14.9.2019 FAMILIE FREUNDE NACHBARSCHAFT – Veranstaltung der STEELER-JUNGS

Die nebenstehende Grafik zeigt nicht etwa die Entwicklung der Teilnehmerzahlen bei den STEELER-JUNGS an, sondern diese Grafik zeigt uns in aller Deutlichkeit wie sich die Auflagenzahlen der Lügenpresse entwickelt.

Wer die Wahrheit meidet und lieber Lügen verbreitet, der muss halt damit rechnen, dass seine Auflagenzahlen nur eine Richtung kennen. Die Auflagen gehen von Jahr zu Jahr mehr in den Keller, und das bei einer steigenden Bevölkerungszahl.

Hier ein paar Beispiele für versuchte Meinungsmanipulationen durch die FUNKE-Gruppe.

Am 1.12.2018 gab es einen Spaziergang der GELBWESTEN in Essen. Dazu schrieben NRZ und WAZ (FUNKE-Gruppe)

(…weiterlesen…)

14.9.2019 FAMILIE FREUNDE NACHBARSCHAFT – Veranstaltung der STEELER-JUNGS

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

AfD-Wahlplakat mit Willy Brandt

Das Geschrei ist im Moment groß in Brandenburg. Besonders bei der SPD kommt dieses AfD-Wahlplakat gerade gar nicht gut an.

Kein Wunder, immerhin ist die AfD nicht gerade dafür bekannt viel Rücksicht auf Minderheiten zu nehmen. Etwas mehr Rücksicht auf die U10-Minderheit SPD hätte man vielleicht nehmen können.

Die AfD wirbt hier mit dem ehemaligen Bundeskanzler und SPD-Vorsitzendem Willy Brandt, und seinem bekannten Spruch

MEHR DEMOKRATIE WAGEN.

Mehr Demokratie wagen, das war doch mal ein Spruch von Willy Brandt und der SPD. Damals war der natürlich gut, aber wenn jetzt die AfD plötzlich mehr Demokratie wagen will, dann gefällt das der U10-Partei SPD plötzlich nicht mehr.

Heiko Maas (SPD) meint dazu:

„Willy Brandt hätte für Rechtspopulisten nur eines übrig gehabt: abgrundtiefe Verachtung“

Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Immerhin ist die SPD von damals ca. 50% Wählerstimmen auf fast unter 10% gesunken, und das muss ja wohl einen Grund haben.

Das Motto „WILLY WÄHLEN“ zählt heute nicht mehr, und vielleicht wäre Willy heute auch eher bei der Afd zuhause, als bei der heutigen SPD. So meinte er z. B. schon 1973

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Anne sucht Spender

Annchen hat geantwortet. Miss Pril meinte, dass ich versuchen würde witzig zu sein.

Es stimmt schon, ich muss Witze machen, um die Leser zum Lachen zu bringen. Über das neue Traumpaar Pril und Mikrowellen-Wahnfried dagegen lacht die Welt auch ohne Witze.

Miss Pril fragt ernsthaft, ob Baum oder ich ein Staatsschützer ist.

Zugegeben, auch das ist nicht witzig, sondern nur lachhaft, aber das ist ja typisch für Pril und für Wahnfried.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Michael Strerath schreibt

Zugegeben, Michael Strerath schreibt regelmäßig was er für tolle Titel hat. Das wird natürlich nicht bezweifelt. Er wird also sicherlich mal eine entsprechende Ausbildung gemacht haben.

Allerdings können natürlich sogar Leute mit Doktor oder Professor-Titel mal irgendwann am Rad drehen, und bei Strerath hat man leider schon lange den Verdacht, dass da was nicht stimmt.

Jetzt schreibt er mal wieder.

Vertraut euch möglichst keine Laienberater im Internat an, da sind höchst zweifelshafte Personen anzutreffen. Nur wenige Laien können im Ansatz helfen oder haben einen „schwer an der Waffel“, leider gilt das auch für Bochum im Ruhrgebiet. Das gilt es bald hier bei Jugendaemter.com von mir und  anderen Mitarbeitern zu thematisieren.

Es kommt hier auf den Text in rot an. Bezüglich der Person aus Bochum gibt es von hier natürlich keinen Widerspruch. aber es erscheint erstaunlich, dass der Dipl. Dipl. halt ständig seine Meinung ändert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Anne sucht Anwalt

Die kleine Anne sucht mal wieder einen Anwalt. Ja, manchmal kann so eine Suche auch zur Sucht werden.

Ich habe es aufgegeben zu zählen wie viele Anwälte Frank jetzt schon haben sollte.

Bitte informiert mich, wenn wir bei 100 angekommen sind.

Der bisherige Höhepunkt bei der Anwaltssuche war ja wohl die Anwältin die Frank sogar kostenlos vertreten wollte. Kostenlos bedeutet bei Annchen, dass man mal eben 4.000 Euro für die kostenlose Anwältin brauchte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

Anne spinnt wieder

Anne, unsere Spülmittelfetischistin, hetzt wieder im Internet.

Eigentlich handelt es sich mehr um wirres Zeug, wie man das von ihr gewohnt ist.

Ich frage mich, warum diese Person überhaupt noch etwas zum Thema veröffentlicht. Immerhin hatte sie bereits mehrfach verbreitet, dass sie dies nicht mehr machen würde.

Erinnern wir uns. Da verbreitete sie doch, dass Bibi R. nach Dresden gefahren wäre und Frank im Knast besucht hätte. Das war mal wieder so ein Grund nichts für Frank zu machen.

Wie bei Spülmittel üblich, war das aber mal wieder viel Schaum um nichts.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

ZDF: Die schrecklichen Einzeltaten haben bei der Bevölkerung keine Panik ausgelöst.

Gerade eben berichte das ZDF über die Sicherheit bze das Sicherheitsempfinden  in Deutschland. Der befragte Fachmann meinte dabei, dass die schrecklichen Einzeltaten bei der Bevölkerung keine Panik ausgelöst hätten.

Da ist es also wieder. Wieder spricht man verharmlosenden von Einzeltaten. Es ist halt für unsere Systempresse ein Unterschied ob 100 Deutsche Opfer von 100 Ausländern werden, oder ob ein Politiker Opfer eines Deutschen wird. Letzteres ist ein Skandal, Ersteres ist immer nur ein Einzelfall, den man schnell wieder vergessen sollte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

FREMDBEITRAG: Bin ich ein Rassist 

Dieser Beitrag wurde auf FACEBOOK gefunden. Es gibt viele Menschen die sich (teilweise täglich) auch diese Frage stellen.

Bin ich ein Rassist 🤔

Und diese Frage ist durchaus ernst gemeint!
Ich mag keine Chinesen, die Hunden bei lebendigem Leibe das Fell abziehen und diese Hunde dann essen.
Ich mag keine weißen Amerikaner, die schwarzen Menschen in den Rücken schießen,und ich mag keine schwarzen Amerikaner, die weißen Menschen in den Rücken schießen!
Ich mag keine Menschen aus Afrika, aus den arabischen Ländern oder woher auch immer, die mit Drogen, Waffen oder Menschen dealen! Oder einfach unser Sozialsystem ausnutzen,weil sie absolut keinen Bock auf Arbeit haben.
Ich mag keine schwarzen, weißen, gelben, roten oder grünen (egal welcher Hautfarbe) Menschen, die, wenn sie besoffen sind, nicht mehr wissen was sie tun!
Ich mag keine Menschen, denen ihre Religion über alles geht und die dafür sogar morden, vergewaltigen, quälen und brandschatzen oder schlichtweg sinn- und wahllos töten!
Ich mag jedoch Menschen,die nett und höflich sind. Menschen, mit denen man vernünftig reden kann. Menschen, die Verstand und Niveau besitzen.
Menschen, die Angehörige aller Religionen respektieren, egal ob Katholik, Protestant, Buddhist, Muslim, Jude, Atheist, Rastafari oder was auch immer!
Lügen, egal von wem auch immer, hasse ich generell,ob aus der Politik, den Medien oder von Menschen, die glauben etwas Besseres zu sein. Ich hasse Kriegstreiber, die aus purer Geld- und Machtgeilheit ganze Völker vernichten und für Millionen von Toten verantwortlich sind!
Noch einmal: Ich mag keine schlechten Menschen, egal welcher Herkunft! Warum nur nennen das dann viele fälschlicherweise einfach Rassist?

ANTWORTEN:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdbeitrag-Reblogged | Kommentar hinterlassen

Fake-Mord gegen Ausländerfeindlichkeit.

Vor einigen Tagen bekam ich mehrfach Nachrichten über angebliche Zitate die von Politikern der GRÜNEN stammen sollte. Ich wollte ursprünglich einen Beitrag über die Politiker und Zitate machen, musste aber schnell feststellen, dass ca. 2/3 der Zitate nicht, oder nicht so gesagt wurden. Solche Fake-Nachrichten kotzen mich an, sie helfen aus meiner Sicht niemand.

Es gibt natürlich nicht nur Fake-Nachrichten über DIE GRÜNEN, oder allgemein die etablierten Parteien  und der Gutmenschenfraktion, sondern auch von dieser Seite. Nichts ist solchen notorischen Lügnern aus beiden Lagern heilig, auch nicht der Tod eines 8-jährigen Kind, das von einem Ausländer in Frankfurt vor einen Zug gestoßen wurde, und dadurch verstarb.

Auf FACEBOOK schrieb ein Gutmensch, dass es bereits vor ziemlich genau 50 Jahren, also ungefähr 1968, ein Todesfall in Frankfurt gab. Damals wurde angeblich eine 9-Jährige vor den Zug gestoßen. Das Opfer soll die Tante der Frau gewesen sein, die diese nachricht postete, und bei dem Täter soll es sich um einen Deutschen handeln, der bei Hoechst in Frankfurt gearbeitet habe.

Angeblich sollen sogar die Todesanzeige und Zeitungsberichte vorliegen.

T-Online teilt dazu mit, dass die Polizei in Frankfurt am Main die entsprechenden Unterlagen zwischen den Jahren von 1967 bis 1971 ergebnislos durchforstet habe.

Ein Sprecher erklärte:

Wenn es da in unserem Bereich etwas gegeben hätte, dann hätten wir es finden müssen.

Auch das Suchen im Stadtarchiv von Frankfurt war ergebnislos geblieben. Der Post stammt von einer Sandra H., die den diesbezüglichen Post sofort gelöscht hat, als es entsprechende Nachfragen gab. Sie war bereit Interviews oder Statements abzugeben.

Echt widerlich was da so abgeht. Wenn eine Türkin von mehreren Ausländern vergewaltigt wird, dann erfindet sie noch einen Täter dazu. Der erfundene Täter war natürlich ein Deutscher, damit es besser aussieht und nicht so ausländerfeindlich ist.

Und nun erfindet man also auch schon Mordopfer und deutsche Täter um den Mord an einem Kind zu relativieren. Wirklich widerlich. Und einen Gefallen hat man damit niemand gemacht.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Anne Pril und Wahnfried Sobottka helfen Frank …

Anne Pril und Wahnfried Sobottka helfen Frank länger drin zu bleiben.

Man hat mit heute folgende Texte geschickt.

Der Hammer war, dass dieser Staatsschutz-HiWi Bernd Schreiber von Beamtendumm mich dann praktisch noch als Spendenbetrüger darstellte, indem er im Anschluss an meinen Spendenaufruf zum Kauf einer Schreibmaschine behauptete, ein solcher Kauf sei nicht nötig, weil eine Schreibmaschine für Frank doch vorhanden sei. Damit hätte er um ein Haar die Spendenaktion, der Frank es zu verdanken hat, dass er nun eine gut funktionierende Schreibmaschine hat, kaputt gemacht !!!

Winfried Sobottka

Der obere Text soll also von Strahlemann Sobottka stammen, für den ja jeder ein Staatsschutz IM ist, der nicht, wie er, in der Mikrowelle übernachtet. Der untere Text soll dann von Anne Brill, alias Anne Brüll, alias Anne Pril stammen.

Und warum findet diese Aktion erst am 24.08. statt, anstatt jetzt und warum hat Bernd Schreiber eine defekte Schreibmaschine ersteigert, die er Frank, dann mit der Aussrede, es gäbe keine Genehmigung nicht versendet, was ja, wenn das Farbband, wie man mir sagte, defekt sei, eh, wie Essig, statt Wasser zu trinken gewesen wäre….hat man da etwa Angst, um den eigenen Kopf und möchte verhindern, dass zu viel geschrieben wird, was die kompletten Umstände betreffen könnte? Schliesslich ist man ja ziemlich feige, was das betrifft und der arme Frank muss mal wieder für andere mitbüssen….

Anne Brill

Fakt ist, dass Ende Juli/Anfang August plötzlich eine Spendenaktion im Umlauf war, wo Geld für Frank gesammelt wurde, weil dieser eine Schreibmaschine wollte. Diese Schreibmaschine war schon lange im Gespräch. Eigentlich hatte ich gedacht, dass Thema wäre längst durch, weil eine Frau aus der U-Haft-Gruppe eine Schreibmaschine bei EBAY ersteigern wollte. Dass das aber nicht beim ersten Mal geklappt hat, und dann nicht mehr versucht wurde, wurde leider nicht mitgeteilt. Erst Anfang Juli erfuhr ich, dass Frank noch immer keine Schreibmaschine bekommen hat, und habe dann sofort eine Reiseschreibmaschine im Koffer für Frank ersteigert.

Ein Bekannter aus Solingen hat diese Schreibmaschine dann auch noch persönlich abgeholt.

Nun war mir bekannt, dass man einem Gefangenen nicht einfach eine Schreibmaschine in den Knast schicken kann, und deshalb rief ich in der JVA-Dresden an. Dort wurde mir dann mitgeteilt, dass der Gefangene zunächst einen Antrag stellen muss bevor man ihm eine Schreibmaschine schicken kann. Ich habe dann Anfang Juli Frank angeschrieben, aber bis heute keine Antwort von Frank erhalten. Die Schreibmaschine steht nun im Moment bei mir rum.

Als dann das irre Traumpaar Pril und Strahlemann Sobottka erfuhren, dass ich bereits eine Schreibmaschine erworben habe, drehten sie völlig am Rand. Sobottka wirft mir plötzlich vor, dass ich ihm Spendenbetrug vorgeworfen hätte. Tatsächlich habe ich weder das Wort BETRUG noch SPENDENBETRUG benutzt, als ich Pril und dem Strahlemann mitteilte, dass ich bereits eine gekauft hätte.

Pril behauptete dann, dass Frank bereits eine Genehmigung für eine Schreibmaschine hätte. Das kann ich natürlich weder bestätigen, noch dementieren, weil mir das einfach nicht bekannt ist. Mir wurde dies niemals von Frank oder einer anderen Person mitgeteilt. Erst nach der Spendenaktion für die Zweitschreibmaschine erfuhr ich über das Internet, dass es angeblich bereits eine Genehmigung geben würde.

Ich erfuhr dann aber auch, dass man meine gekaufte Schreibmaschine gar nicht mehr haben wollte. denn Sobottka unterstellte nun, dass es sich bei meiner gekauften Schreibmaschine angeblich um einen Dachbodenfund handeln würde, die mechanische Mängel aufweisen würde, unzuverlässig wäre, und ausgeschlagene  Typen hätte.

Erstaunlich was man alles so erfährt, wenn man den halben Tag lang seine Birne in die Mikrowelle steckt und sich bestrahlen lässt. Dann hört man sogar die Schreibmaschine zwitzern. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es sich bei der Schreibmaschine um eine ADLER handelt.

Fakt ist, dass ich niemals behauptet hatte, dass die Schreibmaschine ein Dachbodenfund wäre. Auch mechanische Mängel oder ausgeschlagene Typen sind mir bisher nicht bekannt.

Im Anschluss an Wahnfried Sobottka meldet sich dann die Spülmittelfetischistin A. Pril, und stellt die dämliche Frage:

Und warum findet diese Aktion erst am 24.08. statt, anstatt jetzt  …

Diese Frage ist relativ einfach zu erklären. Es gibt nun Mal Ereignisse, die in einem Zusammenhang mit einem bestimmten Datum stehen. Liebe anne, wenn jemand an einem 24.8. geboren wurde, dann ist es nun Mal so, dass diese Person dann üblicherweise auch an einem 24,8. wieder seinen Geburtstag feiern wird, und nicht wie von Annchen anscheinend gewünscht am 7.8.

und warum hat Bernd Schreiber eine defekte Schreibmaschine ersteigert,

Liebes Prilchen, ich habe keine defekte Schreibmaschine ersteigert. Wer hat dir das denn gezwitschert? Fakt ist doch, dass wir beide nicht zusammen telefoniert haben, und von mir kannst du das dann nicht haben.

die er Frank, dann mit der Aussrede, es gäbe keine Genehmigung nicht versendet,

Liebes Spülmittelchen, die Schreibmaschine wurde Anfang Juli ersteigert, Zu diesem Zeitpunkt war mir nicht bekannt, ob bzw. dass es angeblich schon eine Genehmigung geben soll.

was ja, wenn das Farbband, wie man mir sagte, defekt sei,

Ich weiß nicht wer das gesagt hat, oder gesagt gaben soll, ich jedenfalls habe das nicht gesagt.

eh, wie Essig, statt Wasser zu trinken gewesen wäre….

Oder vielleicht wie Pril? Na dann Prost.

hat man da etwa Angst, um den eigenen Kopf und möchte verhindern, dass zu viel geschrieben wird, was die kompletten Umstände betreffen könnte? Schliesslich ist man ja ziemlich feige, was das betrifft und der arme Frank muss mal wieder für andere mitbüssen….

Ehrlich, wer sich auf Leute wie Pril und Sobottka verlässt, der braucht sich nicht wirklich wundern, wenn es nicht wirklich weiter geht. Der Eine steckt den halben Tag den Schädel in die Mikrowelle und behauptet er würde bestrahlt, was aber bei ihm anscheiennd kein bißchen hilft, und die andere schnüffelt den halben Tag an der Spülmittelflascheund labbert dann den restlichen Tag viel aber nicht über Pril, sondern hauptsächlich Sch…

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

SOS-Kinderdorf beim Lügen erwischt

Beim Thema Inobhutnahmen bzw. KINDERKLAU/KINDERRAUB wird regelmäßig gelogen, das ist allgemein bekannt. Auch die SOS-Kinderdörfer in Deutschland gehören zu diesem System, und so wundert es nicht, dass auch dort mit schöner Regelmäßigkeit gelogen wird.

Ein Mitarbeiter eines SOS-Kinderdorf besaß nun sogar die Frechheit zu behaupten, dass der Vorsitzende des BdF in mehreren SOS-Kinderdörfern ein Hausverbot hätte. Das ist eine glatte Lüge. Herr Schreiber hat in keinem einzigen SOS-Kinderdorf ein Hausverbot. Auch in der Vergangenheit gab es so ein Hausverbot niemals. Es ist auch gar nicht vorstellbar warum es so ein Hausverbot gegeben haben sollte.

Der Mitarbeiter des SOS-Kinderdorf, der das angebliche Hausverbot erfunden hatte, hatte dies nicht nur gegenüber Eltern behauptet, sondern auch gegenüber Behörden (Jugendamtsmitarbeiter). Inzwischen ist diese Lüge zwar aufgeflogen, und das SOS-Kinderdorf musste zugeben, dass Herr Schreiber in keinem SOS-Kinderdorf jemals ein Hausverbot hatte, aber eine entsprechende Entschuldigung liegt bisher nicht vor. Aus diesem Grund kann die Sache auch noch nicht als erledigt betrachtet werden. Es gibt nun drei Möglichkeiten das Problem zu beheben.

  1. Möglichkeit) Das entsprechende SOS-Kinderdorf, bzw. der leitende Mitarbeiter räumt schriftlich ein, dass er einen Fehler gemacht hat, und entschuldigt sich dafür sich in einem Brief für seine falsche Behauptung.

  2. Möglichkeit) Es wird eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben. Wenn dies gewünscht werden sollte, kann gerne ein vorbereitetes Schriftstück übersandt werden.  Hier fallen dann die Kosten für einen Anwalt an.

  3. Möglichkeit) Es wird von dem Geschädigten eine Unterlassungsverfügung beim Gericht beantragt. Hier fallen dann neben den Anwaltskosten auch noch Gerichtskosten an.

Die kostengünstige Lösung ist sicherlich Möglichkeit 1. Um die Angelegenheit nicht unnötig aufzublähen wird diese Lösung angeboten und empfohlen. Es wird erwartet, dass das Entschuldigungsschreiben bis spätestens 31.8.2019 eingeht. Die Adresse findet sich hier im IMPRESSUM.

Nachdem 31.8.2019 wird es dann teuer. Anwaltskosten und evtl. Gerichtskosten fallen dann noch an. Während das SOS-Kinderdorf die getätigte Behauptung bezüglich des angeblichen Hausverbots natürlich nicht belegen kann, weil es niemals ein Hausverbot für Herrn Schreiber gab, sind wir durchaus in der Lage zu belegen, dass diese Behauptung gegenüber Eltern und Jugendamt getätigt wurde.

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

FREMDBEITRAG: Text eines deutschen Familienvaters:

Text eines deutschen Familienvaters:

Ihr Lieben, ich möchte mich zur gestrigen Tat in Frankfurt gerne noch einmal äußern, da ich die Vermutung habe, dass bei einigen die Thematik die ich Ansprach, nicht ganz verstanden wurde. Zwischen „blinder Hetze verbreiten“ und „einfach mal die Wahrheit sagen“, liegen nicht Welten, sondern Planeten. Ich bin ein mündiger Bürger, 51 Jahre alt, 2 Kinder, Wähler und durch und durch Demokrat!

Für mich begann dieser ganze Wahnsinn in Europa mit dem Namen Lee Rigby am 22.Mai 2013 in London. Den Namen und das Datum werde ich nie vergessen, denn es war ein Tag vor dem Geburtstag meines Opas. Ich saß mit offenem Mund den ganzen Tag vor meinem Fernseher und konnte nicht fassen, was ich sah. Die Sondersendungen überschlugen sich, ob der Grausamkeit dieser Tat. Noch nie gab es in einem westlichen Land etwas Vergleichbares. Es war so entsetzlich mit anzusehen. Wer jetzt nicht weiß, wer Lee Rigby ist, sollte mit mir nicht unbedingt über Politik diskutieren!

Seit ein paar Jahren erleben wir Dinge in unserem Land, die wir vorher nicht kannten. Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Beantwortung der folgenden Fragen helfen:

  1. Nennt mir die letzten zwei Fälle – oder auch nur einen – bei denen ein Deutscher ein Kind und/oder eine Frau vor einen Zug stieß und die Person zu Tode kam!

  2. Nennt mir die letzten zwei Fälle – oder auch nur einen – in denen zwei 12- und drei 14-jährige deutsche Jungs ein 18-jähriges, geistig behindertes Mädchen vergewaltigt haben!

  3. Nennt mir die letzten beiden Fälle – oder auch nur einen – als 8 deutsche Männer eine Massenvergewaltigung begangen!

  4. Nennt mir einen Fall, als sich 60 deutsche Männer in einem Schwimmbad so aufführten, dass die Polizei gerufen werden musste, nach kurzer Zeit aber angesichts der Masse kapitulierte!

  5. Nennt mir einem Fall, als ein Deutscher mit einen LKW durch einen Weihnachtsmarkt fuhr und zig Menschen tötete!

  6. Nennt mir einen Fall, als 1000 deutsche Männer auf einem öffentlichen Platz Frauen bedrängten, sie befummelten und beleidigten!

Ihr könnt Google gerne zu Rate ziehen, ihr werdet keine Antwort finden! Wie viele Fragen in dieser Art soll ich noch stellen? 5, 10, 15 oder 20?

Fehlender Respekt vor dem menschlichen Leben, Verrohung Mord, Totschlag, Vergewaltigung – das sind die Dinge, die wir in unserem Land seit Jahren tagtäglich erleben und ertragen müssen. Und das liegt nicht daran, dass die Deutschen in ihrem Land durchdrehen! Nein, es liegt daran, dass wir uns diesen Wahnsinn importiert haben, weil wir Menschen in Not helfen wollten! Ich benötige heute meinen Perso um ins Schwimmbad zu dürfen, aber an der Grenze nach Deutschland brauchst Du ihn anscheinend nicht! Wenn einer in der Ostsee in Seenot gerät, dann fährt ihn die Seenotrettung auch nicht nach Mallorca! Bekommen wir es eigentlich mit, was hier passiert? Wir haben es mit Wilden zu tun, denen Frauen absolut egal sind. In den Ländern aus denen sie stammen zählt das Leben einer lahmenden Ziege mehr, als das einer Frau! Ihre Religion und ihre Kultur gehören nicht in und zu diesem Land!

Wir haben mittlerweile in jeder Großstadt Bezirke in die sich kein Polizist mehr getraut. EIN POLIZIST!!! Wenn sich die, die uns beschützen sollen nicht mehr getrauen, dann sind wir am Ende, dann können wir das Buch zu machen und das Land an irgendwelche Horden übergeben.

Mein Tag fing heute früh mit einem Telefonat an. Ein Bekannter bedankte sich bei mir für meine ehrlichen Worte auf FB. Er, selbst Vater zweier Töchter (5 & 8 Jahre alt), erzählte mir, dass er morgen seine Frau und seine zwei Mädels zum Bahnhof bringen muss, da sie verreisen. Seiner 8-jährige musste er erklären, warum dieser Mann das gestern getan hat. Seine Tochter wollte wissen, wie sie sich am Bahnhof zu verhalten hat, damit ihr das nicht auch passiert! Wie schrecklich ist das? Ein kleines Kind kann nicht fröhlich mit dem Zug in die Ferien fahren, nein, es macht sich Gedanken darüber, dass es eventuell vor einen Zug geworfen werden könnte. Das sind doch nicht die Gedanken eines Kindes in einer normalen Umwelt! Haben wir eigentlich den Schuss nicht gehört?

Deutschland ist am Arsch – Ende der Geschichte! Es gibt kein Land auf dieser Erde, welches sich von innen heraus derart selbst an die Wand kachelt. Wir machen selbst unsere Autoindustrie platt – das Heiligtum unseres Landes! Jetzt kommt die CO2-Steuer, etc. Wir machen alles platt, was unsere Großeltern und Eltern erschaffen haben. Sie haben uns ein reiches und gesundes Land überlassen und was übergeben wir unseren Kindern und Enkeln? Ein Land in dem sie leben, leider halt nicht mehr gut, gerne und sicher. Wir sollten uns schämen…

Und morgen um 05:00 Uhr klingelt wieder der Wecker, man fährt zur Arbeit und irgendwo in diesem Land wird wieder etwas Grausames passieren. Aber leider ist es halt mittlerweile Alltag und man ist es ja fast gewohnt. Der Nachrichten-Onkel auf RTL bläst einem abends wieder die bösen Nazi-Sachsen ins Ohr, auf SAT1 wird über eine „Gegen rechts“-Demo und ein Tote Hosen-Konzert schwadroniert und bei ARD und ZDF fährt Gretel mit dem Gummiboot nach Nirgendwo. Heiasafari!

Bitte weiter verbreiten.

Natürlich wollen wir auch die Intelligenz der Linken zu Wort kommen lassen.

Veröffentlicht unter Fremdbeitrag-Reblogged | 1 Kommentar

380 STEELER-JUNGS und Unterstützer beim Trauermarsch in Steele

Die Stammkneipe der STEELER-JUNGS ist die SPORTSBAR 300, Schon lange existierte der Wunsch, dass die Teilnehmerzahl bei den wöchentlichen Spaziergängen mit dem Namen der Sportsbar übereinstimmt. Heute war es dann soweit. 380 Teilnehmer wurden bei dem heutigen Spaziergang, der heute auch ein Trauermarsch war, gezählt.

380 Teilnehmer, und die bestanden nicht nur aus der Gruppe STEELER-JUNGS, sondern man wurde unterstützt von anderen Gruppen, und vielen Essener und besonders Steeler. Kein Wunder, denn im Moment überschlagen sich die Ereignisse.

Seit ungefähr November 2018 versuchen einige Störenfriede die wöchentlichen Spaziergänge der STEELER-JUNGS durch Hetze zu stören.  Zunächst waren das einige Stricklieseln der evangelischen Kirche, die meinten dass die STEELER-JUNGS so gefährlich wären. Worin die Gefahr bestehen soll ist aber bisher nicht bekannt. Nein, die STEELER-JUNGS haben niemals Flüchtlingshelfer getötet, wie das ein Flüchtling u. B. in Freiburg gemacht hat.

Die STEELER-JUNGS haben niemals ein Hotel angezündet, in dem Flüchtlinge, Monteure und Rastplatzbesucher übernachtet, wie das ein Flüchtling z. B. in Bingen gemacht hat.

Die STEELER-JUNGS haben niemals an Silvester Frauen belästigt oder vergewaltigt, wie das Flüchtlinge in Köln und anderen Orten gemacht haben.

Es gibt also keine tatsächlichen Anhaltspunkte die für eine berechtigte Gefährlichkeit der STEELER-JUNGS Anlass gaben.

(…weiterlesen…) 380 STEELER-JUNGS und Unterstützer beim Trauermarsch in Steele

Zitat | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Zurück von der Geburtstagsdemo für Dave

Andreas Ganser hatte für heute eine Demo vor dem Bundestag in Berlin angemeldet. Einigen wird bekannt sein, dass Andreas Ganser keine Probleme damit hat eine Demo ganz alleine durchzuführen, so wie ich es auch häufiger mache. Zu diesem Zweck hat sich Ganser eine mobile Lautsprecheranlage gekauft, wie ich mir auch eine zugelegt hatte. Allerdings ist meine Anlage älter und unterstützt noch keine Übertragung per Bluetooth. Ganser ist da im Vorteil, seine Lautsprecherbox kann über Bluetooth angesprochen werden. Das haben wir heute mal ausprobiert und genutzt.

Ich habe also eine Parallelveranstaltung in Essen-Steele gemacht zu der Demo von Ganser in Berlin. Dann habe ich mit Ganser telefoniert, der sein Handy über Bluetooth mit der Lautsprecheranlage verbunden hatte. Damit wurde dann mein Text nicht nur in Essen zu hören, sondern auch in Berlin. Das werden wir zukünftig sicherlich nochmal machen.

Jetzt werde ich ein kleines Nickerchen machen, und wahrscheinlich am Sonntag noch einen weiteren Beitrag über die Demo veröffentlichen. Dave hat übrigens auch noch angerufen, aber auf meinem Handy, so dass das Telefonat leider nicht über die Lautsprecheranlage zu hören war.

über Zurück von der Geburtstagsdemo für Dave

Zitat | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Video Tipp

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Christlicher Afghane kommentiert die Dummheit der ANTIFA

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

FREMDBEITRAG: Chronologie des Schreckens!


Ich hatte in Erinnerung, dass die Taten in Frankfurt uns Voerde nicht die einzigen Taten waren, wo in den letzten Jahren Menschen auf ein Gleis gestoßen wurden. Allerdings war es nicht ganz einfach entsprechendes Material zu finden. Ich habe den Eindruck, dass viele ältere Beiträge plötzlich wieder verschwinden. Von wegen das Internet vergisst nichts. Ich habe vielmehr den Eindruck, dass es Stellen geben könnte die daran interessiert sind, dass bestimmte Themen aus dem Internet wieder verschwinden, und die auch die Möglichkeiten haben bestimmte alte Beiträge und Themen verschwinden zu lassen.

Heute wurde dem BdF dann folgender Beitrag zugeschickt.

„Bahn“ , „Täter“ , „gestoßen“, gegoogelt!

Chronologie des Schreckens!

Ich hab mal „Bahn“, „Täter“ und „gestossen“, bzw.“geschupst“ bei google eingegeben und nur die letzten 2 Jahre recherchiert! Grund war die „bedauerlicher Einzelfall-Taktik“ mit der der Diskurs mal wieder anfing und das alles nichts mit Nationalität zu tun hat, ,oder diese nicht wichtig wäre!

Die Täter, so erwischt, fast alle längst polizeibekannte und vorbestrafte Straftäter mit Aufenthaltstiteln, oder Migrationshintergrund! Die Folgen für die Täter wie immer ein Witz!

Mir wurde im übrigen seit dieser gründlichen Recherche telefonisch, wie per PN und auch im Block teilweise wirklich übel Hetze, Rassimus und Rechtsextremität unterstellt, mir wurde mit Anzeigen gedroht, sorry, wer Fakten nicht erträgt, die Wahrheit zum Tabu erklärt haben will, sollte sich mal selbst hinterfragen, was mit ihm nicht stimmt!!

Berlin Januar 2017

Eine Gruppe Jugendlicher griff in der Nacht auf Samstag am Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg zwei Männer an und schubste einen von ihnen auf die Gleise. Der 26-Jährige konnte aus dem Gleisbett herausklettern, ehe ein Zug einfuhr, wie die Polizei mitteilte. Die Jugendlichen flohen mit der U-Bahn. Die beiden Opfer kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Alle mutmaßlichen Täter – sechs aus Syrien, einer aus Libyen konnten ermittelt werden.

https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Panorama/Neue-Faelle-von-Gewalt-in-Berliner-U-Bahn

Hamburg St.Pauli Januar 2017

Ein 16-Jähriger, der vermutlich erst Ende letzten Jahres aus Marokko geflüchtet war, hat in der Nacht zu Mittwoch eine Frau (34) überfallen und beraubt. Dann schubste er sie ins Gleisbett. Er fiel bereits wegen Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Asylverfahrensgesetz polizeilich auf. Die Frau wurde dabei zum Glück nur leichtverletzt!

https://www.lvz.de/Region/Polizeiticker/S-Bahn-Schubser-wegen-Totschlags-vor-Gericht

Dresden März 2017

Zwei polizeibekannte Asylbewerber aus Marokko und Libyen stießen deutschen Familienvater ins Gleisbett und dabei wurde er von einem der Angreifer permanent mit Fußtritten daran gehindert aus dem Gleisbett zu kommen. Parallel zu den körperlichen Attacken fuhr die S-Bahn in Richtung Dresden in den Haltepunktbereich ein. Der Lokführer handelte gedankenschnell und leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Der Zug kam nur wenige Meter vor dem Geschädigten zum Stehen. Die beiden Angreifer flüchteten daraufhin, nach der Festnahme wurden bei dem lybischen Staatsangehörigen Betäubungsmittel (vier Haschischstücke á 5 cm) aufgefunden und sichergestellt. Beide Personen benutzten offensichtlich die betreffenden S-Bahnen ohne im Besitz eines entsprechenden Fahrausweises zu sein.

https://www.lvz.de/Region/Polizeiticker/S-Bahn-Schubser-wegen-Totschlags-vor-Gericht

München April 2017

Die schon aktenkundige 38-jährige Csilla H. sprach das Opfer, den 59-jährigen Unternehmensberater Werner M. in einer ihm unverständlichen Sprache an, bevor sie ihn von hinten vor die U-Bahn schubste, nur durch ein Wunder konnte der U-Bahnfahrer noch bremsen und kam 3 Meter vor dem Opfer zum halten!

https://www.bild.de/regional/muenchen/landgericht-muenchen/kranke-frau-schubst-mann-vor-ubahn-prozess-55085852.bild.html

Frankfurt Mai 2017

Unbekannte, lt. Zeugen wohl „Osteuropäer“ haben einen jungen Mann auf einem Bahnhof in Frankfurt/Main auf die Gleise gestoßen und schwer verletzt liegen lassen.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mann-nach-streit-auf-gleisbett-geschubst-15026916.html

Köln Juli 2017

Polizeibekannter „26 Jähriger ohne festen Wohnsitz“ stiess 18-jährige Touristin völlig unvermittelt gegen eine einfahrende U-Bahn, Opfer wurde leicht verletzt! Mehrfach war der U-Bahn-Schubser schon im Vorjahr festgenommen worden weil er Frauen massiv sexuell belästigt und geschlagen hatte!

https://rp-online.de/nrw/staedte/koeln/obdachloser-soll-immer-wieder-frauen-in-koeln-angegriffen-haben_aid-16438651

Gerlingen Oktober 2017

21-Jähriger Algerier der 2014 nach Deutschland flüchtete und schon in der Vergangenheit wegen Körperverletzung und anderem vor Gericht stand, schlug und trat mit seiner Bekannten einen jungen Gerlinger bewegungsunfähig um ihn dann ins Gleisbett der Stadtbahn zu stoßen, Opfer wurde schwer verletzt!

https://www.leonberger-kreiszeitung.de/inhalt.gerlingen-opfer-verpruegelt-und-auf-gleise-gestossen.962af34e-17d6-46eb-a5d5-4bac41326a68.html

Berlin Marzahn Oktober 2017

Täter „Gruppe junger Männer“ flüchtig: 25-Jähriger vor Straßenbahn gestoßen und schwer verletzt.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-marzahn-jugendliche-stossen-mann-vor-strassenbahn/20486724.html

Berlin Gropiusstadt Oktober 2017

Zwei Gruppen gerieten in Streit, ehe ein Unbekannter einen 32-Jährigen Mann von der Bahnsteigkante ins Gleisbett schubste und dort auf ihn einprügelte. Ein 29-Jähriger half dem Mann anschließend, die Gleise zu verlassen, teilten die Beamten mit. Das Opfer erlitt eine Platzwunde und mehrere Hämatome.

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1624322/

Berlin-Charlottenburg November 2017

28-jähriger Iraner trat 20-jährige Frau mit Anlauf vor die einfahrende U-Bahn, Opfer wurde überrollt und verstarb noch am Unfallort. Schon seit 2002 ist der Täter polizeibekannt, seine Strafakte ist lang. Schon mit 14 stach er einen Mann nieder.

https://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/frau-wird-auf-die-gleise-geworfen-und-von-u-bahn-ueberrollt

Wuppertal April 2018

Unter den Augen der entsetzten Eltern und der zwei Geschwister hatte der geistig verwirrte Täter aus Indien, der schon in früheren Jahren durch zahlreiche kleinere Delikte aufgefallen war mitten im Berufsverkehr den fünfjährigen Jungen auf dem Wuppertaler Hauptbahnhof gegriffen und war mit ihm vor einen Zug gesprungen. Der Vater des Kindes sprang ins ins Gleisbett um seinen Jungen zu retten und nur durch die schnelle Reaktion des Zugführers wurde schlimmeres verhindert, der Zug kam 2 Meter vor den Personen zum stehen! Bei dem Beschuldigten wurde eine Schizophrenie diagnostiziert.

https://www.welt.de/vermischtes/article182720654/Wuppertal-Kind-vor-fahrende-Lok-gezogen-Mann-muss-in-Psychiatrie.html

Hamburg August 2018

Der Geschädigte befand sich zur Tatzeit auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes St. Pauli. Plötzlich erhielt der 55-Jährige einen Stoß und stürzte daraufhin in das Gleisbett. Durch den Sturz erlitt der Geschädigte mehrere Frakturen, u.a. im Bereich des Oberkörpers und der Hüfte. Er konnte unmittelbar danach durch den Einsatz Unbeteiligter aus dem Gleisbett gerettet werden. Der Täter entfernte sich unerkannt vom Tatort.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4222755

Köln-Ehrenfeld September 2018

„18-jähriger Täter“ stiess einen 42-Jährigen, der am Bahnsteig wartete, so heftig , dass dieser ins Gleisbett stürzte. Ein Zeuge konnte den Verletzten wieder aus der Gefahrenzone ziehen.

https://www.rtl.de/cms/koeln-mann-in-u-bahn-gleisbett-gestossen-tatverdaechtiger-stellt-sich-4217926.html

Basel November 2018

Flüchtiger „Dunkelhäutiger Täter“ stiess 73-jährigen vor die Strassenbahn, Opfer leicht verletzt!

https://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Wurde-73-Jaehriger-gegen-das-Tram-gestossen–28568748

Hamburg Sternschanze November 2018

„Psychisch Kranke“ hat von hinten einer 56-jährigen Frau  unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund.einen kräftigen Schulterstoß versetzt und sie so ins Gleisbett geschubst.Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

https://www.abendblatt.de/hamburg/article215730727/Filmemacherin-an-der-Sternschanze-ins-Gleis-geschubst.html

Nürnberg Februar 2019

Von den 3 deutschen Jugendlichen die ins Gleisbett der S-Bahn von „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ gestossen wurden sind 2 dabei getötet worden!

Nürnberg: Türke und Grieche stoßen drei 16-Jährige Deutsche auf Gleis – zwei tot!

Leipzig März 2019

62-jährige von Unbekannten aus der Strassenbahn geschubst, Opfer schwer verletzt!

https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Schwer-verletzt-62-Jaehrige-in-Leipzig-Plagwitz-aus-Strassenbahn-gestossen

Blaubeuren April 2019

Zwei männliche Personen „schwarzafrikanischem Typs“ ohne Fahrschein schubsten Bahnmitarbeiterin nach einem schon im Zug vorausgehenden Gerangel bei einem Halt in das Gleisbett uns flüchteten. Die Bahnmitarbeiterin erlitt durch den Sturz eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen am Rücken und an den Oberschenkeln.

https://www.swp.de/blaulicht/ulm-neu-ulm/unbekannte-greifen-zugbegleiterin-an-30656664.html

Wien Mai 2019

Ein 20-jähriger Iraker stieß den ihm unbekannten 36-jährigen Mann unmittelbar vor den einfahrenden Zug. Der Lenker konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Opfer wurde vom Zug erfasst und wurde schwer verletzt.

https://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5625223/Wiener-UBahn_Mann-vor-Zug-gestossen_Verdaechtiger-fuehlte-sich

Dortmund Juli 2019

„12- und 13-Jährige“ stoßen 14- jährigen Jungen ins Gleisbett und hinderten ihn daran das Gleisbett zu verlassen! Täter flüchteten, als ein Zug einfuhr, der Junge kam mit einem Schock davon!

https://www.24vest.de/nrw/ruhrgebiet/dortmund-junge-gleisbett-gefangen-verdaechtige-sind-jahre-12827615.html

Voerde Juli 2019

Ein der Polizei und Justiz bestens bekannter 28-jährige Kosovare, dessen Gemeingefährlichkeit seit langem bekannt war schubste eine 34-jährige Mutter direkt vor einen einfahrenden Zug! Opfer verstarb sofort an der Unfallstelle.

Intensivtäter aus dem Kosovo (28) stößt arglose Frau (34) aus Mordlust vor den Zug

Essen Juli 2019

20-jähriger wurde brutal in die U-Bahngleise gestossen, Opfer leicht verletzt, gegen „Jugendliche mit lt. Bildern Migrationshintergrund“ wird ermittelt.

https://www.24vest.de/nrw/ruhrgebiet/essen-halbstarke-attackieren-mann-u-bahn-station-dann-passiert-haette-fast-leben-gekostet-12825373.html

Frankfurt Juli 2019

Ein 40 jähriger Eriträer stößt eine Mutter und ihr Kind ins Gleisbett vor einen einfahrenden ICE. Das achtjährige Kind starb an seinen Verletzungen, die Mutter konnte sich retten. Er versuchte noch eine andere Frau vor den Zug zu stossen.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-07/hauptbahnhof-frankfurt-kind-getoetet-ice-faq

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Wieder bestätigt es sich, dass Mord nicht gleich Mord ist.

Die Zahlen des BKA bestätigen es eindeutig.

  1. Es werden in Deutschland mehr Deutsche von Ausländern ermordet, als Ausländer von Deutschen.
  2. Es werden in Deutschland mehr Ausländer durch Ausländer getötet, als Ausländer von Deutschen.

Da in Deutschland natürlich mehr Deutsche leben, als Ausländer, wäre natürlich zu erwarten, dass die Statistik ein anderes Bild zeigen würde. Eine Minderheit tötet also deutlich mehr Menschen, als die einheimische Personengruppe, die (noch?) die Mehrheit stellt. Hier von importierter Gewalt und Mordlust zu sprechen ist wohl nicht ganz abwegig.

Gerade erst verlor in Frankfurt wieder ein Kind sein Leben durch einen importierten Kriminellen.

Wie war das noch 2015, als ca. 1 Millionen Ausländer, meistens ohne Ausweiß, unser Land fluteten? Damals sang man am Bahnhof:

(…weiterlesen…) Wieder bestätigt es sich, dass Mord nicht gleich Mord ist.

Zitat | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

STEELER-JUNGS spazieren diese Woche auch für ein getötetes Kind in Frankfurt.

Es gibt viele Gründe sich an den wöchentlichen Spaziergängern der STEELER-JUNGS zu beteiligen. In dieser Woche gibt es wieder einen Grund mehr. Wieder hat ein angeblich Asylsuchender einen Menschen in Deutschland getötet. Beinahe wären es sogar noch mehr gewesen. Der Afrikaner hatte versucht gleich 4 Menschen umzubringen. So verhält sich sicherlich kein wirklich Schutzsuchender. So verhält sich keiner der in seinem Heimatland angeblich politisch verfolgt wird, so verhält sich einfach nur ein widerlicher Verbrecher.

Während die STEELER-JUNGS wieder ihre wöchentliche Spaziergänge durchführen, wird es auch wieder linke Spinner geben, und vermeintliche Gutmenschen die wieder ihre Hetze in Steele verbreiten. Hat so eine Kinderseele nicht etwas ganz anderes verdient? Haben es die Eltern dieses Kindes, und evtl. die Geschwister und weitere Angehörige nicht verdient, dass man versucht diesem sinnlosen Töten durch Zuwanderer ein Ende zu bereiten?

Haben es das Opfer und die Angehörigen wirklich verdient, dass ideologisch verblendete hardcore Spinner die Angehörigen, das Opfer und Mittrauernde verhöhnen und  in die rechte Ecke stellen?

Diese widerliche Tat wurde nicht von einem tatsächlichen Asylanten begangen, sondern von eine rassistischen Afrikaner der in Wirklichkeit Deutsche hasst, und nur in das Land gekommen ist, um uns auszunutzen. Dagegen darf man durchaus auf die Straße gehen. Bei solchen Verbrechen wird es Zeit die STEELER-JUNGS bei ihren Spaziergängen zu unterstützen. Man muss nicht warten bis es zu spät ist. Wer Kinder hat, oder sogar Enkelkinder, der sollte am Donnerstag dem 1.8.2019 zusammen mit den STEELER-JUNGS durch Steele ziehen, und auch dem armen Jungen gedenken, der Opfer von Merkels importierten Gewalt wurde.

Veröffentlicht unter Allgemein | 8 Kommentare

ESSEN: Veranstaltung für ein getötetes Kind.

Gestern wurde bekanntlich in Frankfurt ein Kind und seine Mutter von einem Afrikaner ins Gleisbett gestoßen. Während sich die Mutter gerade noch vor dem einfahrenden ICE retten konnte, starb das Kind.

Für heute hatte jemand geplant, dass man vor dem Hans-Sachs-Haus Kerzen für das getötete Kind aufstellen könnte. Nach der Arbeit um 18 Uhr wollte man sich treffen. Es kam aber anders.

Den Treffpunkt fand ich nicht besonders gelungen, weil um 18 Uhr kaum jemand am Hans-Sachs-Haus ist. Ich hätte den Bahnhof besser gefunden. Allerdings musste die Person heute wohl länger arbeiten, und alleine wollte ich mich nicht vor das HSH stellen, besonders wenn dort sowieso kaum jemand ist.

Um 18:30 Uhr erfuhr ich dann, dass um 19:30 Uhr etwas am Hauptbahnhof Essen geplant ist. Ich entschied mich sofort nach Essen zu fahren, um die Menschen dort zu unterstützen. Leider habe ich im Moment nur einen furchtbar langsamen Rollstuhl. Außerdem fahren zurzeit nur wenige Züge nach Essen. Das bedeutete dann, dass ich erst gegen 20 Uhr in Essen war, und niemand mehr vorfand. Blöd gelaufen.

Ich erfuhr dann noch, dass man sich um 19:30 Uhr auf dem Platz vor der Hauptpost treffen wollte. Als ich am Willy-Brandt-Platz ankam, waren zwar viele Mannschaftswagen der Polizei und natürlich entsprechend viele Polizisten zu sehen, aber keine Kerzen, oder etwas ähnliches.

Ich sah dort einen älteren Polizisten den ich schon mehrfach bei unseren Spaziergängen in Steele gesehen habe. Ich fuhr zu dieser Gruppe, und sprach den Polizisten an. Ich wollte natürlich wissen, warum es so ein großes Polizeiaufgebot gab. Es antwortete aber ein jüngerer Polizist der links neben dem älteren Uniformierten stand.

Unfassbar was der mir gesagt hat.

Herr Schreiber, es hat sich schon alles erledigt, sie sind zu spät.

Auch wenn ich regelmäßig in Steele dabei bin, habe ich dort doch nichts mit der Polizei zu tun gehabt, aber dennoch wissen die wer ich bin. Ich wurde doch tatsächlich namentlich von dem Polizisten angesprochen. Das ist bestimmt ein begeisterter und regelmäßiger Besucher und Leser meines Blogs. Es hat halt Vorteile wenn man einen Blog hat der BEAMTENDUMM heißt.

Der Vorsitzende des BeamtenDumm-Flrderverein ist also auch bei der Polizei in Essen kein Unbekannter.

Veröffentlicht unter BdF, Beamtendumm, Demonstration, Polizei | 1 Kommentar

Manchmal fällt es mir schwer mir die Meinung der Gutmenschen anzuhören.

Natürlich gibt es auch in unserer Siedlung Menschen, die eine ganz andere Meinung haben als ich. Mir fällt da besonders eine Familie ein, bze. eine bestimmte Frau.

Am Anfang hatte ich in dieser Siedlung mit einigen Leuten hier Probleme. Das lag auch daran, dass in dieser Siedlung eine Knastbeamte wohnen, die natürlich über meine Berichterstattung wenig erfreut waren.

Ein weiteres Problem waren hier die Kinder. Für manche Kinder ist ein Rollstuhl bzw. ein Rollstuhlfahrer sehr interessant. Andere Kinder dagegen meinen, dass sie solche Menschen besonders schlecht behandeln können. Denen mangelt es an Respekt. Ich hatte da besonders Probleme mit einem libanesischem Jungen und seiner Schwester, sowie einem türkischen Mädchen. Es gab aber auch einen deutschen Jungen der etwas gegen mich hatte, weil sein Vater Busfahrer war, und ich eine Zeit lang Probleme mit dem Verhalten einiger Busfahrer hatte.

Inzwischen hat sich das grundlegend geändert. Vor einigen Jahren zog hier eine Familie mit vielen Kindern ein. Ein Junge davon glaubte den Blödsinn nicht, den andere Kinder ihm über mich erzählt hatten. Er suchte regelmäßig den Kontakt zu mir, ohne von mir gefressen zu werden.

Vor ungefähr zwei Jahren kam auch noch eine andere Familie in diese Siedlung. Die kleinere Tochter der Familie interessierte sich sehr für meinen Rollstuhl und mich, und nutzt gerne die Möglichkeit mit mir mitzufahren. Die Mutter hat erwachsene Kinder und zwei minderjährige Kinder. Über das jüngere Mädchen entstand auch ein Kontakt zwischen den Eltern und mir. Sie haben mir auch schon manchmal geholfen, z. B. wenn ich Probleme mit einem Rollstuhl hatte. Ich habe den Eindruck als ob die Mutter etwas die Hosen in der Familie an hat. Die Familie ist sehr sozial eingestellt, genauso wie ich, aber dennoch politisch völlig anders gepolt.

Über Themen wie Kinderklau, oder Jugendamtswillkür war dieser Familie nichts bekannt. Was die Ausländerpolitik anbetrifft hat die Mutter eine völlig andere Vorstellung als ich, obwohl sie Mutter regelmäßig Probleme mit zwei Nachbarn hat. Beide Familien sollen aus der Türkei stammen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Weiterer Einzelfall in Deutschland Frau und Kind vor Zug geschubst, Kind stirbt.

Es ist zum Kotzen. Wieder hat ein angeblich Schutzsuchender aus Afrika einen Menschen in Deutschland getötet. Eine Frau und ihr Kind wurden von dem afrikanischem Schutzsuchenden vor einen Zug gestoßen. Er versuchte sogar noch eine weitere Person in das Gleisbett zu stoßen, was misslang.

Der Schwarzafrikaner und seine Opfer kannten sich nicht. Gründe für die Tat sind bisher auch nicht bekannt. Vielleicht hat ihm ja die Farbe seines Rettungsboot nicht gefallen, vielleicht war Frau Rakete und Co auch nicht nett genug zu ihm. Wieder mal so ein Fall, wo ein Rettungsaktion ala Rakete zum Rohrkrepierer wurde.

Und man kann schon ahnen, was jetzt wieder passieren wird. Die Menschen die wegen dieser abscheulichen Tat eine von uns Deutschen alimentierten Flüchtling auf die Straße gehen wollen, um ihren Protest gegen diese Tat, oder ihr Mitleid für das tote Kind und die überlebende Mutter zum ausdruck bringen wollen, die wird man gleich wieder als abscheuliche Nazis bezeichnen. Den Täter wird man vielleicht mal wieder als armes Opfer hinstellen, der für seine Tat nicht wirklich verantwortlich ist, und sicherlich wird schon eine Gegendemo angemeldet worden sein, noch bevor die bösen Rechten überhaupt eine Demo planen konnten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Pia wird 18

Dave wird im August 17 Jahre alt. Seine ältere Schwester Pia hat heute Geburtstag. Sie wird 18 Jahre alt, und damit ist jetzt eigentlich volljährig. Für Pia sollte das im Normalfall ein doppelter Grund  zur Freude sein. Mit ihrer Volljährigkeit kommt sie normalerweise aus den Fängen der Jugendamtes und der Kinderklaumafia frei. Allerdings steht zu befürchten, dass das bei Pia anders verlaufen soll. Die Verantwortlichen werden Angst davor haben, dass Pia ihre neue Freiheit dazu benutzen wird, um über ihre Erlebnisse und den Zuständen in den Kinderzentren (KZ) zu berichten, und evtl. gegen die Verantwortlichen vorgehen könnte. Es ist deshalb möglich, dass man Pia unter Betreuung gestellt haben könnte, um sie weiter kontrollieren zu können, und weiter mit ihr Geld verdienen kann.

Das ist zu befürchten, denn trotz der heutigen Volljährigkeit gibt es bisher keinen Kontakt mit Pia. Für Dave bedeutet dies natürlich, dass er genau richtig gehandelt hat, als er 2018 zum 2. und zum 3. Mal aus einem KZ geflüchtet ist, und sich vorsorglich ins Ausland abgesetzt hat. Sicherlich hätte man auch ihn nicht mit 18 Jahren aus den Fängen der staatlichen Kinderhändler entlassen.

Natürlich wünschen wir Pia zu ihrem heutigen Geburtstag alles Gute.

Am 3.8. wird Dave 17 Jahre alt. An diesem Tag werden wir in Berlin vor den Bundestag den Geburtstag von Dave und Pia feiern. Eine entsprechende Demo wurde bereits angemeldet und wurde auch schon genehmigt.

Angemeldet wurde die Demo zwischen 11:11 und 20 Uhr.

über Pia wird 18

Zitat | Veröffentlicht am von | 5 Kommentare

Bernd Schreiber beim ZDF und JUGENDÄMTER.com (Michael Strerath)

Das ZDF hat ja in dieser Woche über Bürgerwehren einen Beitrag gesendet. Am Anfang des Beitrags hat man über die STEELER-JUNGS berichtet. Mehrfach bin auch ich dort zu sehen.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/innere-unsicherheit-buergerwehr-auf-streife-102.html?fbclid=IwAR3OWm4RyYA4YfaE4g1hQSU2eryMCnhnNA2GNiZ1I3s7j3NlcboyjO6Lc5Y

Es kommt aber noch besser.

Nicht ganz so prominent wie das ZDF ist JUGENDÄMTER.com. Ein IMPRESSUM konnte ich dort nicht finden. Bekannt ist uns aber dort Michael Strerath. Für mich und viele andere handelt es sic bei diesem Konvertit nur um einen kleinen Dummschwätzer und Wichtigtuer, der gerne die Not von Eltern nutzt um diese abzuzocken. Bekannt ist ja, dass er z. B. bei Katja Warnke 10.000 Euro haben wollte, um ihr zu helfen. Eine Hilfe die die Mutter aber gar nie haben wollte. Daraufhin hetzte er damals gegen Katja, wie er jetzt wieder gegen Frank Engelen hetzt.

Ich finde dort auch gleich dreimal Erwähnung.

https://www.jugendaemter.com/der-jugendhilfefall-dave-moebius-und-frank-engelen/

Der Typ ist so schräg, dass ich das gerne weitgehend unkommentiert verlinken möchte.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Geschützt: Amtsgericht Gelsenkirchen

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht unter Allgemein