Noch mehr Justizkritiker/-opfer bei Demo erwünscht!

Am 7.5.2012 macht die 388. Gelsenkirchener Montagsdemo ihren monatlichen Demonstrationsumzug.

Wegen der Berichterstattung in der WAZ vor 10 Jahren, als ich beim Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer verhaftet wurde, wurde die geplante Strecke verlegt. Jetzt führt sie an der WAZ, dem Sozialgericht Gelsenkirchen und dem Amtsgericht Gelsenkirchen vorbei.

Grund für die Verhaftung soll mein T-Shirt gewesen sein mit der Aufschrift “Prozessbeobachter”, das Richter Rumberg angeblich nicht gefiel.

Dumm nur, er hatte die Verhaftung bereits angekündigt, als er noch gar nicht wusste, was auf dem T-Shirt stand. Auch hat er offiziell noch nicht einmal mitgeteilt, dass es um das T-Shirt gehen soll. Ein T-Shirt, dass ich damals bereits seit 18 Monaten regelmäßig bei Gerichtsverhandlungen trug.

Da wir an diesem Tag das Problem “Justiz” mal präsentieren wollen,  wird die Montagsdemo von Justizkritikern/Justizopfer aus der Umgebung unterstützt. Ca. 10% der Demonstrationsteilnehmer kommen von der Betrugsopferhilfe Wuppertal. Natürlich sind weitere Justizkritiker/-opfer erwünscht.

Deshalb wäre es schön, wenn dieser Beitrag auf beamtenduum.wordpress.com auch per Mail weitergeleitet wird, damit auch andere von der Veranstaltung erfahren.

Treffpunkt ist 17 Uhr am Kolpinghaus Gelsenkirchen, in der Nähe des HbF. Um 17:30 beginnt dann die Versammlung am Preuteplatz, und nach 18:00 dürfte  sich dann der Demonstrationszug in Bewegung setzen.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Justiz, Justizmafia, Montagsdemo abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Noch mehr Justizkritiker/-opfer bei Demo erwünscht!

  1. Bernd Vogt schreibt:

    Wenn nur 10% aller Justiz-Geschädigter und -Opfer des BRD-Regime seit 1949 zu der Montagsdemo am 7.5.2012 in Gelsenkirchen kommen würden, müsste die Fläche von ganz NRW zum Veranstaltungsraum erklärt werden. Nicht nur die Strecke zwischen WAZ, SozG und AG Gelsenkirchen!!!

    Millionenfacher Trick- und Prozessbetrug durch nicht volkslegitimierte BRD-”Juristen”, Willkürprozesse, dass Anlegen von Geheimakten über wehrhafte Demokraten und Menschenrechtsverteidiger, bewusste Falschaussagen von BRD-Bediensteten vor Gericht, damit Unschuldige zu Schuldigen gemacht und verurteilt werden können, Inhaftierung und Folterung Unschuldiger, etc. etc. etc. muss der Öffentlichkeit eindringlich bekannt und bewusst gemacht werden!!!

    Auch wer (noch) nicht zum Opfer von Willkür und Terror anmaßender BRD-Juristen, betrügerischer, heimtückischer Anwälte, oder arroganter BRD-Bediensteter aller Gattungen geworden sein sollte (gibt es noch derartige Exoten?), möge zu den Montagsdemos in Gelsenkirchen gehen!

    DASS SCHICKSAL VON MILLIONEN JUSTIZGESCHÄDIGTER UND -OPFERN KANN JEDERZEIT JEDEN EREILEN – AUCH DICH!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s