – Video Teil1 | Beamtendumm | Norbertschulze1's Blog

  2. Pingback: 5 Jahre Leserbrief | Beamtendumm

  3. Pingback: Richter Heindl 2. Teil des Videos | Beamtendumm

  4. Pingback: Honigmann: Richter Heindl sagt | Beamtendumm

  5. Pingback: Neu eingestellt! | Beamtendumm

  6. Pingback: Urteil zur Postzustellung | Beamtendumm

  7. Bernd Vogt schreibt:

    Auch wenn’s den meisten Lesern bereits seit langem klar ist: Polizei und Justiz der BRD gehören zu den kriminellsten Berufsgruppen. Weltweit! Tagtäglich werden von jenen aberzehntausende Dienstvergehen, Straftaten, Verbrechen, Schwerverbrechen und Menschenrechtsverletzungen aller Art begangen (allein in der BRD!). Die Aufklärungsrate allerdings liegt bei weit unter einen Promill, weil Täter und Strafverfolger oft ein und dieselbe Person sind, oder von den eigenen Kollegen (m/w) gedeckt und geschützt werden.
    Aus Kreisen der BRD-Polizei wurde mir berichtet, dass man als Polizist nach Begehung von Straftaten (z.B. Verwicklung Drogengeschäfte oder Drogenkonsum, Helerei, Körperverletzung, Falschausagen, Aktenmanipulation, Verfolgung Unschuldiger, Unterstützung Krimineller, Datenmißbrauch etc. etc. etc.) nur dann eine Anzeige, Verfolgung und Bestrafung befürchten muß, wenn man es sich mit den Kollegen, Vorgesetzten, einem Staatsanwalt oder Richter verdorben hat (also wenn man nicht folgsam war, oder z.B. Straftaten von Kollegen angezeigt statt gedeckt hat…was allerdings nur äußerst selten vorkommt).

    Daher hier erneut die Forderung nach den Aufbau von VOLKSANWALTSCHAFTEN und VOLKSGERICHTEN zur Verfolgung der Straftaten von Roben- und Uniformträgern in der BRD. Nur so können wir den Banden Herr werden!

    Gefällt mir

  8. Andreas Dmytrowicz schreibt:

    Allein im Vorgang des – Todes meines Vaters – gibt es mehrere hundert (in Zahlen . mehrere 100) Straftaten, davon weit über die Hälfte durch Justiz und Behörden.

    Es ist ein solch unvorstellbarer Auswuchs an krimineller Energie, man muß diese Brut tatsächlich als systematische Schwerverbrecher bezeichnen. Reale MAFIA, was so zu betonen ist. Betont nicht als Schimpfwort, sondern in der Real – Beschreibung.

    Und sie mißhandeln mich bis zum Totalexzess mit dem Tod meines Vaters, endlos.

    http://klickdiemouse.de.tl/Wenn-der-fragw.ue.rdige-Tod-des-Vaters-zum-Terror-wird.htm

    Polizei, Behörden, Justiz, Anwälte ..Hand in Hand. Es ist eine so dermaßene bandenmäßige Zusammenarbeit. Polizei und Justiz vereiteln jede Verfolgung, chancenlos, außer ..
    etwas gegen mich einzuleiten, den – Sohn – . (Bääh – Abschaum).

    Na, wie konnte man es denn auch wagen
    die Bundesrepublik/Polizei zu verklagen

    https://beamtendumm.wordpress.com/2011/05/17/fragwurdiger-rechtsstaat/

    Der hoch kriminell schikanierende

    http://dejure.org/gesetze/BGB/226.html

    Notar und Anwalt des Vermieters meines Vaters aus Bad Wildungen wird nicht verfolgt.

    Vielmehr verhöhnen mich Justiz und Polizei damit.

    Er nötigte mich 2010, mit – durch ihn – übersandter Klage drohend,
    neben anderen Straftaten. Verhöhnend bekomme ich diese (groteske) Klage,
    mit neuem Datum, danach, 1/2 Jahr später
    durch das Gericht zugestellt, welches meinen Befangenheitsantrag dann auch gleich ganz einfach ignoriert.

    Alles überzeichnend teilte mir dann die (alle Straftaten vereitelnde) Staatsanwaltschaft Kassel nachdem ich Akteneinsicht beantragt hatte,
    was einfach ignoriert wurde,
    dem Dienstaufsichtsbeschwerde folgte
    eine Strafsache – gegen mich – mit

    .. und hoch rechtsbeugend: – Akteneinsicht – könne – nur über einen Rechtsanwalt erfolgen

    http://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__406e.html

    Abs. 5 zuwider

    Meine Ansprache ein Strafverfahren – gegen mich – sei unbekannt,
    mit der Bitte um Stellungnahme und Aufklärung

    wird “ beantwortet “ .. ich hätte um Akteneinsicht gebeten “ was ihnen .. verweigert wurde.“

    Eine derart abnormale kriminelle Energie !

    Meine ergo notwendige neue Bitte um Aufklärung
    wird dann jetzt ganz einfach völlig ignoriert,
    5 Monate zurückliegend.

    Nachdem ich später zu anderem einen Staatsanwalt anzeige,
    wird mir “ beantwortend “
    erneut
    ein weiteres Strafverfahren gegen mich mitgeteilt

    .. und der Rechtsanwalt/Notar aus Bad Wildungen

    . . terroresiert mich dann auch neben dem jetzt von ihm rechtsmißbräuchlich eingeleiteten Prozess

    .. seit morgens klingelt es, aber erst mittags kommt dann das Fax an,

    in dem er mir

    – festhalten –

    Beleidigung seiner Mandantin
    vorwirft
    deren Zurechnungsfähigkeit – schon lange (von diversen, auch meinem Vater) – sachlich hinterfragt wurde

    .. nachdem – diese – mich – seit dem Tod meines Vaters – bedroht, üble Nachrede, beleidigt
    u.a. Zitat – “ Scheißkerl “
    auf meinem Anrufbeantworter (sollte man mal ins Netz einstellen)
    der Polizei u.a. Behörden zureichend (tatenlos) bekannt ..

    der Sohn ist ja auch bei der Bundespolizei

    .. mit einhergehenden Nachlassforderungen

    nachdem sie unbefugt die Wohnung meines Vaters betreten hatte,
    einfach dessen Schrank durchwühlte – Zitat: “ Geld, Sparbuch ..“

    (auch das dies dokumentierende Video sollte man wohl einstellen)

    .. nur noch widerwärtige Leichenfledderei, wie bei den Juden, pfui Teufel !

    Immer noch festhalten – es geht um den – Zitat Obduktionsbericht – unerwarteten –
    Tod – meines Vaters –
    mit dem ich so terroresiert werde.

    Akteneinsichten werden einfach massenhaft rechtsbeugend verweigert, andere gefälscht.

    Auf meinen – Strafantrag –
    gegen einen Staatsanwalt in Bonn (Vorgang Telekom; seit Jahren)
    teilt mir die Generalstaatsanwaltschaft skrupellos mit,
    diesen
    als
    – Gegenvorstellung –
    gewertet
    zu haben,
    es sei
    nichts zu beanstanden gewesen.

    Und überzeichnend ..
    auf weitere – Eingaben –
    könne ich mit keinem Bescheid mehr rechnen.

    Sie überbieten sich alle in krimineller Energie

    Weiter:

    Mein Antrag auf Akteneinsicht wird begründungslos zurückgewiesen.
    .
    .
    Hinsichtlich mir zuteil werdender/gewordener Staatsverbrechen/Vernichtung bin ich
    – mindestens – auf (Thomas) Wüppesahl Niveau.

    Gütiger Himmel.

    Ich hatte auch die letzten 9 Stunden das “ Vergnügen “ mich mit den Verbrechen
    beschäftigen zu müssen (aufgezwungener Lebensinhalt).

    Seit Monaten habe ich kaum noch Schlaf, mehrfach komplett durcharbeiten müssen, aiuch jetzt. Es ist wieder 8:00 Uhr durch (wer kann so eine Folter durchhalten).

    Seit dem Tod meines Vaters habe ich keine geordneten Mahlzeiten mehr zu mir nehmen können (Zeitnot, etc.).

    Ich habe ohnehin massive gesundheitliche Probleme, denen hoch bekannt, bekam durch die Behandlungsfehlerkette vor 14 Jahren auch Herzrhytmusstörungen. Jetzt bin ich ein absolutes Wrack, von allen zugrunde terroresiert und mißhandelt.

    Meinen Vater kriege ich überhaupt nicht mehr aus dem Kopf, er nagelt mir pausenlos durch den Kopf wie nie, es ist ein nur noch abartiger Sadismus !!

    Man kann es sich einfach nicht vorstellen. Und mit was für einer selbstverständlichen Skupellosigkeit sie ihre Verbrechen begehen, da gibt es wohl nicht ansatzweise einen Unterschied zu Freisler, oder ? Und ausgerechnet solche – hoch kriminellen – maßen sich an Recht zu sprechen, auf unsere Kosten. Es ist so dermaßen auswüchsig kriminell, sie weiden sich tatsächlich in den von ihnen gemeinschaftlich begangenen Straftaten. Gütiger Himmel.

    Ganz egal ob Anwältin, Anwalt, Richter, Staatsanwälte, Rechtspfleger, Bürgermeister, Landräte, Behördenangestellte .. man kann und kann es sich einfach nicht vorstellen.

    Und eine derartige Chuzpe, während sie alle hier mitlesen.

    Mehrere Strafanträge wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung werden ganz einfach gar nicht beschieden. Nein, auch insgesamt sucht man sich überhaupt aus worauf man reagiert. Es gibt tatsächlich nahe nichts was rechtskonform ist. In Addition mehrfach lebenslange Haft.

    Gütiger Himmel, man bekommt es gar nicht aus dem Kopf, wie abnorm bodenlos kriminell die agieren, sie suhlen sich regelrecht in ihren Verbrechen, verhöhnen dich, das Volk und den Staat

    wie es Jürgen Roth
    (auch aus Hessen u.a.) hier schon beschrieb

    http://www.juergen-roth.com/anklageunerwuenscht.html

    oder Deutschlands Staranwalt Nr 1, Rolf Bossi himself

    Und solche (realen) Soziopathen

    http://www.google.de/search?hl=de&biw=1280&bih=492&q=soziopathen&gbv=2&gs_sm=s&gs_upl=0l0l1l3813l0l0l0l0l0l0l0l0ll0l0&ie=UTF-8&sa=N&tab=iw

    erdreisten sich tatsächlich gegen andere Verfahren einzuleiten, Bescheide zu erlassen, Urteile – im Namen des Volkes – zu sprechen.
    .

    Ich sehe immer mehr Juristen extrem nach rechts oder links abgleiten, die mit diesen Verbrechern selbst nichts mehr zu tun haben wollen.

    Gefällt mir

    • Andreas Dmytrowicz schreibt:

      ..übrigens

      in den vielen Jahren (weit über ein Jahrzehnt in der Justiz) hat es allerdings keiner fertiggebracht mir rein sachlich, faktisch, ohne Machtmißbrauch, in meinen schriftsätzlichen und mündlichen Vorhalten etwas entgegenzusetzen.

      Gefällt mir

      • Andreas Dmytrowicz schreibt:

        Wie Recht Bernd Vogt doch hat. Und es setzt sich doch auch in der Bevölkerung immer mehr die Erkenntnis durch, mit was für Leuten man es in diesen Berufsgruppen zu tun hat. Allein der Kachelmann Prozess dürfte so viele wachgerüttelt haben, wie sich auch auf dem Blog der Prozessbeobachterin Rita Eva Neeser zeigte. Ich entdecke zunehmend auch Verlinkungen auf diesen Blog hier, oder Zitierungen. Wir alle tragen dazu bei aufzuklären, zu enthüllen.

        Ich kann mir weitaus besseres vorstellen, meine Lebensplanung sah weitaus anderes vor. Hobby, Familie und sonstiges privates hat nicht ansatzweise noch eine Chance.

        Ich bin in diesem neuen brutalen Regime, binnen kürzester Zeit, von mir zuteil gewordenen Verbrechen regelrecht erschlagen worden, die mich mehrfach eigentlich das Leben hätten kosten müssen (Behandlungsfehlerkette, Mordversuch, dazu Vermieterprozesse, Tötung meines Katers, usw., usw.). Davon kann man sich dann schon kaum noch gesundheitlich erholen, neben weiterem was man lebenslang nie los wird (tägliche Albträume, Flashbacks etc.).

        Wenn man aber zu allem, ausgerechnet noch von denen die Vollnarkosen verpaßt bekommt, von denen man die Sorge für Aufklärung, Rehabilitation, Schutz und Gerechtigkeit erhoffte (erwarten mußte) dann ..

        „Schönes“ Sahnehäubchen:

        Ich war mittags (mal wieder) zusammengeknackt, Schlafentzug zollt Tribut. Etwas hingelegt, dann zum Briefkasten. Feuchte Hände . . begründet. Erneut kam mir ein neuer Schwall Exzesse entgegen. So funktioniert das Regime. Ich kann schon Wochen zurückliegendes nicht mehr bearbeiten, Zitat Gregor Gysi:
        “ Ich bin ein Mensch, nicht 12 Menschen. “

        Aber sie machen es vorsätzlich so, ein nur noch nicht endender HORROR.

        Im – Todesfall meines Vaters – erhielt ich Post vom Gericht, (mir zitterten schon bei der Zustellurkunde die Hände). Mein – ignoriert gebliebener – Befangenheitsantrag
        vom Juni
        wurde mit aktuellem Datum durch das Amtsgercht Fritzlar
        zurückgewiesen (!), nachdem das Verfahren einfach fortgesetzt und Termin festgelegt war, ich einen neuen Befangenheitsantrag stellte, in dem ich
        auf den ersten verwies.

        Erst da wurde der Termin abgesetzt und nun (fragwürdig) entschieden,nachdem ich dies auch im Netz thematisiert hatte.

        Alles ohnehin rein auswüchisger Terror. Die (Nachlassunterschlagende)Vermieterfamilie meines Vaters (die schon seit dem Todestag sein Eigentum von mir verlangte) verklagt mich – ausgerechnet – auf Herausgabe der Wohnung, zu der sie selbst mir die Schlüssel verweigern, für die ich seit 4/2010 (!!) die Miete bezahlen muß, aber weder rein kann, noch sie, bzw. den Nachlass auflösen, alle meine Forderungen und Fristsetzungen ignorierend.
        Es ist endlos irre !
        Ich will nichts weiter als endlich meine Ruhe, die Möglichkeit bekommen alles meinen Vater betreffende abschütteln und beenden zu können (was mich ohnehin lebenslang nicht mehr loslassen wird). Aber man läßt mich nicht aus den Fängen der Vernichtung, findet immer wieder neues, obwohl altes noch nicht mal abgeschlossen werden konnte.

        Wie schön dies alles beobachtet wird, zeigt übrigens auch die plötzliche Löschung einer Webseite, auf die ich von meiner aus dem Todesartikel meines Vaters verlinkt hatte.

        http://klickdiemouse.de.tl/Unterseite-zum-Tod-Vater.htm

        http://vimeo.com/9894961
        Die Webseite bestand lange, für jeden zugänglich.

        Gefällt mir

  9. Pingback: Neu eingestellt! Leserbrief Richter Fahsel | Beamtendumm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s