Im Netz der Stasi

Die DDR war ein Unrechtsstaat, heißt es. Sie war totalitär organisiert. Meine Verwandten lebten dort, wir besuchten sie regelmäßig. Natürlich brachten wir Dinge mit, fürchteten die unsäglichen Kontrollen an der Grenze. Meine Mutter brachte regelmäßig Westgeld mit, natürlich geschmuggelt. Eines Tages wurden wir an der Grenze aus dem Zug geholt, der fuhr ohne uns weiter. Es kam nie heraus woher man einen Tip bekam.  Über bestimmte Themen durfte man in der DDR nicht laut reden, Mielkes Stasi hörte mit. Die Stasi war der größte Terror- und Überwachungsapparat der Welt, auf 180 Bürger kam – 1989 – ein Stasi Mitarbeiter, unter Hitler kam ein Gestapo Mitarbeiter auf nur 8500 Einwohner (Wikipedia). Wohl ebenfalls einzigartig wurden Menschen an einer Hochschule gezielt für die Begehung von Verbrechen ausgebildet, Menschen systematisch zu zerstören, psychisch zu foltern

http://de.wikipedia.org/wiki/Operative_Psychologie

beinhaltend den Mißbrauch der Psychiatrisierung

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article1298609/27-April-1990.html

Besehen wir uns die Methoden in unserer jetzigen Gesellschaft, so finden wir doch überall  – hoch erschreckende – Parallelen.

Wen wundert es, so ist dies in der BRD, in Neudeutschland, allerdings erst seit der sogenannten Wiedervereinigung der Fall. Aber wo waren 1990 plötzlich all die vielen Stasi Mitarbeiter geblieben, sie konnten sich ja nicht in Luft aufgelöst haben. Nein, sie wurden natürlich mit in die BRD übernommen.

Im Netz der Stasi war eine interessante aufschlussreiche Dokumentation des ZDF/History.

Klicken sie sich hier durch, u.a. (unter Jörg Berger) bei “berechtigte Angst”

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/interaktiv/1139940/Im-Netz-der-Stasi#/beitrag/interaktiv/1139940/Im-Netz-der-Stasi

Und wo genau kamen die Stasi Leute unter ?

Überall, in der Wirtschaft, Detekteien, Behörden, Polizei, Justiz ..

http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/in-behoerden-wimmelt-es-von-ex-stasi-mitarbeitern/1554700.html

http://winfuture.de/news,58368.html

http://www.morgenpost.de/brandenburg/article1599435/82-Justizbedienstete-spitzelten-fuer-die-Stasi.html

http://www.youtube.com/watch?v=46gTMnQMzm4

http://www.youtube.com/watch?v=z_LC8YuepVA

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1996/1219/lokales/0076/index.html

wer recherchiert wird weitaus mehr finden.

Unter dem Stasi Begriff der “Zersetzung” versteht man jegliche Art von psychischem Terror. Ausgrenzung, Isolierung, Rufschädigung, Schikanen aller Art, gezieltes unter Druck setzen in jeglicher Form, systematisch Menschen in den Selbstmord treiben .. also auch alles, was heute unter dem Begriff Mobbing zusammengefaßt wird.

Die USA hatten extremes Interesse an den sogenannten Rosenholz Dateien, verschafften sich deren Besitz, unter ungeklärten Umständen.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/519339/

Auch so erklären sich ergo einige Zustände in unserem Ländle, die wir zuvor (mindestens im Westen) nicht kannten, manches von vielen mit Stasi II oder Superstasi bezeichnet.

Natürlich hat man in über 20 Jahren vieles “gelernt” und massiv verschärft, es an viele so weitergegeben, mehrfach multipliziert.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Justizmafia, Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Im Netz der Stasi

  1. Pingback: Merkels Gruselrepublik, die totalitäre Vernichtung des Volkes? | Beamtendumm

  2. Pingback: Die Justiz als Unternehmen, Rechtsstaat ade | Beamtendumm

  3. Andreas Dmytrowicz schreibt:

    Tatsächlich stellte 1990 den Wendepunkt dar.

    Die USA hatten gezielt die Sowjetunion aufgelöst, Abspaltungen betrieben, einstiger Mitglieder, die sich dann für unabhängig erklärten. Das erfolgte durch immense Geldzahlungen, Infiltrierung, etc., wie u.a. Arte berichtete, mit Hilfe/Aussagen einstiger Beteiligter. So war der sog. kalte Krieg gewonnen, einzig die USA als Supermacht verblieben.

    Gorbatschow erklärte 2008, man dürfe den USA nicht vertrauen

    http://fefe.soup.io/post/3194038/Gorbatschow-Man-darf-den-USA-nicht-vertrauen

    Tatsächlich war alles versprochen und zugesagte reines Blendwerk. Die USA hatten schon keinen der mit den Indianern geschlossenen Verträge eingehalten.

    Arte hatte in einem Themenabend sehr schön die Entwicklung der Mafia aufgezeigt, die Verbreitung u.a. aus Italien durch Einwanderung in die USA. Die sog. sizilianischen Verhältnisse verschärften sich dort, die Mafia bestimmte zunehmend auch politisches, CIA und Mafia arbeiteten Hand in Hand

    http://www.google.de/#hl=de&xhr=t&q=mafia+und+Cia+zusammenarbeit&cp=28&pf=p&sclient=psy&source=hp&aq=f&aqi=&aql=&oq=mafia+und+Cia+zusammenarbeit&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=fbe7ebe8a7d7e025&biw=1257&bih=488

    Mit KGB, Stasi, CIA und Mafia kamen die skrupellosesten und kriminellsten Organisationen zusammen.

    Schon 1945 hatten sich die USA ranghohe Nazis einverleibt, insbesondere deren Wissen, andere Nazis wieder fest in der BRD und den “neuen” Institutionen installiert, die auch als eine Art Statthalter agierten. Truppen der USA blieben bis heute in Deutschland (die wir alle auch bezahlen dürfen/müssen).

    Deutschland als mächtiges Wirtschaftsland, besonders zusammen mit der DDR, waren zentraler Punkt von allem folgenden, was auch ganz Europa betraf. Wiedervereinigung, EU, Deutschland als Zahlmeister, Wegfall aller Grenzen, Globalisierung, die gewollt vollkommen unkontrollierte Zuwanderung, die uns auch nach und nach die Mafia bescherte, wie u.a. Arte schön dokumentierte.

    Besonders in den Gebieten der ehemaligen DDR waren Stasi-Kader noch fest verankert. Besonders dort verfestigte sich zunehmend die Mafia, die mit der Stasi eine unheilige Verbindung einging.

    Die Wirtschaft wurde zunehmend vereinnahmt, Justiz, Polizei, Politik, andere Behörden und Institutionen im Staat unterwandert, ein Staat im Staat geschaffen.

    Jürgen Roth hat es ebenfalls beschrieben

    http://shop.infokrieg.tv/de/Buecher/Geldsystem-und-Wirtschaft/Juergen-Roth-Mafialand-Deutschland-

    So wurden seit 1990 die Bürger zunehmend entrechtet, immer mehr Kriminalität hielt Einzug, ebenso das sog. Mobbing, sowie diverses weitere, was die Bevölkerung verängstigt, die Bereitschaft für Widerstand hilft zu untergraben.

    Offen erkennbar dienen Justiz, Polizei, Behörden, etc., immer mehr Willkür gegen das eigene Volk auszuüben. Bisherige Rechte werden immer weiter eingeschränkt, unter hoch fragwürdig herbeigesuchten, oder geschaffenen Begründungen. Einige “Scheinurteile” spiegeln Rechtssicherheit vor, die real aber doch gar nicht besteht, wie wir alle hier im Blog (und Massen andere Betroffene, die flächendeckenden Einzelfälle) gut bestätigen können.

    BGH und Bundesverfassungsgericht üben sich in hoch fragwürdigen Entscheidungen, z. B. in Bezug auf ausländische Kriegseinsätze, oder der massenhaft kritisierten Auslegung von Rechtsbeugung, entgegen
    gesetzlich festgeschriebenem (selbst bei Wikipedia nachlesbar). Auch Jürgen Roth spricht dies an, bei dem übrigens Buchinhalte per Gerichtsentscheid geschwärzt wurden, siehe “Mafialand Deutschland.”

    Der aufgestaute Hass, die Wut und Hoffnungslosigkeit, entlädt sich in zunehmenden Gewaltexzessen, in Bahnen, auf der Straße, in Fußballstadien, oder bei Straßenschlachten linker und rechter Gruppierungen.

    Dabei sollten doch sowohl linke als auch rechte Pappnasen begreifen können, der Krieg untereinander scheint erwünscht, verhindert er doch einen notwendigen – Z u s a m m e n h a l t – um vorherrschendes
    g e m e i n s a m anzugehen.

    Am gefährlichsten ist ein totalitärer Staat, unter dem Tarnmantel einer Demokratie.

    Dort treten auch immer die am brutalsten auf, die es so nur gedeckt von anderen wagen, aber feige jedem offenen Zweikampf hilfeschreiend aus dem Weg gehen.

    • Andreas Dmytrowicz schreibt:

      Der Schall und Rauch Blog hat auf diesen Artikel verlinkt, der die – flächendeckende – Realität wiederspiegelt

      http://www.buergerstimme.com/Design2/2011-08/der-parteienfinanzierungsstaat/

      Darin heißt es u.a.: ” deutsche Mafia .. die mit anderen Mafias im Sinne der Globalisierung venetzt ist.”

      Dies genau ist Fakt. Es gibt nichts, ich betone nichts, was nicht unterwandert ist, die Aussagen decken sich sowohl mit denen in meinem Artikel hier, als auch mit denen des Jürgen Roth.

      Mein Verständnis endet da, wo ein Volk alles auf dem Präsentierteller serviert bekommt, nur zugreifen braucht, dennoch nicht anders handelt als vor 70 Jahren.

      Es gibt keinen Staat Deutschland mehr,
      es gibt nur noch einen Staat im Staat,
      den das organisierte Verbrechen beherrscht !

      Jeder vernünftig denkende Mensch hätte doch lange aufwachen müssen, merken jetzt vorliegendes kann nur kriminellen Hirnen entsprungen sein.

      Medien propagierten:

      Man muß über Leichen gehen. ”

      Nie gab es so viele Leichen wie heute. Es gibt absolut keine Hemmschwelle mehr. Ein fast 8o jähriger tötet und zersägt seine Frau, zündet sie an.

      Polizistinnen töten ihre Kinder, sogar ihr Baby, aus allerniederdesten Beweggründen.

      Es gibt keinen Tag, an dem nicht grausamsten Verbrechen bekannt werden, ein menschliches Leben zählt – heute – absolut nichts mehr.

      Ich wohne in einer gutbügerlichen Wohngegend. Selbst hier wurde vor einigen Jahren der Torso einer Frau hinter dem Haus aus einem Kanal gezogen.

      Manche Todesfälle erscheinen dann doch sehr supekt.

      Da lag ein Uwe Barschel bekleidet tot in der Badewanne ..

      http://klickdiemouse.de.tl/m.oe.glicherweise-fragw.ue.rdige-Tode.htm

      .

      Nicht nur Jürgen Roth enthüllte, wie der Staat mit allen Institutionen und Wirtschaftsunternehmen, in festen Händen der Mafia (Stasi, u.a. Verflechtungen) ist.

      http://www.juergen-roth.com/deutschlandclan.html

      wie fest die Justiz Bestandteil des organisierten Schwerverbrechens ist

      http://www.juergen-roth.com/anklageunerwuenscht.html

      was gewollt ist

      http://www.juergen-roth.com/ermittelnverboten.html

      wie die Volksvernichtung funktioniert

      http://www.juergen-roth.com/gangsterwirtschaft.html

      So landen beispielsweise auch die sogenannten – Zusatzbeiträge – , die von Krankenkassen erhoben werden, in den Händen des organisierten Verbrechens, wie gerade ein Magazin enthüllt hatte.

      Ebenso ist es mit der vorsätzlichen Zerstörung der Sozialsysteme
      durch Medien massenpsychotisiert privatisiert, Gelder in mafiöse Kassen umgeleitet..

      Wie auch Arte berichtete hat die Mafia lange nichts mehr mit dem zu tun, was von ihr bekannt war.

      Die heutige Generation seien Akademiker, Juristen, etc., die fest installiert den Staat aushöhlen.

      Auf der anderen Seite ist die grenzenlose Skrupellosigkeit bekannt, vor absolut keiner Grausamkeit zurückzuschrecken, Menschen verschwinden zu lassen, sogar Kinder zu töten.

      Heute herrscht eine nie gekannte BARBEREI vor, eine völlige Entrechtung, einhergehend mit unvorstellbarsten Grausamkeiten.

      (wie auch ich sie in schier unvorstellbarere Skrupellosigkeit erlebe)

      Guantanmo ist heute überall.

      Nichts, aber auch gar nichts mehr, ist noch mit wie auch immer geateten Vorgaben vereinbar. Ob deutsches Grundgesetz, allgemeine Erklärung der Menschenrechte ..

      gut lesen, gibts hier unten

      .. wo auch gleich dokumentiert ist wie heute Leichen verschwinden, wie weit man geht

      http://klickdiemouse.de.tl/Wenn-der-fragw.ue.rdige-Tod-des-Vaters-zum-Terror-wird.htm

      17.000 (!!) Patienten sterben inzwischen – offiziell – wie mein Vater, an groben Unterlassungen, Behandlungsweigerungen etc., aus reinem Gewinnstreben.

      Auch hinter vielen privatisierten Krankenhäusern stecken hoch mafiöse Konstrukte, bei denen der Mensch, dessen Leiden, absolut keine Rolle mehr spielt

      http://klickdiemouse.de.tl/Krankenk.ae.user-_-kriminell.htm

      .. auch heute bei Kontraste Thema (danke an die Medien, die den Fall nun immer wieder zum Anlass für Berichte nehmen).

      Immer und immer wieder rechtsbeugendes Bundesverfassungsgericht oder Bundesgerichtshof, strafvereitelnde Genaralbundesanwaltschaft, wie zureichend im Netz dokumentiert

      u.a. hier durch Rechtsanwältin Beatrix von Oldenburg

      Zitat:
      ” bestätigten Richter .. vom Bundesverfassungsgericht,
      dass die Urteile sich nicht am Recht orientierten,
      sondern an dem politisch vorgegebenen Ziel. .
      wir haben so entschieden, weil es der Kanzler so wollte .”

      Und:
      ” Ein Bundestagsabgeordneter sagte ..
      wenn ich den Skandal öffentlich anprangern würde ..
      müßte ich meinen Förderer ins Gefängnis bringen ..
      das werde ich nicht tun.”

      http://www.derrechtsstaat.de/?p=49

      – Das darf man sich dann bitte mal auf der Zunge zergehen lassen !! –
      .
      .
      Mit der künstlich herbeigführten Finanzkrise erleben wir gerade
      die völlige Enteignung der Völker,
      die Privatisierung von allem was einmal Staats/Volkseigentum war,
      zur vermeintlichen Schuldenabdeckung.

      Nehmt verdammt endlich zur Kenntnis:

      JEDWEDE. RECHTSSTAATLICHE. ORDNUNG .IST .BESEITIGT

      was klar heißt

      Artikel 20 Abs 4 Grundgesetz

      – Widerstandsrecht –

      ist PFLICHT !

  4. Helmut Karsten schreibt:

    Was ist fieser als die STASI, brutaler als die GESTAPO? Antwort: GESTAZIPO.

  5. werner aus solingen schreibt:

    Als Ersatz für Gestapo und Stasi haben wir jetzt doch den Verfassungsschutz, der die Verfassung schützt, die wir ja bekannter Weise nicht haben. Dafür sind die “Verfassungsschützer” ja gut von den “Alt-Nazis” ausgebildet und seid der “Wiedervereinigung” zusätzlich vom Stasipersonal verstärkt worden. So hat weder die Gestapo noch die Stasi das gewöhnliche Volk geschütz, aber erfolgreich die jeweiligen System- Bonzen. Weil das sich so bewährt hat, schützt es nicht nur das heutige “Bonzenregime” sondern sorgt auch zwecks Erhalts diesem Bonzenregime dafür, daß die bösen “Rechten, die Nazis” als Feindbild nicht verloren gehen. Gegen wen sollten ansonsten die Gutmenschen Gesicht und Flagge zeigen und gegen braun auf die Straße gehen ? Nur immer gegen Castoren und fürs “Abschalten”, damit sind die Gutmenschen nicht ausgelastet. Darum Kampf gegen “Rechts” !

    Solange sie damit abgelenkt und beschäftigt sind, bemerken sie nicht, wie Politik und Justiz gegen das Volk arbeiten und ganze Schichten (Arbeiter und Angestellte der freien Wirtschaft) organisiert zwangsverarmen durch Arbeitsplatzverlust, Harz IV, Trennung, Scheidung, willkürliche Verwicklung in juristische Verfahren, usw., usw. und so ganz nebenbei das Volksvermögen an die “Heuschrecken” verschenken. Gewerkschafter und Christenführer unterstützen das ohne Widerspruch. Sind das nicht die idealen Volksinteressen- Vertreter ?

  6. Helmut Karsten schreibt:

    Interessante Statistik. Ich meine das, mit den 180 : 1. Hätte man mir das vor 20 Jahren gesagt, hätte ich erwidert: Du spinnst!
    Heute weis ich besser. Das “Herr-Blockwart- ich-weis-was-Gehabe” ist ja sowieso dermaßen URDEUTSCH wie die Bratwurscht und der Krautwickel, jetzt, verbunden mit dem totalen Kontrollfreak-ismus, sehe ich nur ANOTHER DAY IN PARADISE !
    “DEN werden wir nie kriegen, der arbeitet doch für “DIE” – sagte mein erster Pflichtverteidiger als ich ihn unerwartet im Rechtsanwaltsgang (genannt der ‘Märchenwald”) in der JVA traf. Er meinte den Frustschläger aus meiner Ursprungssache. http://www.helmutkarsten.de – noch Fragen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s